mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 01:39 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Vocals bei einem Song rausnehmen?! vom 13.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton -> Vocals bei einem Song rausnehmen?!
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Ramrod-Jensi
Threadersteller

Dabei seit: 29.08.2005
Ort: Schäwbisch Hall
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 14.12.2005 12:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

100% muss es ja auch nicht sein, is eigentlich für die Person nur mal zum probieren gedacht.
Naja ... "nachbauen" lässt sich das ganze halt ein wenig schwer ... is Metal-Song. Könnt ich Gitarre spielen, wär das alles kein Problem *zwinker*!

Aber jetzt les ich mir mal den anderen beitrag durch ...
  View user's profile Private Nachricht senden
Nielow

Dabei seit: 15.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 19.12.2005 20:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vergiss das mit den Frequenzen.

So geht's:
Du kannst den R Kanal Phasendrehen(180°) und auf den L Kanal mischen, so dass du dann nur noch ein Mono-File hast.

Meistens ist die Stimme in der Stereomitte und wird daher weitgehend ausgelöscht.
Nachteil: klingt oft scheiße, weil kein Bass und Kick mehr und zu viel Hall. Dann kannst du versuchen ein bischen vom Original mit einem Lopass bei ca. 150 Hz zuzumischen.

Das wird nicht wirklich gut klingen, aber besser als alles was du mit dem EQ probierst.

Viel Spass...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
gtz

Dabei seit: 15.04.2002
Ort: -
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.12.2005 20:39
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wir dürfen gespannt sein. ich mute ver, da geht ähnlich viel bei flöten, wie dem eq-geschrubbel.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
laborflag

Dabei seit: 11.08.2003
Ort: Köln
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.12.2005 08:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nielow hat geschrieben:
Vergiss das mit den Frequenzen.

So geht's:
Du kannst den R Kanal Phasendrehen(180°) und auf den L Kanal mischen, so dass du dann nur noch ein Mono-File hast.

Meistens ist die Stimme in der Stereomitte und wird daher weitgehend ausgelöscht.
Nachteil: klingt oft scheiße, weil kein Bass und Kick mehr und zu viel Hall. Dann kannst du versuchen ein bischen vom Original mit einem Lopass bei ca. 150 Hz zuzumischen.

Das wird nicht wirklich gut klingen, aber besser als alles was du mit dem EQ probierst.

Viel Spass...

Du hast in den meisten Songs Stimmverdopplungen, damit die Stimme voller klingt....die bekommst du natürlich genauso wenig weg, wie Hallfahnen (das damit der Hall mehr wird hattest du ja schon geschrieben). Außerdem muss man sich im klaren sein, dass ALLES was in der Mitte liegt, ausgelöscht wird.
Und das sind nicht nur Bass und Drums. Im schlimmsten Fall bleibt da nicht viel brauchbares übrig.

gtz hat geschrieben:
wir dürfen gespannt sein. ich mute ver, da geht ähnlich viel bei flöten, wie dem eq-geschrubbel.

denk ich auch.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nielow

Dabei seit: 15.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 20.12.2005 16:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also dass es scheiße klingen wird gebe ich unbestritten zu.

Idee:
Damit nicht zu viele Sachen flöten gehen könnte man vorher noch versuchen mit dafür vorgesehenen Programmen/Plugins vor dem Verfahren die Stereobasis stark zu strecken, damit fast mittige Signale weiter nach außen gehen und nicht gelöscht werden. (Funktioniert natürlich nur wenn die Stimme exakt mittig ist, aber das kommt ja häufig vor.)


Bei Dopplungen geht da natürlich nix, aber vielleicht sind die ja nicht so laut...



Gegenüber EQing muß ich meinen Vorschlag aber doch verteidigen, denn da kann bei einem Song der nicht total minimalistisch gehalten ist eigentlich gar nichts gehen. Mit der Phasendrehung bekommt man wenigstens bei wenigen Songs nur mittelschlechte Ergebnisse.

EDIT:
__________________________________________________________________________________________________

Also ich habe mal ein bischen rumprobiert und ein kleines Beispiel gemacht. Ziel war es die Raps zu entfernen/senken.

Hört sich scheiße an, aber meiner Meinung nach besser als jeder reine EQing versuch:
Beispiel

Arbeitsschitte:
1) Phasendrehmonomix (wie gesagt) + leichte breitbandige EQ Absenkung bei ca. 2000 Hz
2) Original in Mono mit Lopass bei ca. 250 Hz zugemischt

gehört: zu wenig Snare

3) Snare mit einem sidechaingetriggerten Compressor aus einer Originalkopie eintfernt und phasengedreht auf eine andere Originalkopie => Snarespur

4) Snarespur zugemischt




PS: An alle Experten, ich habe kein sidechaingetriggertes Gate.


Zuletzt bearbeitet von Nielow am Di 20.12.2005 17:43, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [mastering] vocals aufpeppen ?
audiospur aus dvd rausnehmen
DVD Shrink Audiospuren rausnehmen
Song für Image-Film
Song für Kampagne + Gema
Showreel: Stellst du einen Song zu Verfügung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Bild und Ton


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.