mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 18.01.2017 02:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: XPress 6.1 und Festbreiten-Fonts vom 05.12.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> XPress 6.1 und Festbreiten-Fonts
Autor Nachricht
KlausKinski
Threadersteller

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 05.12.2006 18:22
Titel

XPress 6.1 und Festbreiten-Fonts

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi; in einem Textrahmen in XPress 6.1 soll einfach eine Festbreitenschrift (Schreibmaschinenschrift) wie Andale Mono oder Courier oder Bitstream Vera etc. gesetzt werden, z.B. so:

Code:
Anzahl  Artikel  Preis
     1  Buch     9,99
     1  Heft     2,99


Wenn man das tut (probiert es mal), stehen jedoch die einzelnen Typen nicht genau übereinander, sondern sind unsauber versetzt (am Screen und auf Papier). Egal welchen Festbreitenfont man nimmt, fallen die Spalten ungleichmäßig aus, obwohl in solchen Fonts jeder Buchstabe und jedes Leerzeichen usw. gleich breit (eben in Festbreite) gestaltet wurde. Offenbar interpretiert XPress irgendwas hinein oder hinzu. Wie bringt man das sauteure XPress dazu, derart simple Selbstverständlichkeiten wie feste Breiten zu »meistern«?
  View user's profile Private Nachricht senden
Meike5555

Dabei seit: 23.08.2006
Ort: Hamburg
Alter: 41
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 05.12.2006 19:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hast du die Abstände mit Leerzeichen oder mit Tabulatoren gesetzt?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
KlausKinski
Threadersteller

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 05.12.2006 22:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Natürlich mit Leerzeichen. Mit Tabulatoren wären Tabellen keine Kunst; es geht aber darum, dass bei einem Festbreiten-Schriftsatz alle (!) Lettern schachbrettmäßig exakt untereinander stehen müssen, so dass z.B. in einem Brief das 60. Zeichen der 1. Zeile genauso weit vom rechten Rand steht wie das 60. Zeichen aller anderen Zeilen. Doch so verhält sich dies leider nicht in XPress. Versucht’s bitte mal.

Zuletzt bearbeitet von KlausKinski am Di 05.12.2006 22:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
KlausKinski
Threadersteller

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.12.2006 20:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ihr seht also:

Noch nicht mal sowas grundlegend simples funktioniert in XPress.

* Nee, nee, nee *
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 14.12.2006 20:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich check das morgen, wäre mir aber noch nie aufgefallen, dass das nicht funktioniert.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KlausKinski
Threadersteller

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.12.2006 16:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

>Ich check das morgen, …
Jou; bin gspannt . . .

>wäre mir aber noch nie aufgefallen, dass das nicht funktioniert.
Umso eher wird's Zeit, dass es nicht nur mir auffällt.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Köln
Alter: 55
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 18.12.2006 16:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du benutzt das Leerzeichen für die Zwischenabstände.

Versuch einmal anstatt dessen das ALT-Leerzeichen (irgend so ein Geviert.. *zwinker* )

Dann passt das hervorragend.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
KlausKinski
Threadersteller

Dabei seit: 23.10.2006
Ort: Würzburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 19.12.2006 18:43
Titel

errrrrrrrrrrrrrrrrrrledigt :-)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MacCon hat geschrieben:
Du benutzt das Leerzeichen für die Zwischenabstände.

Versuch einmal anstatt dessen das ALT-Leerzeichen (irgend so ein Geviert.. *zwinker* )

Dann passt das hervorragend.


Nein, das bringt gar nichts, weil nämlich nicht nur die Leerzeichen (flexibel oder unflexibel usw.) betroffen sind, sondern alle (!) Schriftzeichen.

Hab aber jetzt die Lösung gfunne:

Man muss in S&B jeweils »100%« bzw. »0%« als feste Werte angeben (siehe folgende Abbildung).
Das is alles.






Somit is die Angelegenheit errrrrrrrrrrledigt;
danke für die Aufmerksamkeit. * huduwudu! *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Open Type Fonts in Quark Xpress 6???
AFM Fonts - Quark Xpress auf OSX Tiger
Problem nach Umstellung von xpress 6 auf xpress 7
7er Xpress und 6er Xpress
.ps-Fonts konvertieren in TTF oder Mac-Fonts
2Byte Fonts in 1Byte Fonts umwandeln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.