mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 21:50 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gibt es hier fertige Industriemeister / Medienfachwirte ?? vom 28.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung -> Gibt es hier fertige Industriemeister / Medienfachwirte ??
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
sylle2508

Dabei seit: 11.11.2002
Ort: Oberhausen
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 12.08.2005 14:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

zwischen dem Industiemeister und dem Medienfachwirt existiert kaum ein Unterschied.

Der Inhalt der Weiterbildungen ist zu 100% identisch, nur die Prüfungen sind verschieden.

Ich mache seit Februar auch meinen Meister und bin mit den Fachwirten zusammen in einem Kurs, wir werden auch nicht getrennt.

Der Unterschied in der Prüfung liegt darin, dass der Fachwirt die Prüfung komplett über Klausuren macht, während der Meister eine Art Diplom-Arbeit in den Hauptbereichen erstellt, die abgegeben und präsentiert werden muss.
Ansonsten gibt es nur kleine Unterschiede, dass z.B. der eine Noten aus einem Teil mit nem anderen ausgleichen kann und der andere eben nicht.

Ansonsten kann ich ebenfalls nur sagen, man muss sich dahinter klemmen und darf nicht davon ausgehen, dass man in dem Unterricht alles lernt. Es wird alles kurz angesprochen und den Rest muss man sich selbst beibringen, wer dazu keinen Elan hat, brauch erst gar nicht anfangen (hört sich hart an, ist aber so).
In unserem Kurs (12 Personen) haben außerdem nach ein paar Wochen die ersten wieder aufgegeben, weil sie ihre Wochenenden nicht mehr opfern wollten (ich habe z.B. 3 Jahre lang Samstags von 8 bis 13 Uhr Unterricht, ab dem 2. Jahr auch Donnerstags von 18 bis 21 Uhr zusätzlich + lernen zu Hause). Darüber muss man sich einfach bewusst sein, Freitag Abend feiern gehen überlegt man sich da zweimal!!!

Da ich ebenfalls die Begabtenförderung bekomme, weiß ich nicht viel zum Meister-Bafög, nur, dass es einige aus meinem Kurs nutzen (auch obwohl sie arbeiten). Sie bekommen einen Teil komplett "geschenkt" und wenn sie bis zu einem bestimmten Datum zurückzahlen, entfällt noch ein weiterer Teil.

Gruß,
Sylle
  View user's profile Private Nachricht senden
krümelmonster

Dabei seit: 27.11.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 13.08.2005 06:46
Titel

Unterschied Industiemeister und dem Medienfachwirt

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,
sylle2508 hat geschrieben:

Der Unterschied in der Prüfung liegt darin, dass der Fachwirt die Prüfung komplett über Klausuren macht, während der Meister eine Art Diplom-Arbeit in den Hauptbereichen erstellt, die abgegeben und präsentiert werden muss.
Ansonsten gibt es nur kleine Unterschiede, dass z.B. der eine Noten aus einem Teil mit nem anderen ausgleichen kann und der andere eben nicht.


Dies ist so nicht mehr richtig, denn es gibt seit Ende letzten Jahres eine neue Prüfungsordnung für Medienfachwirte.
Und die besagt, dass auch die Medienfachwirte (teilweise) die Fächer ausgleichen können. Ferner mussten auch die Medienfachwirte schon immer eine "Diplomarbeit" schreiben, die auch präsentiert und abgegeben werden muss.
Eine interessante Neuerung ist aber, dass die Medienfachwirte jetzt eine Demontration vor dem Prüfungsausschuss ablegen müssen. Wer das Thema dazu geschickt wählt, hat gleichzeit die Ausbildereignung erreicht (den Ausbidlerschein). Die Industriemeister hingegen müssen die komplette Ausbidlereignungsprüfung ablegen.

Ansonsten ist der Industriemeister eher als Projektdurchführer zu sehen, während der Medienfachwirt der Projektsteuerer ist.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
gleis24

Dabei seit: 22.12.2003
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 13.08.2005 10:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei uns die KS kommt noch folgendes hinzu: Die Industriemeister Druck lernen in ner Anstalt die den Kram seit 40 Jahrne macht und vollkommen unflexibel ist was neue Medien angeht. Das "praktische" Jahr dort ist ein schlechter Witz, vollkommen frustrierend. Das ist natürlich nicht grundsäzlich so bei dieser Fortbildung, es aber hier so der Fall. Hinzu kommen gewissen Dozenten die besser nicht unterrichten sollten (Wer an der WHS war, dort Drucktechnik hatte, der kann ahnen wen ich meine ...)
  View user's profile Private Nachricht senden
StR

Dabei seit: 29.11.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 24.01.2006 23:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schon einige zeit her seit dem beitrag in diesem thread,
aber aus persönlich aktuellen anlass bin ich eben darauf gestoßen
und habe interessiert eure kommentare gelesen.

nun habe auch ich vor mich nach 2 jahren mediengestalter berufspraxis
als medienfachwirt weiterzubilden.
ob es was bringt sei dahin gestellt, aber ich denke es ist eine chance.
besser als nix tun, oder?!

meine frage nun ob jemand der fachwirte (oder meister) hier zufällig
erfahrungen mit der dtp-akademie hat und wie die weiterbildung so verlaufen ist.

unter anderem habe ich mir jetzt auch die online fachschule von ver.di angeschaut.
scheint auch sehr vielversprechend zu sein.
unter http://medienfachwirt.com/ gibt es neben infos ebenfalls einen schnupperkurs.

aufgrund der hohen eigeninitiative, die man bringen muss, warum nicht gleich ein online training?

gruß StR
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
melchi28

Dabei seit: 24.11.2005
Ort: Dormagen
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.01.2006 08:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen
Auch ich möchte meinen Senf einmal dazu abgeben.

Stellt euch vor ich führt ein Unternehmen namens Agenut oder Grafikschuppen oder was auch immer. Ihr braucht einen neuen Arbeiter und sucht MedienGestalter.
10 Leute schreiben euch. 8 Mediengestalter, 1 Industriemeister für PrintMedien und ein Betriebswirt. Alle haben eine gute Bewerbung mit guten Arbeiten und haben etwa gleich viel Berufspraxis.
Wen ladet Ihr ein? Denkt dran, Ihr seit Chef, eure Zeit ist begrenzt. Ihr habt nicht ewig Zeit euch um Bewerber zu kümmern.

Wissen tut nicht weh. Und wenn mir der Meister auch noch mit MeisterBafög teilweise geschenkt wird sag ich doch nicht nein oder? Den Rest zahle ich ab wie die Waschmaschiene bei Otto.

Ob Wirt oder Meister, das ist nun die alles entscheidene Frage um die ich mir Sorgen mache. Ich kenne weder noch persönlich. Oder beide Institutionen schmücken sich mit allen Federn. Also wem schenkt man glauben? Der IHK, die wie allen bekannt ist schon fast staatlich ist. Oder Institutionen wie Damk, die im Prinzip nichts ist. Selbsternannt. Dafür jedoch mit Agenturen zusammen arbeitet. ICh weiß es nicht. Außerdem denke ich bald schon es ist eine Richtungsfrage was besser ist. Wirt geht richtung Marketing, Meister richtung MedienGestalter, sozusagen des MGs Krone. Was meint der Rest dazu?
  View user's profile Private Nachricht senden
StR

Dabei seit: 29.11.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 25.01.2006 08:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Wirt geht richtung Marketing, Meister richtung MedienGestalter, sozusagen des MGs Krone. Was meint der Rest dazu?


Das ist mir neu.
So hab ich das auch noch nirgendwo gelesen.

Hat da jemand konkretere Infos?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
emil2.0
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mi 25.01.2006 12:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo.

Ich habe die Möglichkeit schon sehr bald in eine Druckerei einzusteigen.
Ein Meister bzw. Fachwirt wäre dafür sehr sinnvoll, auch wegen der Ausbildungsgenehmigung.

Welche der Weiterbildungen vermittelt denn mehr Kaufmännisches und betriebliche Organisation etc. ?



danke.


Zuletzt bearbeitet von am Mi 25.01.2006 12:27, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
melchi28

Dabei seit: 24.11.2005
Ort: Dormagen
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 26.01.2006 08:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe beschlossen mich für April anzumelden zum Industriemeister. Wenn ich dann 2009 fertig bin erzähl ich euch alles.

Warum Industriemeister. DAMK geht zu weit richtung Werbeagenturen. Ich bin da doch schon eher der Techniker bzw. Produktioner. Und das scheint mir von den Beschreibungen her beim Meister mehr vermittelt zu werden.

5000 Euronen sind viel Geld. Aber sie werden mit 30 % gesponsort. Die DAMK wird leider nicht gesponsort. Würde heißen das ich mir die DAMK erst 2009 finanziell leisten kann. bis dahin bin ich mit dem Meister schon fertig.

Wird noch jemand hier aus dem Forum den Industriemeister bei der IHK Krefeld dieses Jahr anfangen?
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen An alle schon fertigen Medienfachwirte
Medienfachwirt oder Industriemeister?
Medienfachwirt oder Industriemeister
Medienfachwirt vs. Industriemeister
Industriemeister für Digital und Printmedien ...
Industriemeister - Techniker - Medienfachwirt ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Weiterbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.