mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 13:56 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gibt es hier fertige Industriemeister / Medienfachwirte ?? vom 28.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Gibt es hier fertige Industriemeister / Medienfachwirte ??
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
Kai D.

Dabei seit: 05.10.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 09.10.2006 18:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wie ich schon in einem anderen Thread sagte habe ich den Medienfachwirt gemacht. Viele hier haben wirklich unrecht. Eine Medienfachwirtprüfung ist nicht nebenbei zu machen und bei witem nicht weniger Wert als etwa ein Meister oder Techniker.

Bei uns gab es nichts auszugleichen! Eine Prüfung 5 = Mündliche -> Mündliche versiebt = durchgefallen!

Unsere Bachelor-Arbeit mußte mindestens 30 Seiten umfassen und war in 30 Tagen zu erstellen. Alleine, nicht im Team! Danach mußte sie vor der Mündlichen präsentiert werden.

Achso, und ja, ein Medienfachwirt geht ehr mit Marketingthemen um als ein Meister!


Zuletzt bearbeitet von Kai D. am Mo 09.10.2006 18:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
krümelmonster

Dabei seit: 27.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 10.10.2006 06:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kai D. hat geschrieben:
Bei uns gab es nichts auszugleichen! Eine Prüfung 5 = Mündliche -> Mündliche versiebt = durchgefallen!

Nach dert neuen Prüfungsordnung von 2004 ist es möglich, in dem Block Mediengestaltung, Datenverarbeitung , Medienprodukion untereinanderauszugelichen, da dies eine gemeinsame Situationsaufgabe ist. Gleiches gilt für Personalführung, Perosnalentwicklung und Planungs,- Steuerungs-, Kommunkationssysteme. In diesen beiden Situationsaufgaben muss ingesamt mindestens jeweils ein ausreichend erreicht werden.
Kai D. hat geschrieben:

Unsere Bachelor-Arbeit mußte mindestens 30 Seiten umfassen und war in 30 Tagen zu erstellen. Alleine, nicht im Team!

Es gibt die Bezecihnung Bachelor für den Medienfachwirt nicht mehr. Dies war ein Versuch der IHKn, wurde aber abgeschafft, da es sich hier nihct um ein STudium (und somit um einen Bachelor-Abschluss) handelt.
Kai D. hat geschrieben:

Danach mußte sie vor der Mündlichen präsentiert werden.

Achso, und ja, ein Medienfachwirt geht ehr mit Marketingthemen um als ein Meister!

Da die Rahmenstoffpläne, die die Inhalte für die Prüfung vorgeben, nahezu identisch sind, kommt es eher darauf an, wo man sich selbst nachher sieht.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Kai D.

Dabei seit: 05.10.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 10.10.2006 06:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

krümelmonster hat geschrieben:

Nach dert neuen Prüfungsordnung von 2004 ist es möglich, in dem Block Mediengestaltung, Datenverarbeitung , Medienprodukion untereinanderauszugelichen, da dies eine gemeinsame Situationsaufgabe ist. Gleiches gilt für Personalführung, Perosnalentwicklung und Planungs,- Steuerungs-, Kommunkationssysteme. In diesen beiden Situationsaufgaben muss ingesamt mindestens jeweils ein ausreichend erreicht werden.


Seltsam, ich habe die Prüfung nach 2004 gemacht. Aber bei den IHKs wundert mich nix mehr.

krümelmonster hat geschrieben:

Es gibt die Bezecihnung Bachelor für den Medienfachwirt nicht mehr. Dies war ein Versuch der IHKn, wurde aber abgeschafft, da es sich hier nihct um ein STudium (und somit um einen Bachelor-Abschluss) handelt.


Und hat man bis nach der Prüfung gesagt das wir den Bachelor Titel bekommen würden. Dementsprechend groß war das Geschrei als es nicht auf dem Zeugnis stand.

Danach mußte sie vor der Mündlichen präsentiert werden.

krümelmonster hat geschrieben:

Da die Rahmenstoffpläne, die die Inhalte für die Prüfung vorgeben, nahezu identisch sind, kommt es eher darauf an, wo man sich selbst nachher sieht.


Sicherlich liegt es wohl an jedem Selber. Die Inhalte sind nahezu gleich, aber den Meistern (welche parallel mit uns die Bank gedrückt haben) wird alles etwas "handwerklicher" vermittelt. Kostenmanagement ist Kostenmanagement. Wir haben es ehr im Bezug auf Industrieunternehmen durchgekaut, die Meister ehr im Bezug auf mittelständische Unternehmen bzw. Abteilungen. Weißt du was ich meine? Zumindest war es bei uns so!
  View user's profile Private Nachricht senden
krümelmonster

Dabei seit: 27.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 10.10.2006 07:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kai D. hat geschrieben:
Seltsam, ich habe die Prüfung nach 2004 gemacht. Aber bei den IHKs wundert mich nix mehr.
Wer nach 2004 mit so einem Vorbereitungskurs begonnen hat, fällt unter diese Regelung. Vermutlich hast Du vorher angefangen?

Kai D. hat geschrieben:

Sicherlich liegt es wohl an jedem Selber. Die Inhalte sind nahezu gleich, aber den Meistern (welche parallel mit uns die Bank gedrückt haben) wird alles etwas "handwerklicher" vermittelt. Kostenmanagement ist Kostenmanagement. Wir haben es ehr im Bezug auf Industrieunternehmen durchgekaut, die Meister ehr im Bezug auf mittelständische Unternehmen bzw. Abteilungen. Weißt du was ich meine? Zumindest war es bei uns so!

Also inhaltlich nahezu identisch, der Bezug zur Realität unterscheidlich? Ja, das kann natürlich sein.
  View user's profile Private Nachricht senden
Kai D.

Dabei seit: 05.10.2006
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 10.10.2006 07:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

krümelmonster hat geschrieben:
Wer nach 2004 mit so einem Vorbereitungskurs begonnen hat, fällt unter diese Regelung. Vermutlich hast Du vorher angefangen?


Ok, das wird´s sein.

krümelmonster hat geschrieben:

Also inhaltlich nahezu identisch, der Bezug zur Realität unterscheidlich? Ja, das kann natürlich sein.


*lach* ja, wie so vieles Lächel)

Ich versuche es nochmal zu erklären:
Naja, es ist halt wie mit den Mediengestaltern die in einer Druckerei arbeiten und denen die in einer Agentur arbeiten. Die Lerninhalte sind gleich, aber dennoch denken sie unterschiedlich (auf das ich jetzt hier prügel bekomme Lächel)

Bei uns wurde es so gesehen:
Die Medienfachwirte sollen wisses/kennen/etc. was sie anweisen.
Die Meister sollen nicht in dem Sinne anweisen sondern meisterhaft Arbeiten.

Ok, klingt jetzt blöd. Ich will auch keinen Meister dadurch runterspielen. Genauso ist es natürlich umgekehrt. Den Meistern sagt man dann wohl das die Medienfachwirte nix können außer labern Lächel)
  View user's profile Private Nachricht senden
young cutthroat

Dabei seit: 27.09.2006
Ort: Aschaffenburg, Frankfurt,
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 11.10.2006 17:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sylle2508 hat geschrieben:

Begabtenförderung

ich bin nicht wirklich ein mediengestalter... bitte darum um erklärung... interessiert mich... danke...
  View user's profile Private Nachricht senden
worshipper

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 01.12.2006 09:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wie anerkannt ist mein ihk zeugnis dann?
ist es übergreifend, also ganz deutschland, europa, weltweit?? ein handfestes ding?

oder ist ein studium die bessere wahl?
  View user's profile Private Nachricht senden
make

Dabei seit: 26.05.2006
Ort: Reinickendorf (Berlin)
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 02.12.2006 11:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe diesen Sommer meine Ausbildung zum MGMD erfolgreich bestanden und arbeite weiterhin in meinem Betrieb. Ich habe zwar einen Antrag für Begabtenförderung erhalten, bin jedoch auch nach Anrechnung meiner Wehrdienstzeit zu alt für dieses Programm.

Dennoch bin ich dabei alles vorzubereiten um den berufsbegleitenden Lehrgang für die Prüfung zum Industriemeister Digital- und Printmedien an der IHK im nächsten Jahr (Okt 2007) beginnen zu können. Ich plane sogar die nötige Ausbildereignung schon vor Lehrgangsbeginn abzuschließen, damit ich in 3-4 Jahren vor der Prüfung zum Industriemeister nicht ins Trudeln komme.

Das Thema Meister-Bafög klingt interessant, werde mich aber noch ein bisschen mit der Thematik beschäftigen müssen, um zu sehen in wie weit mir das etwas bringen könnte. Hat hier jemand Erfahrung damit wie das nach der abgeschlossenen Prüfung weitergeht?


Zuletzt bearbeitet von make am Sa 02.12.2006 11:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen An alle schon fertigen Medienfachwirte
Medienfachwirt oder Industriemeister?
Medienfachwirt oder Industriemeister
Medienfachwirt vs. Industriemeister
Industriemeister für Digital und Printmedien ...
Industriemeister - Techniker - Medienfachwirt ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.