mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 23:37 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Infos zu Datenaufbereitung für den Druck? vom 05.02.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Theorie -> Infos zu Datenaufbereitung für den Druck?
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
LoSz

Dabei seit: 16.06.2003
Ort: Erfurt
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 09.02.2004 17:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

smile jamaica hat geschrieben:
ich weiß bis jetzt:
- wenn Bild RGB dann Seperation (RGB auf CMYK)


Du meinst sicher den Modus auf CMYK ändern. Die seperation ist die Aufteilung der einzelnen Farben (CMYK) in einzelne Dateien zur Belichtung.

Zitat:

- einscannen etc. wenn möglich mit 300dpi (ideal) bzw. 275 dpi (ok), 250 dpi (min)

schaust einfach mal in den anderen topics


Einscannen mit der notwendigen Auflösung!

Das Bild muß so groß eingescannt werden, dass es im Endformat 100% 300 dip Auflösung hat.
  View user's profile Private Nachricht senden
vaiog4

Dabei seit: 09.05.2003
Ort: Neunkirchen
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 10.02.2004 14:07
Titel

Einscannen mit 300 dpi

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mit nem scan der nur 300 dpi hat, bekommst du aber mit sicherheit problem da du bei jedem scan einen qualitätsverlust hast.

Hierzu gibts ja auch ne alt bekannte Formel

Scanauflösung = Rasterweite lpi X Quaitätsfaktor X Skalierungsfaktor

So als kleinen Tipp, lieber die Doppelte Auflösung scannen und dann im Photoshop runterrechnen, dann bekommste Erfahrungsweise die besten Ergebnisse.

Gruß Daniel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Evil_Eva

Dabei seit: 19.03.2003
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 38
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 10.02.2004 14:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Reddenz:

Würde Dir auch dringend empfehlen, keine komplette Abi-Zeitung in Freehand zu setzen. Wie bereits gesagt: Freehand ist ein Grafik-Programm und zur Layouterstellung ungeeignet. Nimm InDesign - sehr schönes Programm.


Zuletzt bearbeitet von Evil_Eva am Di 10.02.2004 14:18, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Reddenz

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 10.02.2004 16:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Evil_Eva hat geschrieben:
@Reddenz:

Würde Dir auch dringend empfehlen, keine komplette Abi-Zeitung in Freehand zu setzen. Wie bereits gesagt: Freehand ist ein Grafik-Programm und zur Layouterstellung ungeeignet. Nimm InDesign - sehr schönes Programm.


naja, muss freitag in den druck, hat auch so geklappt, und für´s aneignen von indesign reichen die 3 tage + neusetzen nicht.

Aber für´s nächste mal, auf jeden Fall InDesign hab´s mir gestern mal angesehen, macht nen nützlichen eindruck Lächel

Hab die Abizeitung in Umschlag + 10 mal 20 Seiten packen unterteilt. Das lässt sich dann wenigstens problemlos laden und exportieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Datenaufbereitung für den Druck
:: Infos zum Thema Fahrzeugbeschriftungen
[Infos] Zwischenprüfung 25. März 2004
falls noch jemand spontan ein paar pdfs mit infos braucht...
[ap06_op_praxis] druck
Proruktionsablxuf Druck
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Zwischenprüfung Theorie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.