mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 19:24 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: So 'ne Art Geschäftsidee. vom 15.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> So 'ne Art Geschäftsidee.
Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
Autor Nachricht
Falk Wussow
Threadersteller

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Wiesbaden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 22:48
Titel

So 'ne Art Geschäftsidee.

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mir hat's nach 3 jahren gereicht, jede woche zweistellig überstunden zu sammeln und oftmals von meinem vorgesetzten einen tag vor dem präsentationstermin gesagt zu kriegen, DASS ein termin stattfindet und dafür ein entwurf von mir gebraucht werden würde.

jetzt mach ich mich selbstständig mit einer art online-portal, über das ich meine gestaltungsleistungen anbiete.

ich habe es mehrmals erlebt, daß wir angebote geschrieben und diese zusammen mit ersten entwürfen rausgeschickt haben. oftmals kamen die kunden nie wieder aber einige der entwürfe (meine entwürfe!) sah ich dann in ähnlicher weise doch in fertiger form. beispielsweise eine schaufensterbeschriftung oder auch ein logo.

brüller war ein blumenladen, der gerne ein CI gemacht haben wollte - auftragswerd irgendwas vierstelliges. der rief mich irgendwann an. das angebot hatte er bereits per email und er fragte mich tatsächlich, wo denn meine entwürfe bleiben. von zwei anderen agenturen hat er auch schon entwürfe und er wolle sich bald für einen entscheiden. ja nee is klar. hab ich dem direkt gesagt, daß er nur noch eine 50:50-chance hat Grins


der clou an meiner idee ist folgender: ich werde eine art "schutzgebühr" von 10% des auftragswertes verlangen. wenn der auftrag genommen wird, wird die gebühr am ende mit angerechnet. wenn der kunde den auftrag nicht nimmt, kriegt er 50% der schutzgebühr zurück.

so will ich die kunden erziehen, daß es solche "entwirf mir mal schnell gratis was"-aktionen bei mir nicht gibt - wer opfert schon gern seine zeit für lau?

einfach mal meine frage: denkt ihr, diese "erziehungsmethode" könnte erfolg haben...?


Zuletzt bearbeitet von Falk Wussow am So 06.09.2009 22:49, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 15.12.2005 22:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wirklich neu ist die Idee ja nicht. Kommt auf die Kunden an, ob das funktioniert.

Leicht wirds vermutlich nicht. Vermutlich läuft es so lange, bis Dein Geld knapp wird *zwinker*


Zuletzt bearbeitet von Asi Prollowski am Do 15.12.2005 22:56, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Falk Wussow
Threadersteller

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Wiesbaden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 22:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja. die idee ist echt nicht neu ... darauf kam ich, als mir mein ehemaliger chef - der nach amerika ausgewandert ist - die dortigen geschäftspraktiken erklärt hat...

10% vorher, 40% bei lieferung der entwürfe, 40% nach fertigstellung und 10% als bar oder scheck bei der übergabe.

manchmal ist amerika doch besser ... da kann man gar keinen auftrag auslösen, den man nicht zahlen kann *zwinker*


edit: ach ja ... wer hat die idee schonmal umgesetzt? hast du da ne info? wüßt schon gern, wessen rad ich da nachts im bett neu erfunden habe Grins


Zuletzt bearbeitet von Falk Wussow am Do 15.12.2005 22:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 15.12.2005 23:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich hab das mal im Zusammenhang mit Ausschreibungspräsentationen gelesen, da kam dann die Frage auf. Die einen meinten, sie würden das be- und bei Auftragsvergabe verrechnen, andere hoffen eben auf den Auftrag und wieder andere machen bei sowas nicht mit * Keine Ahnung... *

Ich kenne eher die Schritte Auftragsvergabe -> Druckfreigabe -> Lieferung.

Ich halte es bei "nicht greifbaren" Dingen für schwer durchführbar.


Zuletzt bearbeitet von Asi Prollowski am Do 15.12.2005 23:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Falk Wussow
Threadersteller

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Wiesbaden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 23:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

achso. dachte, du hättest ein konkretes beispiel ... ok. dann bin ich eben der erste in deutschland, der das offiziell macht Grins


ich zieh ja den ganzen mist online durch. da ist es ja gang und gäbe, alles per vorkasse oder nachnahme zu machen.

wenn das geld überwiesen ist, kriegt der kunde seine website hochgeladen oder die druckdaten zugeschickt (ich biete den druck nicht mit an - würde eh nur ein durchläufer werden). wenn er lieber nachnahme will, schick ich ihm das ganze auf CD zu.

theoretisch komm ich immer an mein geld ... kann allerdings auch nur wunschdenken sein ... bin ja noch nicht so lange selbstständig Lächel


Zuletzt bearbeitet von Falk Wussow am Do 15.12.2005 23:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 15.12.2005 23:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dein Problem wird auf jeden Fall die Kundenakuise sein. Man bekommt nicht wirklich Kunden über das Internet. Das Problem, dass du hast hab ich so auch noch kaum kennen gelernt. Meistens läuft es so, dass der Kunde mir direkt einen Auftrag gibt und das dann auch bezahlen muss oder es läuft über einen Pitch bei dem man individuell über die Honorierung verhandelt. Da kommt es auch öfters vor, dass halt deine "Idee" Anwendung findet.
  View user's profile Private Nachricht senden
Falk Wussow
Threadersteller

Dabei seit: 13.12.2005
Ort: Wiesbaden
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 00:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jamesblond321 hat geschrieben:
Dein Problem wird auf jeden Fall die Kundenakuise sein.


kennst du mich schon länger? *grins*

das war auch der grund, warum ich so lange gezögert habe, mich doch selbständig zu machen. ich bin da nicht so der typ für. aber jetzt seh ich der ganzen sache schon anders entgegen. ich weiß von einigen ehemaligen kunden, die von mir betreut wurden, daß sie nach meinem ausstieg gern weiter von mir betreut werden möchten. so hab ich zumindest ein sicheres halbes standbein. den rest muß ich mir hart erarbeiten und auf etwas glück mit meinen suchmaschinen-keywords hoffen *fg*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
annabell

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: Frankfurt am Main
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.12.2005 07:14
Titel

Re: geschäftsidee.

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

CAINAM hat geschrieben:
der clou an meiner idee ist folgender: ich werde eine art "schutzgebühr" von 10% des auftragswertes verlangen. wenn der auftrag genommen wird, wird die gebühr am ende mit angerechnet. wenn der kunde den auftrag nicht nimmt, kriegt er 50% der schutzgebühr zurück.


Der Clou wird wohl eher sein, wie du von 50% der 10% leben willst.

Wenn die Kunden heute so frechdreißt sind, warum sollen sie sich dann ändern? So etwas würde ich erstmal nur nebenbei machen und schauen wie es sich entwickelt. Wenns nix ist, dann habe ich immer noch das sichere Einkommen auf der anderen Seite.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Frage zu einer Geschäftsidee?
gute Geschäftsidee?
Gehaltsfrage Junior Art Director oder Art Director (Schweiz)
Art Frage
Art Director
Art der Arbeitsproben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.