mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 28.03.2020 18:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bamboo Touch & Pen Fun => Eure Meinung? vom 28.06.2011


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> Bamboo Touch & Pen Fun => Eure Meinung?
Autor Nachricht
zepho
Threadersteller

Dabei seit: 02.10.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 28.06.2011 14:50
Titel

Bamboo Touch & Pen Fun => Eure Meinung?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey@all,

ich habe vor ein paar Tagen ein Bamboo Touch & Pen fun geschenkt bekommen (Medium). Ich arbeite mit Win 7 und sags gleich: ich bin ein Tastatur-Mensch, also arbeite viel mit Shortcuts (wirklich viel!)

Nun wurde mir geraden, um eine Maushand zu vermeiden soll mal ein Touchpad verwenden, aber:

    gestern hab ich nur beim Scrollen in Firefox auf Facebook etwa 15 Likes ausgeführt
    Wenn man die Hand so über das teil hält bekommt man einen Krampf, weil man die Hand die ganze Zeit wenn man nichts tut über der Fläche halten muss.


Wie sind eure Erfahrungen? Ich hab mir das irgendwie angenehmer vorgestellt![/list]
  View user's profile Private Nachricht senden
Timmy77

Dabei seit: 02.07.2011
Ort: Wien
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 02.07.2011 13:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich wechsel ständig zwischen Tastatur, Maus und Grafiktablett, und habe keine Problemen mit Krampf
Ist Übungssache vielleicht *zwinker*

Meine Wahl für Tablett ist Wacom Intuos A4, ist teuer - aber Super zu bedienen
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
hirnzellenmatsch

Dabei seit: 05.04.2010
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 02.07.2011 19:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

die fkt. für das touchpad kann man ausschlaten via button links oben.

besser als alles andere und erschwinglich ich habs in klein und bin mega zufrieden
  View user's profile Private Nachricht senden
pixel-biene

Dabei seit: 18.08.2009
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 04.07.2011 13:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hab ein wacom intuos3 A5 reicht vollkommen aus Lächel ich will es nicht mehr missen Grins
  View user's profile Private Nachricht senden
shaonian

Dabei seit: 25.04.2019
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.04.2019 09:24
Titel

alternative zu wacom grafiktablett

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich nutzte seit Jahren Wacom Grafiktablets und bin mit diesen rundum zufrieden. Doch ich wechselte vor kurzem nach XP-Pen.

Was spricht für Wacom?
Ausgehend von meiner Erfahrung mit Wacom her - alles.
Wacom ist nicht ohne Grund der Marktführer.
Durchdachte Technik, optimierte Treiber und alles, was das Herz sich wünscht.
Sei es das Wacom Intous Pro (mein Favorit) oder das alte Wacom Bamboo Pen & Touch, welches bei mir gelegentlich immer noch im Einsatz war. Es funktioniert reibungslos und bietet Komfort.

Wieso ich mich für das XP-Pen Star 06 entschied?

Ich habe lange lange gehadert, ob ich mir das neue Wacom Intuos Pro kaufe oder eine neue Marke für mich entdecken will.
Wacom ist einfach gut - da gibt es nichts zu meckern. Doch das Gute hat bekanntlich seinen Preis. Und Wacom weiß, dass sie gut sind. Entsprechend sind auch die Preise.

Eine Funktion, die kein XP-Pen-Tablet unterstützt ist die Stiftneigung. Das muss man einfach wissen. Ich persönlich benötige sie nicht, weswegen es mir recht Schnuppe ist. Doch wer sie benötigt, wird bei Wacom fündig.

Ansonsten ist das XP-Pen Star 06 fast so ausgestattet wie das Wacom Intuos Pro M.
Es sind zwei Funktionstasten weniger und die Stiftneigung fehlt. 8192 Druckstufen sind ebenso vorhanden wie ein Wireless Kit und Akku (ich nutze es jedoch ausschließlich via USB-Kabel.

Während der Arbeit ist kein Unterschied zum Wacom zu spüren in Geschwindigkeit, Genauigkeit und Bedienbarkeit. Ein klarer Kauftipp. (Eine ausführlichere Rezension wollte ich für das Forum noch schreiben, wenn ich etwas Zeit habe)

Und das für einen Preis, der eine enorme Preis/Leistung bietet.

Welche Nachteile habe ich bei XP-Pen Star 06 für mich ausgemacht?

XP-Pen ist nicht Wacom. Dessen muss man sich natürlich bewusst sein. Dafür spart man sich auch gut 200,- Euro ein.

Ein Nachteil für mich ist, dass die Expresstasten keine Kombination von Maustaste und Tastatur gleichzeitig erlauben.
Als Windowsnutzer habe ich bei Wacom auf eine Taste die Kombination [rechte Maustaste] + [Alt] gelegt, um bequem die Pinselgröße und -härte verändern zu können.
Das funktioniert mit dem XP-Pen Treiber bzw. dem Programm PenTablet bis dato nicht (hier schreibe ich aber den Support bezüglich noch an).
Mein Workaround ist Stifttaste = rechte Maustaste und Expresskey = ALT. Das funktioniert gut.

Bei Wacom ist das Dial (das Rad) komfortabler gelöst, da es via "Touch" funktioniert. Beim XP-Pen ist es eine Drehscheibe, die jedoch gut funktioniert und bis zu 5 unterschiedliche freie Einstellungen ermöglicht. Für das Switchen muss man jedoch ein Expresskey oder eine Stifttaste frei geben. Das wäre mit einem Druck auf das Dial eleganter gewesen.

Bei Wacom ist der rechte Rand etwas breiter. Das bedeutet es ist von der Haptik etwas angenehmer, wenn man z. B. PS im Vollbildmodus betreibt und z. B. das Müllkorbsymbol zum Ebenen löschen antippen möchte, da man nicht vom Tablet runter muss mit dem Handballen.

Die Software vom Tablet ist bei Wacom auch feiner einzustellen, was die Drucksensitivität anbelangt. Doch nach einigen Versuchen ist es für mich nun auch beim XP-Pen ideal eingestellt.

Das sind Punkte, die mir aufgefallen sind. Nichts weltbewegendes, doch ich will sie halt ehrlich ansprechen, wenn es ein Entscheidungsgrund sein sollte.

Mein Kurz-Fazit zu XP-Pen?

Kaufempfehlung!
Sehr wertige Verpackung und auch wertige Verarbeitung von Tablet und Stift.
Zubehör wie Pen-Nibs und Stifte supergünstig im Vergleich zu Wacom.
Bei mir hat es nun das Wacom ersetzt und ich bin restlos zufrieden. Restlos Begeistert werde ich erst sein, wenn der Support das Tool PenTablet anpasst und ich freier konfigurieren kann.

Der Stift ist fühlbar leichter als bei Wacom. Ob dies ein Vorteil oder Nachteil ist, ist wohl Geschmackssache. Nach kurzer Eingewöhnung für mich persönlich ein Vorteil.

Ich hoffe das reicht Dir erstmal als erster kurzer Eindruck zu XP-Pen.
Wenn Du fragen hast, beantworte ich sie Dir gerne. Kann nur etwas dauern mit der Antwort.

Würde ich XP-Pen meinem besten Freund empfehlen? Klares Ja (sofern er Stiftneigung nicht braucht).

Als Anfänger würden auch deutlich geringer ausgestattete Grafiktablets reichen. Ich fing mit einem Bamboo Pen & Touch an und nutzte dies über Jahre. Für mich hätte es als Hobby ausgereicht, doch ich wollte mal ein Int
  View user's profile Private Nachricht senden
top
Moderator

Dabei seit: 25.11.2003
Ort: Hedwig Holzbein Status:0
Alter: 48
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 26.04.2019 09:40
Titel

Re: alternative zu wacom grafiktablett

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shaonian hat geschrieben:
Copy/Past


Wenn ich alte Amazon-Rezensionen lesen will schaue ich direkt dort nach:
https://www.amazon.de/review/R2OWPH16SFNY9M <-- Schuld!

Hast du den Spam-Link vergessen oder kommt der noch? * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Tastenbelegung für Bamboo Pen & Touch
Scrollrichtung von Wacom Bamboo Touch & Pen
wacom bamboo pen & touch problem
Grafiktablett Bamboo Pen and Touch – Kann nicht zeichnen :-(
Wacom Bamboo Pen&Touch(special edition) - Problem
Wacom Bamboo Pen...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.