mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 21:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: AGB von Agenturen vom 04.07.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> AGB von Agenturen
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Ellie
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 04.07.2005 09:36
Titel

AGB von Agenturen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin Moin,

ich habe mir mal einige Werbeagenturen online angesehen und oft steht in den AGB: Honorar nach Richtlinien des BDG bzw AGD.

Lustig, es ist allerdings für den Kunden unmöglich sie einzusehen.

Sicher, ich kann mir die CD bestellen für 30 Euronen, aber das ist für den Kunden eine Zumutung und meiner Ansicht nach absolut abmahnfähig.

Was meint ihr dazu? Da wird doch nur versucht seine Preise zu rechtfertigen und mehr Gewicht zu verleihen.

LG,
Ellie
 
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.07.2005 09:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja wieso? jede agentur kann doch ihre preise gestalten wie sie will. und ich finde es eher positiv sich an preisen von AGD und Co zu orientieren, als entweder zu den billigkrämern zu gehören oder absolut utopische preise anzubieten. der kunde wird für jeden job im regelfall sowiso noch ein angebot bekommen, weil ja neben der eigentlichen gestaltungs- und satzarbeit meist auch noch andere kosten anfallen (ausdrucke, proofs, korrekturen, bildbearbeitung etc.). von dem her find ich das schon legitim...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.07.2005 09:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wichtig ist ja dasWörtchen "Richtlinie". Heißt nicht anderes, dass sich die Preisgestaltung an den Empfehlungen von BDG und AGD orientiert. So weiß jeder Kunde gleich, wo er dran ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sidschei

Dabei seit: 20.06.2003
Ort: Ponyhof
Alter: 108
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.07.2005 10:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

AGD haben wir auch bei uns in den AGBs stehen. Im wesentlichen haben wir das aber zur Absicherung drinnstehen, den eigentlich machen wir unsere eigenen Preise - die sich aber auch am AGD-Tarif orientieren. Wir haben aber auch drinnstehen, das der Kunde den original AGD Tarif bei uns in der Agentur einsehen kann. ollte aber bisher noch keiner...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jense

Dabei seit: 04.11.2003
Ort: Dizzledope
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.07.2005 10:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was willst du denn da abmahnen?
  View user's profile Private Nachricht senden
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 04.07.2005 10:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jense hat geschrieben:
was willst du denn da abmahnen?


nix - weil ja keine fixpreise lt. adg genannt werden sondern lediglich der zusatz das sich die preise daran orientieren. der kunde weiß dann in welchem preisniveau sich die agentur bewegt - nicht mehr und nicht weniger... es wird ja ein bindendes angebot gemacht...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyanamide
Moderator

Dabei seit: 09.12.2002
Ort: Altkaiserreich Koblenz WW
Alter: 40
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 04.07.2005 10:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Obwohl ich nach Richtlinie AGD arbeite bekommt jeder
Kunde von mir erst mal ein Angebot...

Ist das nicht eh Standard? Meine Güte!
  View user's profile Private Nachricht senden
Ellie
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Mo 04.07.2005 11:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin,

das ist schon richtig, aber sollte ein Kunde hier nicht diese Rechtlinie einsehen können? Sonst könnte ich ja auch "ich berechne meine Leistungen nach Quakfrosch United" reinschreiben, es kann eh niemand nachvollziehen, weil derjenige erst einmal herausfinden muß, wo er diese Informationen herbekommt und dann auch noch dafür bezahlen soll.

Der Hinweis kam von einem befreundeten Unternehmensberater, ich solle das lieber nicht aufnehmen, es sei denn ich stelle diese Richtlinien auch zum download zur Verfügung.

Es kann also weder das Argument der Absicherung gelten noch rechtlich verbindlich sein.

Mein Fazit: Agenturen-Blabla und damit überflüssig.

LG,
Ellie
 
 
Ähnliche Themen [AGB´s] Muss auf AGB´s hingewiesen werden?
Mal wieder AGB
AGB Standardklausel
AGB kopieren?
AGB übersetzen
Verwendung AGB
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.