mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 10:53 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wird mir zu wenig beigebracht? vom 15.12.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Wird mir zu wenig beigebracht?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
_sander_

Dabei seit: 03.10.2005
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 08:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also die Ausbildung in Deutschland hört sich ja ned grad sehr gut an! Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
Greenlemon

Dabei seit: 26.06.2005
Ort: Nürnberg
Alter: 106
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 08:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Quietschy hat geschrieben:

Aber da muss man durch, man ist ja nur Azubi und "Lehrjahre sind keine Herrenjahre"


da gibts doch diese dolle werbung zu diesem thema von diesem.... ähm.. wie heissen sie doch gleich.... ver.di Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
die_min

Dabei seit: 10.03.2005
Ort: Waltrop
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 16.12.2005 09:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich glaube, mein Ausbilder hat mir in den letzten fast 2 1/2 Jahren NICHTS beigebracht. Alles, was ich jetzt kann, hab ich mir entweder selber durch Ausprobieren und Rumtüfteln beigebracht, durch irgendwelche Internet-Tutorials oder von anderen Azubis gelernt. Da bring ich meinem Ausbilder noch eher was bei. Find´s einfach nur traurig, wenn mich jemand, der seit ca. 35 Jahren als Schriftsetzer arbeitet, Meister und Ausbilder ist, mich bei den einfachsten Dingen fragt: "Hä? Wie hast´n das jetzt gemacht?"....

Aber es nützt nix, sich darüber aufzuregen. Dann muss man das eben selbst in Angriff nehmen. Und ich hatte im Frühjahr, obwohl mein Ausbilder seiner Pflicht definitiv nicht wahrnimmt, trotzdem die beste ZP der kompletten Stufe (ohne jetzt angeben zu wollen). Will damit nur sagen, es ist auch irgendwie allein zu schaffen, man muss nur den A.... hoch kriegen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 10:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du hast ein Recht auf einen Ausbildungsplan. Dieser ist Bestandteil deines Vertrages und muss dir zur Verfügung gestellt werden. An dem kannst du dann überprüfen, ob du zu wenig lernst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SanMiguel

Dabei seit: 05.07.2005
Ort: Düsseldorf
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 16.12.2005 11:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Sehr oft bringen Ausbilder nichts rüber weil Sie selber nicht Bescheid wissen. Total Betriebsblind, machen was sie machen nur noch weil sie das immer so gemacht haben. Und anstatt dann viel Scheisse zu erzählen, was definitiv passiert wenn man nach Dingen fragt, sagen sie dann gar nichts und halten sich bedeckt.

Also muß man selber gucken wie man weiter kommt.. ich muß sagen, wenn ich vorher gewusst hätte wie gut "Informationen Verbreiten" alles erklärt hätte ich mir das schon viel früher gekauft, und nicht erst zur Prüfungsvorbereitung. Und vielleicht hätte ich auch drin gelesen. *zwinker*

Ohne Mist, vielleicht ist das ne Alternative zum Dummgeschwätz das man sich in Schulen und Agenturen so anhören muß..


Zuletzt bearbeitet von SanMiguel am Fr 16.12.2005 11:35, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aisuru

Dabei seit: 17.12.2005
Ort: Bonn
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.12.2005 20:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich mache zZ ein 6 monatiges Praktikum als MG.
Meine Cheffin hat mich von Grund auf aufgebaut
zu erst fing alles mit übungen an ypographie scannen drucken usw usw
dann kamen diverse workshops wie quark photoshop freehand etc.
nachdem diese erledigt waren kamen einige aufgaben hinzu. Konnte die ganze zeit fragen wen ich was nicht verstanden habe und es fur mir bis ins letzte details erklärt.
Danach fing es an mit kleinen jobs wie zB VK,Flyer, Anzeigen etc.
Ja und das wechselspiel zwischen Übung und Job ging immer so weiter. Immer grössere Aufträge kamen etc.
Und jetzt bin ich nach 4 monaten schon recht fit in allem (selbst einschätzung).

Ich für meinen Teil konnte mich bis lang noch nicht beschweren. Denke es hängt immer vom
Chef ab
  View user's profile Private Nachricht senden
maed

Dabei seit: 23.08.2004
Ort: München
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 19.12.2005 21:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dein posting hätte auch von mir sein können Quietschy.

die qualität der mg ausbildung ist eben reine glückssache.

da gibt es welche die sich mit minimallohn, 20 tagen urlaub und ohne echten ausbilder durch nachtschichten quälen und ich kenne welche die, mit für einen azubi SINNVOLLEN, aufgaben und interessanten abwechslungsreichen jobs gesegnet sind.

ich z.b. hab ein spezialgebiet in meiner ausbildung reingedrückt bekommen, das ist formatanpassung von anzeigen, ich mach monatelang nix anderes. ich darf zwar auch reinzeichnen etc aber es ist immer das selbe.
ich denke langsam dass ich 3mal das erste lehrjahr machen werde.
gottseidank hab ich wenigstens einen sehr fähigen berufsschullehrer. so lerne ich wenigsten an einem tag in der woche etwas.

ein vorteil ist dass man früh lernt sich selbst weiterzubilden. das ist schon eine beachtliche fähigkeit finde ich.
und es gibt immer welche die noch weniger glück mit ihrem ausbildungsplatz hatten... Au weia!
  View user's profile Private Nachricht senden
Quietschy
Threadersteller

Dabei seit: 08.11.2005
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 08.01.2006 17:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

In meiner Berufsschulklasse gibt es auch einige die wirklich interessante Dinge machen, aber es gibt auch welche die noch schlechter dran sind als ich. Man muss sich halt damit zufriedengeben und sich selbst was beibringen und nach der Ausbildung sieht das ganze hoffentlich besser aus. Wenn ich glück habe kann ich Ende des Jahres schon meine Abschlussprüfung machen. Findet ihr es eigentlich sinnvoll einhalbes Jahr zu verkürzen? Mir wurde von vielen schon gesagt, dass im letzen halben Jahr eh nur wiederholt wird. Seht ihr das genauso?`

LG

Quietschy
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Ausbildungsbetrieb wechseln, bekomme nichts beigebracht
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.