mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 24.02.2017 00:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Weinetikette - Vorschriften zu Schriftgröße vom 08.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> Weinetikette - Vorschriften zu Schriftgröße
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
acit25
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: mannem
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 08.06.2006 11:55
Titel

Weinetikette - Vorschriften zu Schriftgröße

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. hat einer mal eben genaue, aktuelle infos dazu am start?

2. konkret:
ich habe weinetikette gestaltet.
die angaben zu inhalt und alc. gehalt sollten 4 mm groß sein und das weingut noch größer.
das ist verdammt groß für so ein etikett!

frage: kann ich der schriftgröße 4mm zuweisen?
- entspricht 11,339pt.
- problem hierbei: die versalienhöhe ist lediglich ca. 3,1mm, da die schriftgröße natürlich mit ober und unterlängen gemessen wird.

oder muß ich eine versalienhöhe von 4mm setzten?


mein winzer setzt natürlich einfach das lineal an die schrift... und jetzt erklär das dem mal *zwinker*


danke schonmal,
gruß,

raphael Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
sk439

Dabei seit: 18.04.2005
Ort: Stade
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.06.2006 00:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also den ALC gehat kannst in der größe ja setzen.

und wenn ich es damals richtig gemacht habe waren es 4mm h für zahlen.

aber ist ja nicht das ding
alles andere kannste beliebig gestalten kommt halt auf die Druckerei drauf an *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Benny82

Dabei seit: 04.06.2006
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 09.06.2006 12:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

falls dein winzer mit den zusatzkosten leben kann, mach doch auf die rückseite ein kleines zweites etikett mit nur text, auf dem du dann in voller 4mm größe die notwendigen angaben versiehst und auf der vorderseite kannst du dich dann designtechnisch ohne lästiges blabla austoben.
sieht ja auch edler aus das ganze und der winzer hat den vorteil, dass sich sein wein vom massenplembel abhebt weil sein etikett wesentlich ansprechender ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pixelrücker

Dabei seit: 11.06.2006
Ort: Fürth
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 11.06.2006 15:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also ich habe auch schonmal solche Weinetiketten gestaltet allerdings für französische Weine. Aber da war auch vorgeschrieben daß die Alc % und die ml in mindestens 14 pt drauf stehen. Die Schriftgröße des Weinguts war beliebig. Ich gaiube kaum, daß es da Vorschriften gibt? Mein Tip: Nimm Dein Typometer doch mal mit zum Supermarkt und mess es aus.
Wir hatten damals eine Gill/Thin/Condensed genommen. Die Art der Typo war frei nur die Versalhöhe nicht. Diese dünne Schrift hat sich das sehr gut in die Gestaltung integriert.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tobiTOBSEN

Dabei seit: 19.08.2002
Ort: -
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 11.06.2006 16:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Genaue und zum größten Teil aktuelle Infos:
Das Weinrecht (PDF)
Praktische Hinweise (PDF)

zu allen anderen Vorpostern: * Wo bin ich? * * Ich will nix hören... * * Ich bin ja schon still... *


Zuletzt bearbeitet von tobiTOBSEN am So 11.06.2006 16:36, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
acit25
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: mannem
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.06.2006 07:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

vielen dank tobitobsen!

das sind zwei brauchbare pdfs.


allerdings geht daraus immernoch nicht hervor wie eine schriftgröße in diesem fall zu verstehen ist.
also was meint ihr?

schriftgröße = ober- + unterlänge

oder

schriftgröße = versalienhöhe


wäre dankbar für die ein oder andere meinung hierzu.
muß das nämlich heute meinem winzer verklickern.



gruß,
raphael
  View user's profile Private Nachricht senden
Paul_Tergeist

Dabei seit: 07.04.2005
Ort: Kulturerbe Zollverein
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 12.06.2006 08:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

normalerweise beziehen sich solche größenangaben auf die versalhöhe, da über- und unterlängen bei verschiedenen schriften doch sehr unterscheidlich ausfallen können
  View user's profile Private Nachricht senden
Jogie37

Dabei seit: 19.06.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 19.06.2006 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hier steht alles

[url=http://www.lwk-rlp.de/fachinfos/content.jsp?jsessionid=4366C760DEC2CE21B1760D1A140FD575®ion=lwk&kontext=Kontext_682&auswahl=133083]Schriftgrößen[/url]
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Tipps für eine Weinetikette
Vorschriften für Briefumschläge
Postkarte/Postalische Vorschriften/NICHT A6
Schriftgröße auf Streichholzschachteln?
Schriftgröße in Anzeigen
Schriftgröße bei Riesenposter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.