mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 21:11 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Bewerbung- muss man sich an Regeln halten? vom 04.08.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Bewerbung- muss man sich an Regeln halten?
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.08.2006 10:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was mir an Deiner Idee nicht gefällt ist, dass Du Deine Bewerbung in A5 anlegst, die Zeugnis-Unterlagen dann noch mal in A4 dazu packst. Ich finde, wenn Du eine Idee hast an der Du festhalten willst, dann solltest Du auch eine Lösung dafür finden. Ist in meinen Augen nix Halbes und nix Ganzes und sieht aus wie gewollt und nicht gekonnt.

Ich würde Dir empfehlen, eher in Richtung A4 zu gehen um Deine Unterlagen auch präsentieren zu können. Das Anschreiben würde ich nicht falten, das macht sich nicht besonders gut.

Ein Tipp für die Bewerbung zum Mediengestalter: Mach Dich nicht super kreativ, das wird nicht wirklich verlangt. Es ist sicherlich ein Pluspunkt für Dich, wenn Du kreativ arbeiten kannst, aber wenn Du zu kreativ daher kommst, hast Du bei den meisten Firmen kaum Chancen. Ausnahme: Wenn sie nach kreativen Mediengestaltern suchen.

Es gehört zwar mittlerweile zu unseren Aufgaben, kreativ arbeiten zu können, aber wer sich bewirbt wie es ein AD tun würde, wird nicht viel Zuspruch bekommen, da es nun mal nicht zu den Hauptaufgaben eines MGs gehört.
  View user's profile Private Nachricht senden
grafik 1

Dabei seit: 18.05.2006
Ort: hamburg
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 07.08.2006 14:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dem kann ich mich nur anschließen...die meisten firmen erwarten eine vollständige bewerbung die übersichtlich ist, wo sie nicht lange nach den wichtigen informationen suchen müssen. und als mediengestalter sollte das augenmerk darauf gelegt werden das die typo/mikrotypografie stimmt, dass die farben passen, dass das dokument sauber gestaltet ist...
ich würd es alles einfach, klar struckturiert und elegant machen, das reicht um sich aus der flut der supertollen kreativbewerbungen positiv abzuheben.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
bk1

Dabei seit: 14.04.2004
Ort: Düsseldorf
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.08.2006 16:19
Titel

Re: Bewerbung- muss man sich an Regeln halten?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Verbalinjurie hat geschrieben:
pixelchen hat geschrieben:
Bewerbung- muss man sich an Regeln halten?


Erste Regel der Kunst: Es gibt keine Regeln *zwinker*


Falsch. Erste Regel der Kunst: Um die Regeln zu brechen, musst du sie kennen.

Oder deutlich ausgedrückt: mach was du willst, so konservativ oder so ausgefallen wie es dir gefällt.
Aber mach es richtig. Und es sollte erkennbar sein, dass du auch mit einem ganz spießigen Thema
klarkommen kannst. Ausgeflippte Designer gibt's genug, die dann an einer schlichten Visitenkarte
scheitern...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
pixelchen
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 08.08.2006 12:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@knalltüte, grafik 1 und bk 1:

Erstmal danke für eure Kritik zu meiner Idee.

Das was ihr schreibt ist mir schon alles klar.
Ich habe auch sehr darauf geachtet, dass meine Bewerbung schlicht ist und nicht zu kreativ.

Was mir halt wichtig ist und denke ich auch gut ankommt ist, wenn man das Ganze gut strukturiert und übersichtlich ist.

Ich könnte natürlich meine Unterlagen auch in eine fertige Bewerbungsmappe legen, die es zu kaufen gibt.
Aber da ich ja Mediengestalter bin, kann ich mir die Mappe auch selbst machen.
Zudem sollte man ja Arbeitsproben dazupacken.
Da ich Printler bin bietet sich ein Ringbuch zur Präsentation der Arbeiten ja quasi an.

Um das ganze schön kompakt zu halten werde ich auf die ersten Sieten des Rinbuches meine eigentliche Bewerbung schreiben (bzw. reinstecken, s.o.).
Denke schon, dass das übersichtlich ist wenn man auf den ersten Seiten das Anschreiben, den Lebenslauf und die Fachkenntnisse hat.

Die DIN A4 Mappe wollte ich deshalb zusätzlich nehmen, weil die Dokumente, die darein kommen ja nicht zur eigentlichen Bewerbung gehören.
Bei normalen Bewerbungen sind das ja auch nur Anhänge.

DIN a4 Querformat zur Präsentation gefällt mir persönlich gar nicht und es sollte Querformat sein, also fällt der Vorschlag von Knalltüte schon mal weg.

Was ist denn so schlimm daran, wenn die Mappe der Dokumente nicht dasselbe Format wie das Ringbuch hat?
Solange sie vom Design zusammen passen?!
  View user's profile Private Nachricht senden
Knalltüte

Dabei seit: 27.04.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.08.2006 13:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixelchen hat geschrieben:
Was ist denn so schlimm daran, wenn die Mappe der Dokumente nicht dasselbe Format wie das Ringbuch hat?
Solange sie vom Design zusammen passen?!


Ich finde es ist einfach zu viel! Du hast eine ca. A5 große Bewerbung und dann noch eine Mappe mit A4 Kopien Deiner Zeugnisse. Die Unterlagen die Du verschickst sind also in zwei Teilen aufgeteilt. Das ist nicht nur unhandlich sondern kann auch zu Verwirrung führen. Dann nämlich, wenn Deine Bewerbung mehrere Hände durchläuft und auf dem Weg zum Chef der zweite Teil Deiner Bewerbung verloren geht.

Es ist sicherlich möglich die Unterlagen zusammen zu bringen sodass diese nicht mehr aus zwei Teilen bestehen. Wenn Du auf das A5 Format nicht verzichten willst, dann solltest Du Dir eine Lösung einfallen lassen, Deine A4-Unterlagen darin zu integrieren.

Zudem gibt es Firmen die genau diese Denke von Dir erwarten. In den meisten Stellenausschreibungen stehen u. a. Begriffe drin wie: Lösungsorientiert, Effizienz, Innovation. Ich finde, das sollte Deine Bewerbung auch ausdrücken.
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.08.2006 14:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixelchen hat geschrieben:
Die DIN A4 Mappe wollte ich deshalb zusätzlich nehmen, weil die Dokumente, die darein kommen ja nicht zur eigentlichen Bewerbung gehören.
Bei normalen Bewerbungen sind das ja auch nur Anhänge.

Das sehe ich nicht so. Dann wären die Arbeitsproben ja quasi auch separat zu sehen.

Das Argument, dass diese zweite Mappe beim Weiterreichen verloren geht, halte ich für durchaus wichtig. Denn dann denkt man sich sos, naja, schöne Bewerbung, aber leider unvollständig.


Zuletzt bearbeitet von McMaren am Di 08.08.2006 14:53, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
pixelchen
Threadersteller

Dabei seit: 31.03.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 08.08.2006 14:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dann habe ich aber wieder das Problem, dass man Zeugnisse eigentlich nicht falten soll... Menno!

Da ich jetzt nicht mehr mein Design rumschmeißen will, muss ich wohl doch auf DIN A4 Querformat gehen.
Schade!

Aber trotzdem danke für die zahlreichen Tipps.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Bewerbung schreiben - Mediengestalter - Meine Bewerbung 2012
Bewerbung
Bewerbung
Bewerbung??
Bewerbung
Bewerbung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.