mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 27.09.2016 00:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [FAQ] Dynamische Webseiten vom 10.04.2003


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> FAQ - Prüfungen -> [FAQ] Dynamische Webseiten
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Lazy-GoD
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.04.2003 18:01
Titel

[FAQ] Dynamische Webseiten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dynamische Webseiten


1. Unterschied: ?Normale Webseiten? und ?Dynamische Webseiten?

Auf den ersten Blick sieht eine dynamisch generierte Webseite genauso aus, wie eine normale Webseite. Auch wenn man sich den Quelltext einer solchen Seite ansieht, entdeckt man in der Regel keine Unterschiede. Trotzdem wurden die Seiten auf verschiedene Weise erzeugt. Eine normale Webseite ist in der Scriptsprache HTML geschrieben; dazu verwendet man entweder einen schlichten Text-Editor oder einschlägige WYSIWYG-Programme, wie Adobe GoLive, Microsoft FrontPage oder Macromedia Dreamweaver, um nur drei zu nennen.
Im Gegensatz dazu, werden dynamische Webseiten meist über eine Datenbank generiert. Richtigerweise muss man also von dynamisch generierten Webseiten sprechen ? denn wie oben beschrieben, sieht der Quelltext dieser Seite gleich aus, die Webseite selbst, ist also in keiner Weise dynamisch.


2. Generierung einer dynamischen Webseite

Unter Punkt 1 ist bereits das Schlagwort ?Datenbank? gefallen. Wie entsteht nun aus einer Datenbank eine Webseite im Internet?
Dazu wird eine Art Schnittstelle benötigt. Je nach verwendeter Datenbank kommen dabei verschiedene Programmiersprachen zum Einsatz. Häufig findet man im Internet die Dateiendung .php oder .asp, was auf die verwendeten Programmiersprachen PHP bzw. ASP hinweist. Es gibt auch viele andere Möglichkeiten, eine Webseite dynamisch zu generieren oder auch nur teilweise dynamische Elemente einzubauen. Als einfaches Beispiel kann hier die oft gesehene Datums-/Uhrzeit-Funktion herangezogen werden. Eine solch einfache Dynamisierung lässt sich zum Beispiel mit JavaScript oder DynamicHTML realisieren ? diese beiden Programmiersprachen eignen sich im Gegensatz zu PHP oder ASP aber nur sehr bedingt dazu, mit Daten aus einer Datenbank zu arbeiten.


3. Einsatzgebiete für dynamische Webseiten

Wer schon mal eine HTML-Seite mit FrontPage oder Dreamweaver erstellt hat, weiß, wie aufwendig es ist, eine Internetseite, die zum Beispiel Pressemitteilungen enthält, aktuell zu halten. Man benötigt eine Kopie der Seite auf dem eigenen Rechner, muss diese im gewünschten Programm öffnen, die Textänderung oder -erweiterung durchführen, die Datei speichern und dann mit einem FTP-Programm auf den WebServer laden, auf dem die gesamte Website läuft. Zudem erfordert der ganze Vorgang weitreichende Grundkenntnisse in der Skriptsprache HTML, sowie Kenntnisse über das verwendete Programm (sei es zur Erstellung der Webseite, als auch zur Verwendung eines FTP-Programms).
Der gesamte Vorgang lässt sich deutlich vereinfachen, wenn man die Webseite dynamisch generieren lässt. Dazu wird der Inhalt der Seite, also die Texte, Bilder, Formatierungen etc. in einer Datenbank hinterlegt. Um die Inhalte zu ändern, benötigt man nun nicht ein Programm, sondern man loggt sich über einen Internet-Browser sozusagen in die Datenbank ein und ändert dort den Text, das Bild bzw. die Inhalte der Webseite. Aus den geänderten Daten in der Datenbank wird mit PHP bzw. ASP oder einer anderen Sprache, die Webseite generiert. Kenntnisse in HTML sind dazu nicht nötig. Man kann sich die Bearbeitung ähnlich einem Textverarbeitungsprogramm vorstellen. Der Begriff, unter dem eine solche Textänderung bekannt ist, nennt sich ?Content Management System?.


4. Erweiterte Einsatzgebiete dynamischer Webseiten

Dynamisch generierte Webseiten findet man immer häufiger im Internet. Als Beispiel kann eBay genannt werden oder auch die online-Shops von großen Unternehmen wie Otto, Quelle und anderen. Deren Seiten werden komplett aus einer Datenbank generiert. Online-Shops sind quasi prädestiniert, dynamisch erstellt zu werden, da sich die Artikeldaten (Preise etc.) häufig ändern können und auch eine Interaktion (Bestellung, Bezahlung etc.) mit dem Besucher der Webseite durchgeführt werden muss.
Bei dieser Variante werden nicht nur Daten aus einer Datenbank gelesen, sondern die Daten des Besuchers bzw. des Kunden werden ?dynamisch? in die Datenbank geschrieben.


5. PHP/ ASP/ XML und was es noch alles gibt

Im folgenden werden einige Beispiel von Skriptsprachen genannt, die zur Erstellung von dynamischen Webseiten zum Einsatz kommen:

ASP
Active Server Pages ist eine Skriptsprache von Microsoft, die aus den ?Visual?-Produkten (Bsp. ?Visual Basic?) entstanden ist. Microsoft bietet über ASP die Anbindung an die hauseigene Datenbank Access an, aber auch andere Datenbanken können verwendet werden. Des weiteren kann ASP durch die Verwendung von Active-X-Controls stark erweitert werden und bietet über viele Schnittstellen Anbindung an jedes erdenkliche Microsoft-Produkt.

PHP
Die Konkurrenz zu ASP stellt PHP dar. PHP steht für Hypertext PreProcessor und ist ein OpenSource-Produkt. Das heißt in erster Linie, dass durch die Verwendung von PHP keine Kosten entstehen. Auch die meisten Datenbanken, die mit PHP angesprochen werden können, sind kostenlos verwendbar. Als Beispiel kann hier MySQL erwähnt werden.

XML
Die eXtended Markup Language stellt eine Art Verbund aus Datenbank und Skriptsprache dar. Einerseits können in einer XML-Datei Daten hinterlegt werden, andererseits kann man über einen Browser diese Daten vordefiniert ausgeben. Im Gegensatz zu PHP oder ASP ist XML nur dazu geeignet, Inhalte einer Webseite dynamisch zu generieren. Erweiterte Funktionalitäten wie online-Shops oder Content Management Systeme sind nicht realisierbar.

CGI/Perl
Auch die Endung .cgi (Common Gateway Interface) oder .pl (Perl) weist auf eine dynamisch generierte Webseite hin. Perl war eine der ersten Skriptsprachen im Internet, mit der sich Webseiten dynamisch generieren lassen. Da die Anbindung an Datenbanken allerdings nicht sehr ausgereift ist, stößt man relativ schnell an die Grenzen von Perl. Auch die Geschwindigkeit von Perl lässt bei großen Projekten zu wünschen übrig.

JavaScript
JavaScript ist kein direkter Bestandteil von HTML, sondern eine eigene Programmiersprache. Diese Sprache wurde jedoch eigens zu dem Zweck geschaffen, HTML-Autoren ein Werkzeug in die Hand zu geben, mit dessen Hilfe sich Web-Seiten optimieren lassen.
JavaScripts werden wahlweise direkt in der HTML-Datei oder in separaten Dateien notiert. Sie werden zur Laufzeit vom Web-Browser interpretiert. Dazu besitzen moderne Web-Browser entsprechende Interpreter-Software.

Dynamic HTML
Dynamisches HTML (engl. "Dynamic HTML" oder abgekürzt "DHTML") ist eine Erfindung von Marktstrategen, sagen Kritiker. In der Tat ist Dynamisches HTML keine klassische HTML-Erweiterung in Gestalt neuer HTML-Elemente. Es ist auch keine neue Sprache. Dynamisches HTML ist vielmehr der Sammelbegriff für verschiedene Lösungen, um dem Autor einer Web-Seite zu ermöglichen, Elemente der Web-Seite während der Anzeige dynamisch zu ändern, sei es automatisch oder durch Einwirken des Anwenders.


6. Fazit

Dynamische Webseiten bieten die Möglichkeit, auf Eingaben vom Benutzer zu reagieren. Sie verleihen einer Homepage mehr Flexibilität. Das Medium Internet wird somit zur interaktiven Kommunikationsplattform. Auf Ereignisse vom Benutzer kann reagiert werden. Die Seiten sind also nicht statisch, sondern dynamisch.
Die sicherlich bekanntesten Beispiele sind Einträge in Gästebücher, Formulare, Kommunikation zwischen Usern in Foren, News am laufenden Band, Webshops, Versteigerungsplattformen und umfangreiche Sites mit sich häufig aktualisierenden Inhalten.
Diese Webseiten haben eine Schnittstelle zu kleinen Programmen und Scripten, und zum Teil eine Anbindung an Datenbanken. Die gebräuchlichsten Suffix dieser Webseiten sind *.php, *.asp, *.pl, *.cgi und *.js. Weitere Begriffe wären DHTML, XHTML und mySQL.



Quellenangaben/ Surftipps:
http://www.php.net
http://www.microsoft.com
http://selfhtml.teamone.de
http://www.contentmanager.de


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Do 10.04.2003 18:05, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
taesch

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 13.05.2003 11:03
Titel

Re: [FAQ] Dynamische Webseiten

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lazy-GoD hat geschrieben:
Dynamische Webseiten


Dynamic HTML
Dynamisches HTML (engl. "Dynamic HTML" oder abgekürzt "DHTML") ist eine Erfindung von Marktstrategen, sagen Kritiker. In der Tat ist Dynamisches HTML keine klassische HTML-Erweiterung in Gestalt neuer HTML-Elemente. Es ist auch keine neue Sprache. Dynamisches HTML ist vielmehr der Sammelbegriff für verschiedene Lösungen, um dem Autor einer Web-Seite zu ermöglichen, Elemente der Web-Seite während der Anzeige dynamisch zu ändern, sei es automatisch oder durch Einwirken des Anwenders.


ist dynamisches html nicht ne kombi aus html, css und javascript?
meine quelle aus der c't...

ist XML und ASP server oder client - seitig?


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Di 13.05.2003 19:38, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Deadmoon

Dabei seit: 06.05.2003
Ort: Eppelborn
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.05.2003 15:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Könnte man so sagen. DHTML existiert eigentlich garnicht. Man spricht nur davon, wenn man mit JavaScript, CSS und normalem HTML zusammen pseudodynamische Effekte oder Funktionen erzeugt, z.B. Pulldown-Menüs, Textschatten auf normalem HTML-Text, Scroller, Ticker usw. Also tatsächlich ein Sammelbegriff.

Zuletzt bearbeitet von Deadmoon am Di 13.05.2003 15:21, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
karmacoder

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: Fürth
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.05.2003 15:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

asp ist serverseitig und interpretiert die sprachen vbscript und jscript.
xml kann nur speichern, aber es selber kann nichts ausführen.
man benötigs immernoch php,asp etc. um mit hilfe von xml seiten zu erstellen.

"javascript oder DHTML" ist natürlich wiedersinnig weil DHTML doch JS mit einschliesst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
el Zeratulo

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Bent Badheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.05.2003 15:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DarnID hat geschrieben:
asp ist serverseitig und interpretiert die sprachen vbscript und jscript.
xml kann nur speichern, aber es selber kann nichts ausführen.
man benötigs immernoch php,asp etc. um mit hilfe von xml seiten zu erstellen.

"javascript oder DHTML" ist natürlich wiedersinnig weil DHTML doch JS mit einschliesst.



dann bin ich mal haarspalter:
xml, kann, unter verwendung von xquery und z.B. xslt auch als komplette eingabe-transformation-ausgabe-engine genutzt werden. mit einer direkten xml-unterstützung im server lies sich so auch ohne php/asp etc ein dynamisches webseiten-modell aufbauen. das ist aber a: noch zukunftsmusik und b: weiss das von den prüfern eh keiner.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
karmacoder

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: Fürth
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.05.2003 15:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

xslt gehört aber nocht nicht xml sondern eben die xml-verarbeitungs api oder versteh ich da was falsch?
ich dachte halt genaugenommen ist xml nur das reine datenformat. und xslt eine separate scriptsprache, zwar nur für xml einsetztbar aber eben getrennt.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
el Zeratulo

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Bent Badheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 13.05.2003 15:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

DarnID hat geschrieben:
xslt gehört aber nocht nicht xml sondern eben die xml-verarbeitungs api oder versteh ich da was falsch?
ich dachte halt genaugenommen ist xml nur das reine datenformat. und xslt eine separate scriptsprache, zwar nur für xml einsetztbar aber eben getrennt.


hm, ich war immer davon ausgegangen dass das zusammengehört; also xslt ein teil von xml ist (da es ja in xml definiert wird) und selbiges für xquery gilt;

kann mich aber durchaus total irren da ich mich da auch noch nicht wirklich mit beschäftigt habe ( gegen eine sinnvolle nutzung spricht ja der wesentlich höhere load den so ein system gegenüber nem flinken php/mysql/firebird verursacht).
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 13.05.2003 15:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

asp ist keine scriptsprache.

asp = active server pages. d.h. asp ist vielmehr eine laufzeitumgebung für vbs oder jscript - den microsoft-ableger von java script mit annähernd gleicher syntax.

Zitat:
Microsoft bietet über ASP die Anbindung an die hauseigene Datenbank Access an, aber auch andere Datenbanken können verwendet werden.

das ist so eigentlich quark. mit asp kann jede datenbank angesprochen werden, für die ein oledb- oder odbc-provider zur verfügung steht.


Zuletzt bearbeitet von am Di 13.05.2003 15:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
 
Ähnliche Themen Dynamische Webseiten
[FAQ] ZP/AP Prüfungstermine
[FAQ] Datenorganisation
[FAQ] Zeichenkodierung
FAQ - Prüfungen Forum
[FAQ] Prüfungen veröffentlichen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> FAQ - Prüfungen


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.