mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 01:45 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Kaufberatung] Digitale Spiegelreflex vom 05.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik -> [Kaufberatung] Digitale Spiegelreflex
Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 05.10.2006 21:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Für Deine Detailaufnahmen würde ich Dir ein schönes Macroobjektiv vorschlagen.

Guck mal da:

Klick mich...

Wenn Du ohne Blitz, Lampen oder Studioblitz Macro Aufnahmen machen willlst, dann würde ich Dir zu einer
höheren Brennweite raten, damit Du nicht direkt über dem Objekt hängst! Je näher Du nämlich
dem Objekt auf die Pelle rückst, desto mehr klaust Du Dir ja das Licht. Aha!

Check das mal:

Klick mich...

Wenn Du willst, dann kannst du aber auch Dein Kittobjektiv nehmen und es in Retrostellung auf die Kamera bauen.
Dazu brauchst du nur einen ein paar Gummiringe oder einen Adapter. Fertig ist das MEGA-Macro!

Guckst du hier...

Auf www.traumflieger.de findest Du sowieso alles was es über Canon zu sagen gibt. Die Jungs sind echt fit und haben auch den Plan!!! Kann ich jedem nur wärmstens empfehlen.... *Thumbs up!*

Falls Du Dir mal den Adapter anschauen willst, dann guck mal da unter Produkte:

Klick mich...

Mit diesem Ding wärst Du sogar in der Lage den AF zu benutzen!!! Leider kostet der Spass ein bischen Kohle!!! *Schnief*

Nun gut..., ich hoffe, du kannst damit was anfangen!?

Greets Joschi Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
rheingauer

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: im Rheingau
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 05.10.2006 21:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hab letzte woche die 400 D gekauft. bin voll zu frieden. keine kinderkrankheiten wie bei der 300 D mehr. zudem sensorreinigung, großes display, intuitiv bedienbar, gute haptik, 10 megaschweine. den preis von 700 euro schaffst du mit standardobjektiv auch in etwa.

//edit
mit dem 18-55 mm kit objektiv habe ich aktuell zwei messebanner in produktion. objekte zwischen 5 und 60 cm originalgröße auf 2 meter banner gesetzt. teilweise musste ich bei 120 dpi die objekte noch klein skalieren...

für produktfotografien ist das bei deinem budget IMO gut geeignet.

/// mit o.g. kombi erstellt. klemme ist ca daumengroß




Zuletzt bearbeitet von rheingauer am Do 05.10.2006 23:18, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
LICHTGESTALT

Dabei seit: 07.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.10.2006 00:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein Macroobjektiv find ich total übertrieben für den Anfang und vorallem eines von Canon...
Ich habe das Tamron 90mm, mehrfacher Testsieger auch durch das gute Preis/Leistungsverhältnis..
Diese Theorie mit der Megabrennweite für Produktfotos find ich etwas merkwürdig. Es ist zwar Fakt, das für Produktfotos geeignete Lichtverhältnisse vorhanden sein müssen, aber der Abstand zum Objekt alleine bringt da auch nicht allzuviel.
Ein Lichtzelt - Marke Eigenbau, ist da wohl die beste und mit Abstand günstigste Lösung. Ich würd also lieber erstma net Geld für zig Objektive ausgeben...

[quote] Letztendlich ist es eigentlich egal was Du kaufst, wenn Du aber an die Zukunft denkst, dann nimm CANON![/quote]
Ich will echt ungern wegen sowas einen streit entfachen, aber zu solchen waghalsigen Theorien hätte ich doch gerne irgendwelche handfesten Belege - zumal Nikon immer mehr zum europäischen Marktführer Canon aufschließt...


Zuletzt bearbeitet von LICHTGESTALT am Fr 06.10.2006 00:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 06.10.2006 07:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

LICHTGESTALT hat geschrieben:
Ich will echt ungern wegen sowas einen streit entfachen, aber zu solchen waghalsigen Theorien hätte ich doch gerne irgendwelche handfesten Belege - zumal Nikon immer mehr zum europäischen Marktführer Canon aufschließt...


Mein Gott.... * grmbl *

Guck Dir einfach mal die Seite www.traumflieger.de und schau da mal was geht. Guck auch bitte mal genau die Nachrichten an und achte da mal bitte auf die Kameras der ganzen Fotografen. Canon ist die da fast immer in der Mehrzahl. Nikon hat den Markt schon lange verpennt. Wenn Du Dich einigermaßen auskennen würdest, dann wüsstest Du das auch. Frag mal Nikon nach einem Vollformat Sensor!!! *ha ha*

@Rheingauer:

Die Klemme ist nicht wirklich gut fotografiert, sorry. Die Tiefenschärfe lässt zu wünschen übrig!!!
Normalerweise sollte das Ding von vorne bis hinten scharf sein. Das Ding läuft doch nicht weg, oder!?
Trotzdem viel Spass mit Deiner neune Cam!!! Lächel

Guuuuude!


Zuletzt bearbeitet von Joschka Truemmer am Fr 06.10.2006 12:32, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
antonio_mo

Dabei seit: 20.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 50
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.10.2006 08:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

pixelpope hat geschrieben:
Und für Detailaufnahmen etc brauche ich demnach eine höhere Brennweite? Also sowas wie 135er oder so!? Wenn ich z bsp eine kreditkarte für eine imagebroschüre fotografieren will!?


Da schau lieber nach einer Makro-Optik!

OK da kamen schon einige Antworten diesbezüglich!


Zuletzt bearbeitet von antonio_mo am Fr 06.10.2006 08:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
901bill

Dabei seit: 01.08.2006
Ort: in den Schweizer-Bergen
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.10.2006 10:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

grüezi!
mal was zur Brennweite. Die Brennweite kennzeichnet den Abstand des Brennpunktes vor der Linsenebene, bzw. der ihm zugeordneten Hauptebene.

Wenn du etwas fotografierst solltest du dies beachten:

Schärfentiefe: ist die tiefe des Raumes. in dem alle Dinge liegen müssen, die bei gegebener Einstellung und Abblendung noch scharf erscheinen sollen. Diese Tiefe reicht von der Einstellebene,(d.h. vom abgebildeten Gegenstand zum zugehörigen Hauptpunkt des Objekts), auf die scharf eingestellt wurde, um einen gewissen Betrag nach vorn und etwas weiter nach hinten... Faustregel 1/3.

Je kleiner die benutzte Blende und je kürzer die Brennweite sind, desto kleiner werden die Zerstreuungskreise, und desto grösser wird die Schärfentiefe.

Ihre Grösse hängt ab

1.von der Brennweite: Je kürzer die Brennweite, desto grösser ist die Schärfentiefe.

2.von der benutzten Blende: Je enger die Blende, desto grösser die Schärfentiefe.

3.von der Einstellebene: Je länger die Einstellebene, desto grösser ist die Schärfentiefe.

grüsse
  View user's profile Private Nachricht senden
LICHTGESTALT

Dabei seit: 07.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 06.10.2006 14:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Der Canonfanboy wie er im Buche steht... Komm ma echt wieder von deinem hohen Ross runter.
Als ob es in der Indutrie eine Rarität wäre, dass eine Partei eine Revolution einleitet und die anderen Nachziehen..
Mag sein das Canon im moment der Marktführer ist, aber es ist bestimmt nicht so dass der Rest nur hinterherhinken würde.
Zumal es schon mehr als lächerlich ist mit so einer Propagandapage wie traumflieger.de zu argumentieren, mittelklasse Fotografen mit entsprechenden Kameras - hättest auch mit der anzahl von Canon in der Fotocommunity Galerie argumentieren können..
Ich akeptiere deine Fan-Haltung gegenüber Canon, jedem das seine, aber es ist einfach absolut lächerlich in deiner Situation irgendwelche zukünftigen Marktprognosen zu erstellen..
  View user's profile Private Nachricht senden
Joschka Truemmer

Dabei seit: 25.08.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 06.10.2006 14:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ Lichtgestalt:

Mensch Alter, was lässt Du da nur für einen Senf ab.
Kein Plan von nix, aber dicke Füsse machen. Mir ist
es im Grunde genommen eigentlich egal, wer sich was
für eine Kamera kauft. Das war nur ein guter Rat!!!

Das hat auch nix mit Markenfetischismus zu tun. Canon ist
einfach ganz vorne, das muss man einfach akzeptieren.
Nikon ist sicherlich nicht schlecht und auch die anderen
haben einiges auf dem Kasten.

Was Du mit Propaganda Page meinst ist mir auch nicht wirklich klar.
Die Leute von Traumflieger.de machen sich wenigstens Gedanken,
Du anscheinend nicht!!! *Whaazzzz uppp?*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen digitale spiegelreflex
NIKON - digitale Spiegelreflex
Welche digitale Spiegelreflex?
Suche Digitale Spiegelreflex
Welche Digitale Spiegelreflex kaufen?
[Foto] Digitale Spiegelreflex oder MEGA Zoom?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Fotoapparate, Film & Technik


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.