mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 18:00 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Film mit Adobe Premiere Pro - nicht synchron, Bilder wackeln vom 26.07.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion -> Film mit Adobe Premiere Pro - nicht synchron, Bilder wackeln
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Doofid
Threadersteller

Dabei seit: 25.07.2006
Ort: Bremen
Alter: 35
Geschlecht: -
Verfasst Mi 26.07.2006 00:07
Titel

Film mit Adobe Premiere Pro - nicht synchron, Bilder wackeln

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moin zusammen!

Ich bin leider noch Anfänger mit Premiere, also nicht lachen
Ich hab ein kleines Problem. Ich hab meiner Freundin mit Adobe Premiere Pro einen schönen Film gebastelt. Das Problem ist, dass nun in der gerenderten Fassung das Bild stellenweise ziemlich unangenehm ruckelt und an einigen Stellen Ton und Bild nicht synchron sind.

Das komische ist, dass auch das Bild des Monitors ebenso ruckelt. Ich dachte erst, dass das Vorschaubild einfach weniger genau ist und dass das dann im Film später "richtig" ist. Aber das ist leider nicht der Fall gewesen. Komischerweise sind andere Passagen aber wiederum im Monitor ruckelig und im Film dann später in Ordnung.
Ich habe in dem Projekt insgesamt ca. 2 Stunden Film, bestehend aus vielen kleinen Clips. Kann es daran liegen, dass das für den Rechner/ für das Programm einfach zu viele Mengen sind und er deshalb so was fabriziert? Ich habe auch teilweise ziemlich große Clips importiert und dann geschnitten. Das heißt aber ja, dass die großen Clips trotzdem im Zwischenspeicher liegen - soll ich also lieber die Clips zuerst klein schneiden und dann importieren? Mach ich vielleicht irgendwelche typischen Fehler, muss man zB erstmal manuell jede importierte Szene rendern o.ä.?
Wie würdet Ihr nachher die Einstellung zum Export als Film wählen, wenn man sich den Film auf dem Fernseher ansehen möchte?

Danke für Eure Hilfe!
Grüße vom

Doofid
  View user's profile Private Nachricht senden
utopia

Dabei seit: 02.08.2004
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 26.07.2006 12:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
erstmal werden Anfänger hier nicht ausgelacht! Jeder von uns hat ma angefangen!

Habe dieses Problem auch manchmal, oft lag es am codec. Kommt aber auch auf die Technik an.
Bei mir (PC, 3,2Ghz, 1024ram, weiß ja net was du für ne Technik hast?) habe ich Leistung satt.
Hast du überprüft ob die Tonspur mit der videospur verkettet ist?
Welche Größe verwendest du? 720x576 oder so?
Welches Format nimmst du für den Export?
Welche Pemiere Version?

Mit der Ausgabe auf dem TV kann ich dir leider nicht weiterhelfen


Zuletzt bearbeitet von utopia am Mi 26.07.2006 12:29, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
gretchen

Dabei seit: 04.10.2005
Ort: mönchengladbach
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 26.07.2006 12:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich kann dir nur, was den export angeht weiterhelfen.. wenn du den film auf dem fernseher schauen willst, würde ich empfehlen, einfach bei premiere (datei-> export-> auf dvd ausgeben) den film auf dvd auszugeben... (oder hab ich da jetzt zu kurz gedacht?)

zu dem ruckeln: kann es sein, dass schon beim capturen des materials etwas nicht stimmte? bei mir hapert es nämlich manchmal an der synchronisation zwischen aufnahmegerät und pc.


Zuletzt bearbeitet von gretchen am Mi 26.07.2006 12:39, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Doofid
Threadersteller

Dabei seit: 25.07.2006
Ort: Bremen
Alter: 35
Geschlecht: -
Verfasst Mi 26.07.2006 14:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi!
Danke erstmal so weit für Eure Hilfe und schön, dass ich mich auch als Anfänger hier blicken lassen darf, da hab ich in anderen Foren schon ganz andere Erfahrungen gemacht * Ja, ja, ja... *

Ja, ich denke die DVD-Ausgabe reicht aus für das Betrachten auf dem Fernseher, das passt!

Was die Technik angeht: Ich hab einen Laptop mit (nur) 512 ram, 3,2 Ghz, AMD Athlon 64 Prozessor, ... Vielleicht liegts ja an dem zu geringen Arbeitsspeicher?

Ja, die Audio- und Videospuren sind verkettet. Und ich glaube auch, dass es mit der fehlenden Synchronität daran liegt, dass die Bilder so extrem ruckeln und hin und her springen, also das ist eher ein Nebeneffekt würde ich sagen.

Am capturen kann's eigentlich nicht liegen, ich verwende ja nur zusammen geschnibbelte Clips. Hier mal kurz wie ich vorgegangen bin: Ich hab VHS und Hi8/ VHS-C Tapes mit nem DVD recorder auf DVD überspielt und dann die DVDs mit DVDx 2.2 zu mpegs formatiert. Das hat schonmal ziemlich genervt, weil's einen ziemlichen Qualitätsverlus gibt und das außerdem exrem lange dauert... (eben Echtzeit oder länger). Teilweise hatte ich nur ganz kurze mpegs gemacht (2 min oder so), teilweise habe ich aber auch lange Sequenzen überspielt, weil ich mehrere Sachen von dem Tape brauchen konnte und ich es so einfach laufen lassen konnte. Solche größeren Sequenzen habe ich aber auch komplett importiert und dann mit Premiere geschnitten - sollte man wohl lieber nicht machen, oder? Was nehmt Ihr denn so zum Schneiden?

Wahrscheinlich werde ich einfach alles neu machen müssen und die Clips neu importieren und dann dieses mal drauf aufpassen, dass es nicht so riesig wird. Oder was meint Ihr, macht Ihr einen Film auch in einer einzigen Sequenz?
  View user's profile Private Nachricht senden
utopia

Dabei seit: 02.08.2004
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 27.07.2006 10:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bevor du wieder bei 0 anfängst:
Manchmal kann es schon zu Fehlern kommen nachdem du die clips auf die Bearbeitungsleiste gezogen hast (liegt am Material).
Vielleicht probierst du es ma mit kleineren Clips.
Ich glaube nicht, dass es an den 512mb liegt, es muss auch damit klappen(klar sind 1024 besser).
  View user's profile Private Nachricht senden
Doofid
Threadersteller

Dabei seit: 25.07.2006
Ort: Bremen
Alter: 35
Geschlecht: -
Verfasst Fr 28.07.2006 01:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, das klingt tatsächlich logisch.Ich hab heute nochmal rumprobiert und mal einen anderen kurzen Film gemacht. Das war ganz merkwürdig - erst habe ich einzelne Clips importiert, angeordnet etc. - dann war's wieder in der Vorschau ruckelig und in der exportierten Version nicht synchron. Dann habe ich gemerkt, dass ich die importierten Clips nie render. Das habe ich dann mal getan - und siehe da - die Vorschau hat nicht mehr geruckelt. Aber: Dafür war nun die Vorschau wie der exportierte Film nicht mehr synchron... manmanman. Ich hab dann hin und her probiert - anscheinend hängt es mit dem Datei-Format zusammen. wma-files sind nicht synchron während avis am besten gehen.
Das ist doch alles sehr komisch, oder? Vermutlich hat mein Premiere ein Eigenleben entwickelt. Wollen wir hoffen, dass es heute nacht nicht aus meinem Computer kommt und mich auffrisst.
Wird das avi zu oft hin und her geschoben ist's übrigens auch wieder nicht mehr synchron - oder muss ich nach jedem Verschieben der Leiste den jeweiligen Clip rendern?
...kompliziert!!!!!
Grüße vom
David
  View user's profile Private Nachricht senden
utopia

Dabei seit: 02.08.2004
Ort: -
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 03.08.2006 12:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

… oder muss ich nach jedem Verschieben der Leiste den jeweiligen Clip rendern?
Besser is!
Ich glaube AVIs od. MPEGs sind bei Import besser als WMA (frag mich ich warum, aber bei mir arbeitet Premiere damit einfach besser)
  View user's profile Private Nachricht senden
Doofid
Threadersteller

Dabei seit: 25.07.2006
Ort: Bremen
Alter: 35
Geschlecht: -
Verfasst Do 03.08.2006 13:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
danke für die Antwort!
...ja, ich hab inzwischen aufgegeben nach einer logischen Ursache zu suchen. Inzwischen habe ich alles neu geschnitten mit einem anderen Programm, jetzt wackeln die Clips nicht mehr, dafür sind sie schwarzweiß und durch das Bild gehen merkwürdige Streifen. Also, ich hab keine Ahnung was das alles soll... vermutlich sind da irgendwie die Codecs Schuld, daher habe ich mir gerade 2 Milliarden Schnittprogramme runtergeladen und probiere jetzt alle einmal durch und hoffe, dass davon irgendwas geht. Echt grausam!
Grüße vom
Doofid
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen premiere pro 1.5: bilder aus film exportieren
Adobe Premiere Pro CS3, export HD Film
einzelne bilder in adobe premiere
adobe premiere - bilder animieren
Adobe Premiere Pro - Videoeffekte auf Bilder
Adobe Premiere Pro - Bilder importieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.