mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 21:51 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Indesign importiert Tiff mit zuviel Gamma vom 04.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Indesign importiert Tiff mit zuviel Gamma
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Apostelman
Threadersteller

Dabei seit: 26.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 04.03.2006 17:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hmmm Grins

Also die Druckerei hätte halt lieber tiff als psd, geht schneller...
mit ifran kann man leider den alpha kanal nicht übernehmen und die helligkeit, siehe oben... und cs2 macht dad auch nicht besser!
was ein bissl hilft, ist wenn ich den transparenzfarbraum auf RGB stelle, dann wird das tiff ein gutes stück dunkler... * Keine Ahnung... *
schon seltsam *Whaazzzz uppp?*
hab auch schon in pdf exportiert, weil ja öfter mal darstellungsfehöer autreten können, hat aber das selbe gezeigt.
farbeinstellungen sind global über die bridge festgelegt und was ich noch dazu sagen kann: es wird hell, egal ob aus ifran oder PS CS2 exportiert * Ich geb auf... *


Vielen Dank für alle bvisherigen Mühen ^^
Hier mal die psd in ein bissl kleiner und ne TIFF.... wobei man in der Bridge ja sieht dass beide im grunde gleich sind *balla balla*
Jo! Oh hab grad was rausgefunden, also es liegt nicht umbedingt an der tiff.
Ich hab 2 psd dateien hochgeladen, die eine ist NOCH RGB (aber 0% saturation) die andere in Graustufen umgewandelt. Beide sehen in PS gleich aus, nicht so in indesign...
Muss was mit dem Aufbau der datei zu tun haben oder ich hab nen sau dummen Kindergartenfehler begangen * Ja, ja, ja... *

http://s11.yousendit.com/d.aspx?id=32PY680PAFD171TKC16ONJ34NY


Simon Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
modo

Dabei seit: 21.09.2003
Ort: münchen
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 04.03.2006 18:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Apostelman hat geschrieben:

Ich hab 2 psd dateien hochgeladen, die eine ist NOCH RGB (aber 0% saturation) die andere in Graustufen umgewandelt. Beide sehen in PS gleich aus, nicht so in indesign...


also wenn ich die beiden PSDs aufmache sind die unterschiedlich.
PSD.psd = hell
PSD2.psd = dunkel

* Keine Ahnung... *

oder hab ich da jetzt irgendwas falsch verstanden?!?
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Apostelman
Threadersteller

Dabei seit: 26.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 04.03.2006 20:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

es dürfte ledeglich ein kleiner unterschied auftauchen, da die eine datei ja in graustufen umgewandelt wurde.
Der Unterschied wird erst wirklich DEUTLICH wenn ich die bilder in indesign einfüge...

zumindest bei mir ... <-- Schuld!


Also so sehen die dateien des archivs bei mir aus wenn ich sie öffne:




//
Ok, nochmal neue Infos:

Also was ich nun rausgefunden habe ist, dass Indesign bei mir dateien die im Graustufen-Farbraum vorliegen viel heller darstellt als sie eigentlich sind. ist die Quelle RGB, so ist keine Änderung feststellbar...
Ist es also möglich dass Indesign Graustufenbilder anders behandelt? bzw kann es sein dass die Graustufendatei in CMYK oder RGB umgerechnet wird??????


Bitte um schnelle Hilfe.... Ooops
Apo


//
noch ne zusatzinfo:


Wenn ich jetzt aus PS ein Graustufenbild mit dem eingebetteten Profil Dot Grain 10% exportier kommts der RGB variante ziemlich nah.... aber ist das der richtige weg?

Muss viele Bilder konvertieren, also je früher ihr antworten könntet, desto besser weil ich nicht mehr viel zeit habe bis der erste kram in den druck muss...
danke danke MGI'ler

Apo


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am So 05.03.2006 17:52, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 05.03.2006 15:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

in Zukunft verwendest du bitte deinen EDIT-Button
und vermeidest so Doppelposts - danke.


//
entfernt.


Zuletzt bearbeitet von cyanamide am So 05.03.2006 17:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 05.03.2006 21:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Frage ist, wozu reduzierst du dein Bild auf die Hintergrundebene und speicherst das Bild als TIFF ab. Das ist unnötig und sogar eine Ursache für viele Fehler.

Die Funktion vorherige/nächste Seitennummer dient für folgenden Arbeitsablauf:
1. Über mehrere Seiten verketteter Text.
2. Es wird ein Textrahmen mit folgendem Text (Beispiel) "Fortsetzung auf Seite <nächste Seite>"
3. Dieser Textrahmen muss einen Textrahmen mit dem verketteten Text zumindest berühren, z.B: am Schluss einer Spalte einer Story, die über mehrere Seiten reicht.

Wenn die Seite mit der fortgesetzten Story verschoben wird, dann passt sich die Seitennummer automatisch an. Da der Textrahmen mit "Fortsetzung auf Seite xx" ein eigener Rahmen ist, bleibt er unabhängig von Textänderungen an der selben Stelle.

Die Funktionsweise von vorheriger Seite ist dementsprechend gleich.

Die beschriebene Arbeitsweise ist in Quark Xpress exakt gleich. Die Funktion vorherige oder nächste Seite hat also nur in Zusammenhang mit verketteten Storys eine Bedeutung.
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 05.03.2006 21:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Im „PSD.psd“ fehlt das Farbprofil (Graustufen), CMYK-Profil der Druckbedingung (CMYK) als Graustufenprofil laden und das RGB-Bild nach Graustufen konvertieren.

Zuletzt bearbeitet von [fränK] am So 05.03.2006 21:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Apostelman
Threadersteller

Dabei seit: 26.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 05.03.2006 21:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja erstma vielen dank für die vorherige seiten -funktions erklärung ^^
etwas verwirrend gemacht Grins

aber ich würde auch gerne tiff behalten, das problem ist auch nicht umbedingt das dateiformat sondern der Farbraum.
Also wenn ich es so lasse wie im moment, RGB - psd brauch ich zu lange in der druckerei für die postscript weil er die bilder alle runterrechnen muss...
Und bei 206 seiten und jeweils knapp 100MB Bildmaterial pro seite kommt da ne schicke wartezeit zusammen ^^

Danke nochma, und Mod - tjy ok


Apo
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 53
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 05.03.2006 21:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber wesshalb brauchen Sie TIFF, das hat nicht alle Funktionen, die PSD hat und selbst dann, wenn Sie TIFFs verwenden, dann müssen die nicht auf die Hintergrundebene reduziert werden.

Das Ursprungsbild ist mit sicherheit in einem anderen Farbraum als das Zielbild und da ist ein FM-Problem.

Das mit den Seitenzahlen ist nicht umständlich, sondern nützlich.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Indesign CS3 gibt immer zuviel Beschnitt
FreehandMX Dateien in Indesign importiert - Für Druck OK?
Wie importiert man 1000 Namen in InDesign?
InDesign CS 2 - Tiff einfärben
PSD oder TIFF in InDesign importieren
import von tiff-dateien nach indesign
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.