mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 04:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Flirtseite gründen, Bezahlung, Steuern...? vom 22.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Projekte -> Flirtseite gründen, Bezahlung, Steuern...?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
veni
Threadersteller

Dabei seit: 17.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 22.06.2006 09:46
Titel

Flirtseite gründen, Bezahlung, Steuern...?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen mit einer Hand voll Kumpels wollen wir beginnen eine Flirtseite ins Leben zu rufen. Die Idee ist vielleicht miserabel, aber schaden kann es auch nicht, zumal wir alle in nächster zeit viel "nix zu tun" haben und so unsere Zeit sinnvoll gestalten. außerdem tuts nicht weh und dümmer werden wir auch nicht von. (wenn es sich hier anders anhört, wir haben es ernsthaft vor)

deshalb wär es nicht schlecht ein paar erfahrungen von leuten zu haben die vielleicht eine komerzielle seite betreiben, an einer arbeiten oder an einer gearbeitet haben.

die Sachen die mir erst einmal Kopf zerbrechen bereiten sind:

1. Die Wege der Bezahlung. Welche Zahlungsmethoden sind effektiv Paypal (wird an die Zielgruppe vorbei gehen), Kredikarte, Überweisung, Bankeinzug, SMS, Anruf, etc. und lassen sich zudem noch gut technisch integrieren? die Zahlungseingänge müssten ja automatisch in die Datenbank integriert werden, zudem muss sicher sein, dass jeder Idiot den Zahlungsvorgang abschließen kann. Bei SMS sind die Anbieter die ich gefunden habe endlos teuer, für 0900 Nummern gibt es viele günstige, bei denen glaube ich aber, dass sie ungeeignet für die autmatisierung sind, zumal extrem viele Leute 0900 Nummer gesperrt haben, von der Seriösität ganz zu schweigen. Kennt ihr übersichten von Anbietern von solchen Bezahlungsvorgängen, ohne das sie gleich hunderte von Euros für so etwas im Monat verlangen und der Anteil den sie sich abzwacken nicht alles auffrist? Was habt ihr für Erfahrungen in dem Bereich gemacht?

2. Die Versteuerung der Gewinne und Umsätze. Kennt ihr gute Lektüre, speziell für die Versteurung von Onlineumsätzen? Es gibt doch die Regelung das wenn die Umsätze unter einen gewissem Betrag bleiben, man keine Steueren dafür zu zahlen hat, dürfte irgendwas um die 10.000€ im Jahr sein. Müssen wir dem Finanzamt nachweisen das wir darunter bleiben (falls es so sein sollte) oder ist es umgekehrt der Fall. Ist es klug abzuwarten ob man darunter bleibt? Welche Verpflichtungen bleiben im Endeffekt noch wenn man darunter bleibt (hab keine Lust auf Privat Renten und Gesundheitsversichert und sonstige Sachen, wenn das ganze im Endeffekt nicht läuft). Sollte man sich ein geschäftliches Konto zulegen? Was habt ihr für Erfahrungen mit Umsatz und Staat in der Startzeit eines Projektes gemacht?

3. Das Coding. Würdet ihr für so etwas Scripte aus dem Netz nehmen oder lieber alles selbst Coden? Hab angst das es bei scripten aus dem netz dann zu einer Flickschusterei wird und es durch die Einarbeitsungszeit in fremde scripte uneffektiv wird. Außerdem finde ich es immer besser den kompletten überblick zu behalten.

Da es hier bestimmt einige gibt die ähnliches durchgemacht haben, würde es mich freuen wenn ihr ausführlich eure Erfahrungen posten würdet.


Zuletzt bearbeitet von veni am Do 22.06.2006 09:48, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
dinic

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.06.2006 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eigenes Konto? Aufjedenfall. So kann man geschäftliches vom privaten besser trennen
Ihr habt viel Zeit? Au weia!
Arbeitslos? Dann bekommt ihr unterstützung vom Amt? Dann dürft ihr nur noch zusätlich .....ca. 200 flocken dazu verdienen (genaue Zahl kenn ich nich). Ansonsten werden euch die mittel gestrichen
Auserdem schonmal daran gedacht ein gewerbe anzumelden??
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
veni
Threadersteller

Dabei seit: 17.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 22.06.2006 11:15
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Da wir noch jung und motiviert sind, es unseren Eltern nicht schlecht geht (aus Sicht vom Amt), bekommen wir keine Hilfe vom Amt. Das Projekt soll jetzt nur erstmal die Zeit vor Studien, Auslandsaufenthalte etc überbrücken. Also kein Weg aus der Arbeitslosigkeit sondern ein Weg in ein hoffendlich chilligeres Leben.

Ja hab schon mal drann gedacht ein Gewerbe anzumelden (dann kann ich im Großhandel einkaufen *Whaazzzz uppp?* ). Die Frage ist halt ob das jetzt irgendwelche Pflichten mit sich bringt. Am liebsten wär mir halt eine übersicht mit "Du bleibst unter diesen 10.000€ umsatz im Jahr und musst nur das das und das tun". Wenn wir den Betrag überschreiten, können wir ey ein dickes fass auf machen und uns um den steuerscheiss kümmern, aber bei der arbeit die gerade ansteht ist das echt nicht drinn.

Ach und mich würde noch interesieren ob ich die Kosten für Webspace, Bilderagenturen, Werbung, etc. irgendwie absetzen kann. Also wir müssten auch noch wissen "bevor du für das das und das Geld ausgibst mach erst einmal das das und das".


Zuletzt bearbeitet von veni am Do 22.06.2006 11:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
dinic

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.06.2006 13:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Kenn ich mich ja auch nicht mit aus, aber vllt hilft dir ja die seite weiter
http://www.mediengestalter.info/forum/45/faq-der-weg-in-die-selbststaendigkeit-45370-1.html
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.06.2006 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

veni hat geschrieben:
Da wir noch jung und motiviert sind, es unseren Eltern nicht schlecht geht (aus Sicht vom Amt), bekommen wir keine Hilfe vom Amt. Das Projekt soll jetzt nur erstmal die Zeit vor Studien, Auslandsaufenthalte etc überbrücken. Also kein Weg aus der Arbeitslosigkeit sondern ein Weg in ein hoffendlich chilligeres Leben.

Ja hab schon mal drann gedacht ein Gewerbe anzumelden (dann kann ich im Großhandel einkaufen *Whaazzzz uppp?* ). Die Frage ist halt ob das jetzt irgendwelche Pflichten mit sich bringt. Am liebsten wär mir halt eine übersicht mit "Du bleibst unter diesen 10.000€ umsatz im Jahr und musst nur das das und das tun". Wenn wir den Betrag überschreiten, können wir ey ein dickes fass auf machen und uns um den steuerscheiss kümmern, aber bei der arbeit die gerade ansteht ist das echt nicht drinn.

Ach und mich würde noch interesieren ob ich die Kosten für Webspace, Bilderagenturen, Werbung, etc. irgendwie absetzen kann. Also wir müssten auch noch wissen "bevor du für das das und das Geld ausgibst mach erst einmal das das und das".

Deine Ansichten hinsichtlich einer selbstständigen Tätigkeit sind reichlich naiv. Bevor Du so etwas planst, insbesondere mit mehreren Leuten (Stichwort: Rechtsform) solltest Du unbedingt einen Steuerberater aufsuchen und an einem Existenzgründungsseminar teilnehmen. Das Finanzamt möchte nämlich gerne an Deinem "Weg in ein hoffendlich chilligeres Leben" teilhaben. Die von Dir angesprochene Freigrenze (dürfte irgendwas um die 10.000€ im Jahr sein) existiert so nicht. Lediglich bei Deiner persönlichen Einkommensteuer existiert ein Grundfreibetrag von 7.664 Euro (den hast Du aber möglicherweise mit nichtselbstständiger Arbeit bereits ausgeschöpft).

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
veni
Threadersteller

Dabei seit: 17.02.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 22.06.2006 16:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich möchte jetzt das thema vom achim nicht abblitzen lassen. und außerdem kenn ich genug leute die was hochgezogen haben ohne steuerberatung und existenzgründerseminar, es gibt genug lektüre, halte solche berater für rausgeschmissenes geld. Ich hab das gefühl das wenn andere leute sagen das meine herangehensweiße naiv ist, es am besten funktioniert, bestätigt meine vergangenheit immer wieder.

man könnte einfach mal den steuern recht kram außer acht lassen und über online bezahlsysteme diskutieren, welche mit einer mysql datenbank interagieren können.


Zuletzt bearbeitet von veni am Do 22.06.2006 16:59, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 22.06.2006 17:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

*ha ha* Thread des Tages.

Ich hab keine Kohle, und keine Freundin. Meine Kumpels auch nicht. Also machen wir eine Flirtseite, setzen die Kosten ab (Kind, weisst du überhaupt wovon du was absetzt * Ich geb auf... * ), suchen uns von den Weibern ein paar für uns aus, scheffeln die dicke Kohle und machen uns ein chillges Leben.

Tut das nicht weh?
 
Lupusfried

Dabei seit: 17.01.2005
Ort: Daheim
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 22.06.2006 17:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

veni hat geschrieben:
ich möchte jetzt das thema vom achim nicht abblitzen lassen. und außerdem kenn ich genug leute die was hochgezogen haben ohne steuerberatung und existenzgründerseminar, es gibt genug lektüre, halte solche berater für rausgeschmissenes geld. Ich hab das gefühl das wenn andere leute sagen das meine herangehensweiße naiv ist, es am besten funktioniert, bestätigt meine vergangenheit immer wieder.

man könnte einfach mal den steuern recht kram außer acht lassen und über online bezahlsysteme diskutieren, welche mit einer mysql datenbank interagieren können.


Ja sicker.

Irgendwann kommt dann das Finanzamt, was sagst Du dann? * Mmmh, lecker... *
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen OnlineShop gründen
Druckerei gründen
projekt firma gründen
Lust selbst zu gründen?
Projektarbeit: Fiktive Firma gründen
Komplett eigenes Mode-Label gründen ! Quelle ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Projekte


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.