mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 00:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [PDF] offene PDF vom 05.09.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> [PDF] offene PDF
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2009 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das Wort Bockmist taucht ja schon oben in diesem Thread auf ...
1. ist es Mist, einen 3 Jahren alten Thread wieder vorzukramen, dann müssen nämlich die, die ihn ersthaft beantworten wollen, von vorne an lesen ...
2. Ist es zwar möglich, einzelne Buchstaben in Akrobat zu tauschen (unter ganz bestimmten Bedingungen [Schrift] und mit ganz bestimmten Versionen. Aber es macht keinen Sinn. Die Fehler sind dann zwar (wenns denn überhaupt klappt) notdürftig in der PDF geändert, bleiben aber in der Original-Datei erhalten. Wer denkt sich einen solchen unsinnigen Workflow aus.
3. Der alte Thread fokussiert ja auch auf Pitstop, ein Programm, mit dem man solche Manipulationen sicherlich machen KANN, ein Programm, das aber ein Kunde normalsterweise (Elativ!) nicht besitzt. Auch alle anderen Manipulationen an PDF-Dateien setzen voraus, dass der jenige, der es macht, weiß, was er da tut.
--
Biete ihm an, für die Korrekturen zu machen, halte deine Indd-Dateien auf dem Stand und gut ist!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
deluxer

Dabei seit: 05.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2009 11:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

nee, das ist nur für die korrektur. ich setze die korrekturen dann natürlich im indesign selber. es geht nur darum, dass der kunde die änderungen im pdf selber vornimmt, damit ich sehe was noch zu korrigieren ist. dazu benötigt er ein offenes pdf. aber wie mach ich sowas im indesign? ich hab davon noch nie was gehört. eigentlich macht man sowas im pdf doch mit markierungen und kommentaren. aber vom editieren des textes hab ich noch nie was gehört.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Schmodderkind

Dabei seit: 30.12.2006
Ort: Hamburg
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Do 02.07.2009 11:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dann kann er doch gleich die Kommentarfunktion benutzen und gut is?
  View user's profile Private Nachricht senden
deluxer

Dabei seit: 05.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2009 11:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

je eben, das mein ich ja. aber er beharrt da drauf, dass alle anderen agenturen, das bisher so gemacht haben und ihm ein offenes pdf geschickt haben, was immer das sein soll...
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2009 11:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

deluxer hat geschrieben:
nee, das ist nur für die korrektur. ich setze die korrekturen dann natürlich im indesign selber. es geht nur darum, dass der kunde die änderungen im pdf selber vornimmt, damit ich sehe was noch zu korrigieren ist. dazu benötigt er ein offenes pdf. aber wie mach ich sowas im indesign? ich hab davon noch nie was gehört. eigentlich macht man sowas im pdf doch mit markierungen und kommentaren. aber vom editieren des textes hab ich noch nie was gehört.


dafür gibt es in acrobat die kommentarfunktion. da kann der kunde einzelne textstellen einfach markieren und mit einem text versehen.

ein "offenes pdf" gibt es nicht. du kannst ein ganz normales pdf erstellen, in dem er via acrobat wie schon vom frank erwähnt wurde rumfurwerken kann. aber das is bullshit, weil du dann das korrigierte pdf mühsam zeile für zeile mit deinem indesign dokument vergleichen müsstet, um rauszufinden, was der kunde korrigiert hat.

zeigt deinem kunden die kommentarfunktion (die es meines wissens sogar in der kostenlosen reader version gibt - nagel mich aber nich drauf fest) - damit soll er seine korrekturwünsche im pdf verewigen und du setzt das dann entsprechend um. dann wird das in den einzelnen korekturphasen auch nachvollziehbar und keiner kann hinterher behaupte, von nix gewusst zu haben.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2009 11:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann verwendet er falsche Begrifflichkeiten. Entweder meint er das Text-Ersetzen-Kommentarwerkzeug oder keine PDF.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2009 11:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

1. Derjenige, der die PDF erstellt muss unter Kommentare den Menüpunkt "Zum Kommentieren und Analysieren in Adobe Reader aktivieren" einstellen und die PDF erneut abspeichern ... nun ist die Funktionalität auch für den kostenlosen Reader freigechaltet
2. Derjenige, der die PDF bearbeiten will, muss unter Kommentare "Werkzeugleiste Kommentieren und markieren einblenden" aktivieren
In der nun erscheinenden Menüleiste gibt es u.a. den Punkt "TEXTBEARBEITUNG", der drei mögliche Bearbeitungen des gestattet: Text Einfügen, Text Löschen, Text Ersetzen, die in einem Fenster kurz und brauchbar erklärt werden ... Damit arbeiten wir jetzt auch bei umfangreichen Büchern seit langem sehr erfolgreich ...
3. Derjenige, der die Ausgangsdatei korrigierten will, kann sich die überarbeitete PDF nun mit der Funktion "Kommentare | Mit Kommentarzusammenfassung drucken" ausdrucken ... wobei die reale Seite links und die Kommentare rechts mit den entsprechenden korrigierten Stellen via Pfeil verbunden ausgedruckt werden können ...
--
Das funktioniert erst dann nicht mehr vernünftigt, wenn es sich zum Beispiel umein komplexes Plakat handelt, dann überlagern sich die Zuweisungspfeile zu sehr ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 02.07.2009 14:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frank Münschke hat geschrieben:
1. Derjenige, der die PDF erstellt muss unter Kommentare den Menüpunkt "Zum Kommentieren und Analysieren in Adobe Reader aktivieren" einstellen und die PDF erneut abspeichern ... nun ist die Funktionalität auch für den kostenlosen Reader freigechaltet
2. Derjenige, der die PDF bearbeiten will, muss unter Kommentare "Werkzeugleiste Kommentieren und markieren einblenden" aktivieren
In der nun erscheinenden Menüleiste gibt es u.a. den Punkt "TEXTBEARBEITUNG", der drei mögliche Bearbeitungen des gestattet: Text Einfügen, Text Löschen, Text Ersetzen, die in einem Fenster kurz und brauchbar erklärt werden ... Damit arbeiten wir jetzt auch bei umfangreichen Büchern seit langem sehr erfolgreich ...
3. Derjenige, der die Ausgangsdatei korrigierten will, kann sich die überarbeitete PDF nun mit der Funktion "Kommentare | Mit Kommentarzusammenfassung drucken" ausdrucken ... wobei die reale Seite links und die Kommentare rechts mit den entsprechenden korrigierten Stellen via Pfeil verbunden ausgedruckt werden können ...
--
Das funktioniert erst dann nicht mehr vernünftigt, wenn es sich zum Beispiel umein komplexes Plakat handelt, dann überlagern sich die Zuweisungspfeile zu sehr ...

Statt Zuweisungspfeile kann man ja auch Nummern wählen und da funkts immer gut.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen PDF vs. offene Dateien | Adobe PDF Druckertreiber |3 mm Rand
PDF oder offene Datei
[PDF] Gesucht Tool um 2 Blätter (pdf) auf eine Seite (pdf)
[PDF/Acrob] Metadaten direkt aus InDesign ins PDF schreiben?
Hilfe ! Indesign: PDF exportieren, PDF hat roten Rand
blasse Fotos bei PDF-Erstellung,Farbfrohe PDF-Profis gesucht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.