mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 23.05.2017 23:22 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Ausbildung Mediengestalter (Ich bin momentan sehr verwirrt) vom 17.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Ausbildung Mediengestalter (Ich bin momentan sehr verwirrt)
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Mirox
Threadersteller

Dabei seit: 17.01.2007
Ort: Wiesbaden
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 03:36
Titel

Ausbildung Mediengestalter (Ich bin momentan sehr verwirrt)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich hoffe das sich der ein oder andere den Text von mir anliest und gute Ratschläge für mich hat, da ich nun total verwirrt bin und etwas (sehr) hilflos da stehe.

Bin momentan 18 Jahre alt und hab die Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Informationstechnik.

Meinen Fach-Abi hatte ich bereits mit 17 gemacht, jedoch habe ich mich nicht früh genug mit Ausbildung beschäftigt bzw. ich hatte einfach keine Ahnung was ich machen möchte. Nun war dann eben dieses verlorene Jahr da, um mich für eine Ausbildung zu bemühen und dies habe ich auch gemacht.

Ich hatte mich als Hotelfachmann beworben und bekam einige Absagen, jedoch auch einige Zusagen zu einem Praktikum. Von denen wollten mich fast alle dazu überreden, dass ich bereits zum Neujahr anfange, jedoch wollte ich dies nicht, weil ich dadurch andere Bewerbungen nicht in Frage kämen. Nun hatte ich dann auch schnell ein Praktikum gemacht, und dieser hat mir gezeigt, dass ich auf keinen Fall später Betten von andere Leuten machen möchte oder rumkellnern will.

Nebenbei hatte ich offene Bewerbungen zum oben genannten Mediengestalter offen und Immobilienkaufmann. Wobei der MG meine 1. Schiene momentan ist.
Ich bin nun aber rein zufällig hier drauf gestoßen und lese eigentlich fast nur, wie schlecht es den Leuten nach der Ausbildung geht. Hab gelesen, dass der Einstiegsverdienst bei 1.500 € Brutto liegt, was eigentlich für heute einfach zu wenig ist finde ich. Man muss ja auch denken, ob man später damit über die Runden kommt. Jemand mit einem Handwerklichen Beruf verdient soviel, aber Netto... Dann, dass es überhaupt keine Aufstiegschancen gibt im Beruf gibt und auch soviele Leute vorhanden sind. Vom Hilfe vom Statt möchte ich später nicht Leben, es gibt nichts schlimmeres als zu Hause zu sitzen und nix zu machen.
Ansonsten würde mir der bereich Design eigentlich sehr gefallen, da ich selbst nun öfter am PC bin und auch sehr gerne eigene Videos drehe und bearbeite, Bilder bearbeite, Webseiten erstelle. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, im 3D Bereich mich ausbilden zu lassen, da dies ja Textur, 3D usw. beinhaltet und einer Herstellung eines Videospiel ähnelt. Das ist eigentlich das was ich gerne mache, jedoch nicht wenn ich danach jeden Cent umdrehen muss. Danke fürs Lesen.

Falls ich was vergessen hab, dann fragt mich bitte.

Miro


PS: Zum Glück hab ich mich nebenbei für einige Studiengänge beworben


Zuletzt bearbeitet von Mirox am Mi 17.01.2007 15:02, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
washy

Dabei seit: 02.03.2004
Ort: Köln
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 07:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn du gut bist und dich selber weiterbildest, kommste auch weit (wie in jedem beruf), zB zum Art Director. Die verdienen dann auch viel geld. als mg hinterher arbeite kann reichen, wenn du in einer guten agentur landest die vernünftig zahlt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 09:25
Titel

Re: Ausbildung Mediengestalter (Ich bin momentan sehr verwir

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mirox hat geschrieben:
Ich bin nun aber rein zufällig hier drauf gestoßen und lese eigentlich fast nur, wie schlecht es den Leuten nach der Ausbildung geht. Hab gelesen, dass der Einstiegsverdienst bei 1.500 € Brutto liegt, was eigentlich für heute einfach zu wenig ist finde ich. Man muss ja auch denken, ob man später damit über die Runden kommt. Jemand mit einem Handwerklichen Beruf verdient soviel, aber Netto... Dann, dass es überhaupt keine Aufstiegschancen gibt im Beruf gibt und auch soviele Leute vorhanden sind. Vom Hilfe vom Statt möchte ich später nicht Leben, es gibt nichts schlimmeres als zu Hause zu sitzen und nix zu machen.


Leider sieht die Realität oft so aus. Es gibt zwar auch löbliche Ausnahmen, aber die sind mir in meiner bisherigen Laufbahn doch eher selten untergekommen. Grundsätzlich ist Mediengestalter, wenn man nicht grad irgendwas spezialisiert macht, ein ziemlich mies bezahlter job mit vielen überstunden. wie du auch schon erkannt hast, sind die aufstiegschancen meistens gering. n paar weiterbildungen und evtl. irgendwann mal ne anstellung als art-direktor oder teamleiter (in größeren agenturen) dürften da das höchste der gefühle sein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
quasimodo

Dabei seit: 04.01.2007
Ort: Mainhatten
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 17.01.2007 10:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mediengestalter wird man nun mal nicht wegen der Kohle sondern aus Überzeugung * Ja, ja, ja... *

Aber grundsätzlich ist es (wie in jedem Beruf) davon abhängig was man selbst daraus macht. Wer sich nach der Ausbildung entspannt in irgend einer Agentur niederlassen will, wird nicht weit kommen. Aber wenn du interessiert bist und immer am Ball bleibst (und als Mediengestalter heißt immer auch wirklich für immer und ewig) dann kannst du auch was erreichen und entsprechend verdienen.

Das man nach der Ausbildung direkt kein riesen Gehalt bezieht ist schon immer so gewesen und in anderen Berufen bestimmt auch nicht anders.
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 10:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

quasimodo hat geschrieben:
Mediengestalter wird man nun mal nicht wegen der Kohle sondern aus Überzeugung * Ja, ja, ja... *

Aber grundsätzlich ist es (wie in jedem Beruf) davon abhängig was man selbst daraus macht. Wer sich nach der Ausbildung entspannt in irgend einer Agentur niederlassen will, wird nicht weit kommen. Aber wenn du interessiert bist und immer am Ball bleibst (und als Mediengestalter heißt immer auch wirklich für immer und ewig) dann kannst du auch was erreichen und entsprechend verdienen.

Das man nach der Ausbildung direkt kein riesen Gehalt bezieht ist schon immer so gewesen und in anderen Berufen bestimmt auch nicht anders.


überzeugung schön und gut. aber wenn ich davon keine familie ernähren kann nützt mir meine ganze überzeugung nix. klar kann man im medienbereich auch gutes geld verdienen. aber der überwiegende teil der beschäftigten verdient doch eher mies bis mittelmäßig. wie gesagt - es kommt auf die eigenen kenntnisse und fähigkeiten an. wer spezialkenntnisse mitbringt (beim programmieren z.b.) kann natürlich entsprechend mehr dafür verlangen. aber jemand der halt "nur" seine 3 jahre ausbildung gemacht hat, wird da nicht allzuviel reissen können.

wie ist es immer so schön - angebot und nachfrage bestimmen den preis. die nachfrage nach mg-stellen ist wahnsinnig hoch und deshalb können sich die arbeitgeber natürlich rauslassen, wenig zu bezahlen und trotzdem gute mitarbeiter zu bekommen, weil eben genug leute bereit sind, für kleines geld zu schuften...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 10:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In erster Linie mal bewegen sich Mediengestalter derzeit in einem Arbeitgebermarkt. Das heißt: Es gibt ein Überangebot an Mediengestaltern und deswegen können sich die Arbeitnehmer Ihr Personal relativ frei aussuchen. Das bedeutet aber auch: Wenn ein Bewerber zu teuer ist, finden sie immer noch einen, der billiger arbeitet (zumindest, solange es "nur" um reine Produktionsprozesse geht).
Wenn man daneben noch den einen oder anderen Skill mitbringt, der vom Arbeitgeber gefragt ist, kann es aber auch passieren, das man mehr verdient.
Mein "Einstiegsgehalt" lag z.B. deutlich über 2000,- und ich hatte vom ersten Tag an im Arbeitsvertrag stehen, dass ich ein weiteres Gewerbe neben meiner Tätigkeit führen darf (und auch darüber verdiene ich fast nochmal die Hälfte).

Es geht also auch anders!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
quasimodo

Dabei seit: 04.01.2007
Ort: Mainhatten
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 17.01.2007 10:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

aUDIOfREAK hat geschrieben:
überzeugung schön und gut. aber wenn ich davon keine familie ernähren kann nützt mir meine ganze überzeugung nix. .



Damit hast du dir die Frage "Mediengestalte- Ausbildung ja oder nein" doch schon selbst beantwortet. * Ja, ja, ja... *
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.01.2007 10:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

quasimodo hat geschrieben:
aUDIOfREAK hat geschrieben:
überzeugung schön und gut. aber wenn ich davon keine familie ernähren kann nützt mir meine ganze überzeugung nix. .



Damit hast du dir die Frage "Mediengestalte- Ausbildung ja oder nein" doch schon selbst beantwortet. * Ja, ja, ja... *


äh... ich hab die ursprungsfrage aber nicht gestellt... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Mediengestalter- Ausbildung danach Grafik Design Ausbildung
Ausbildung Fachinformatiker nach Mediengestalter Ausbildung?
Verzweifelt und verwirrt
momentan fachschule, möglickeiten für weiterbildung nebenbei
Ausbildung Mediengestalter
Ausbildung Mediengestalter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.