mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 17.01.2017 16:14 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: w3c xhtml & iframe vom 12.03.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> w3c xhtml & iframe
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
beeviZ
Threadersteller

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.03.2004 10:56
Titel

w3c xhtml iframe

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

War gerade mal beim w3c gucken und hab nix dazu gefunden...
wie sieht das aus mit xhtml und iframes? bisher hieß es ja immer iframes solle man meiden. ich find das is aber n äusserst praktisches dingen.
würd jetzt bei meinem redesign gerne iframes benutzen, allerdings auch drauf achten das die xhtml konform ist...

einer ne ahnung?


//edit:
ok, n bisschen was hab ich dann doch gefunden. und zwar
Zitat:
Finally, note that XHTML 1.0 has deprecated the name attribute of the a, applet, form, frame, iframe, img, and map elements, and it will be removed from XHTML in subsequent versions.


wenn ich das jetzt richtig versteh, solls in späteren xhtml versionen das attribut "name" nicht mehr geben bei iframes.
ja mei, wie sach ich dem browser denn dann das er links im iframe öffnen soll wenn ich über target="" keinen namen mehr für den iframe angeben kann?!

///edit:
für alle fälle: selfhtml...
ok. statt name gibts von nun an "ID". *Thumbs up!*
weiß ich trotzdem immernoch nicht ob das w3c jetzt vom iframe abrät, oder nicht Menno!


Zuletzt bearbeitet von beeviZ am Fr 12.03.2004 11:05, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 12.03.2004 11:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das kann man recht gut auf selfhtml.teamone.de nachlesen:
http://selfhtml.teamone.de/html/frames/eingebettete.htm

//
jau, für alle Fälle Grins


aber wenn du mich Fragst, sind IFRAMEs besser als ihr Ruf...


Zuletzt bearbeitet von am Fr 12.03.2004 11:16, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Anzeige
Anzeige
beeviZ
Threadersteller

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.03.2004 11:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
das kann man recht gut auf selfhtml.teamone.de nachlesen:
http://selfhtml.teamone.de/html/frames/eingebettete.htm

//
jau, für alle Fälle Grins


aber wenn du mich Fragst, sind IFRAMEs besser als ihr Ruf...



ich bin ach "fan" von iframes. find die teile sind ne ÄUSSERST praktische erfindung. nur war es halt immer so, wenn ich das richtig in erinnerung habe, das das w3c von der verwendung von iframes abgeraten hat.

klar, wenn man kunden hat die hauptsächlich rentner mit win95 rechnern und ns4 als zielgruppe haben sollte man keine iframes benutzen. aber irgendwie, hm...

iframes für die masse!!! Grins
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dastef

Dabei seit: 03.11.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.03.2004 11:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn du anstatt der strict variante die frame-variante für xhtml1.0 nimmst,
akzeptiert er auch weiterhin das target-attribut im <a>-element Lächel

zwecks dem target gab's eh schon heftige diskussionen *g
  View user's profile Private Nachricht senden
beeviZ
Threadersteller

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.03.2004 11:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

irre ich mich, oder sollte man nich eh in css3 ne klasse für targets definieren können?

irgendwie

#klasse {target(-frame?): frame|tab|blank}

oder so. weiß nich ob das so stimmt, tab war auf jeden fall dabei.


//edit:
woooow! ich habs nach bestimmt ner halben stunde suchen endlich gefunden

Zitat:

3.1. Property summary
target-name: current | root | parent | new | modal | <string>
target-new: window | tab | none
target-position: above | behind | front | back
target: <target-name> || <target-new> || <target-position>


http://www.w3.org/TR/2004/WD-css3-hyperlinks-20040224/#target0


Zuletzt bearbeitet von beeviZ am Fr 12.03.2004 11:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Fr 12.03.2004 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

au weiha. man kann sich auch tot-"CSessen"... aber wenns so richtig ist...
 
beeviZ
Threadersteller

Dabei seit: 30.09.2002
Ort: Dortmund
Alter: 23
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.03.2004 12:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich finds einfach ne seite komplett über css aufzubauen als in html/xhtml + css.

ist vielleicht am anfang komplexer, aber änderungen an der seite können dadurch doch viiiiel einfacher durchgeführt werden, weil man nich jede einzelne html seite bearbeiten muss wenn man n ausgelagertes css hat.

aber stimmt schon, bisschen übertrieben is das schon.
wobei, geht eigentlich *g*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.03.2004 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
au weiha. man kann sich auch tot-"CSessen"... aber wenns so richtig ist...


ich glaub, das ist einfach ne verständnisfrage.

XHTML ist nur für die Strukturierung des Inhalts zuständig.
CSS nimmst du zum designen und layouten. so soll es jedenfalls in Zukunft sein.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen xhtml 1.1 validation w3c
Link in iframe im selben iframe wiedergeben
w3c valiator
W3C und php
W3C Fehler
W3C Markup Validation meckert
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.