mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 15:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: OpenOffice 2.0.0 seit einigen Tagen total langsam vom 18.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> OpenOffice 2.0.0 seit einigen Tagen total langsam
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
Lazy-GoD
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.11.2005 13:41
Titel

OpenOffice 2.0.0 seit einigen Tagen total langsam

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Leute,

wir haben seit einigen Tagen Probleme mit dem OpenOffice-Paket hier auf den Bürorechnern: Es ist total langsam geladen. Wenn man direkt ein bestehendes Dokument öffnet ist es sogar noch langsamer. Es sieht so aus, als würde es kurzzeitig nicht reagieren (unter Windows XP), aber irgendwann kommt es dann und sobald es dann geladen ist, kann man es auch gewohnt schnell benutzen.

An den Rechnern kann es eigentlich nicht liegen. Die haben wir zufällig auch gerade gegen neue ausgetauscht. 3 GHz HT und 1 GB Ram sollten doch langen - ging ja auf den "alten" Rechnern auch schon schnell.

Teilt hier jemand anderes dieses Phänonem und hat eine Lösung gefunden?

Wir vermuten, dass es vielleicht mit dem kürzlich aktualisierten Java-Runtime-Environment zusammenhängt, aber wenn man das in den Optionen ausstellt, ist es immer noch langsam...

Danke im voraus fürs Antworten!
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 18.11.2005 13:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe keine Probleme bei mir (Windows XP, SP2 OpenOffice.org Final). Eventuell liegt es am Virenscanner, der die Files beim Start gründlich durchcheckt? Würde ich jetzt mal spontan vermuten.

Sonst: OO-Schnellstarter geladen?
 
Anzeige
Anzeige
Lazy-GoD
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.11.2005 14:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Habe keine Probleme bei mir (Windows XP, SP2 OpenOffice.org Final). Eventuell liegt es am Virenscanner, der die Files beim Start gründlich durchcheckt? Würde ich jetzt mal spontan vermuten.

Sonst: OO-Schnellstarter geladen?

Virenscanner läuft keiner... OOo-Schnellstarter habe ich nicht mitinstalliert.
Das Seltsame ist eben, wie es geladen wird: Der Ladebalken ist sofort auf "blau" also 100%, dann sieht man noch ewig (bestimmt 15-20 Sekunden lang) das Startbildchen und dann poppt irgendwann das jeweilige OpenOffice-Programm auf - das geht dann ganz schnell.

Wenn man eine bestehende Datei lädt, dann ist der Balken auch sofort auf 100%, dann dauert's ewig, aber das Programm (z.B. Calc) kommt schon - man sieht aber nur grauen Hintergrund und das OpenOffice-Icon oben links bzw. in der Taskleiste - sonst nichts. Dann dauert's zwischen 20 und 30 Sekunden, dann ist die Datei geladen und man kann ganz normal damit arbeiten.
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Fr 18.11.2005 14:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mal ne komplette Neuinstallation probiert? Kann es mir wie gesagt nicht vorstellen. Der OOo-Schnellstarter hat sich bei mir übrigens bewährt - dauert zwar beim Neustart ein paar Sekunden bis der da ist, und er verbraucht auch so unverschämt viel Speicher - aber bei 1024 MB RAM dürfte das kein Problem sein, und ich starte meinen Rechner nur alle paar Wochen neu (dazwischen Standby beim Notebook).
 
Lazy-GoD
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 18.11.2005 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Mal ne komplette Neuinstallation probiert?

Ja, OpenOffice habe ich mal neuinstalliert... werde jetzt mal die Java Laufzeit Umgebung vorher deinstallieren und sehen, ob es doch damit was zu tun hat...

Der Rechner selbst ist komplett neuinstalliert... ist ja neu gekauft.
  View user's profile Private Nachricht senden
Lazy-GoD
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2005 13:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So, jetzt haben wir die Lösung gefunden:

Wir verwenden hier einen Samsung ML-2251N (Netzwerkdrucker). Dieser war einfach über den "Internet-Port", den Windows XP für Netzwerkdrucker bereitstellt, als Standarddrucker installiert.

OpenOffice hat nun beim Starten jedesmal versucht, diesen Standarddrucker auch zu finden - da der Drucker aber nicht ständig an ist, konnte es nicht drauf zugreifen. Das hat dann eben einige Zeit in Anspruch genommen, das zu merken.

Den Drucker haben wir nun über die von Samsung mitgelieferte Software "SyncThru" installiert - diese simuliert einen lokalen Druckerport für den Netzwerkdrucker, das heißt, auch im ausgeschalteten Zustand ist der Drucker "erreichbar".

OpenOffice funzt jetzt wieder gewohnt schnell.
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 23.11.2005 13:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Jetzt wo du es sagst ... ein Kollege hatte das kürzlich bei einem Kunden, da wurde auch alles mögliche, insbesondere Filemaker plötzlich so langsam beim Start. Lag auch am Netzwerkdrucker ... aber darauf wäre ich in Verbindung mit OOo nicht gekommen - wozu will der auch ne Verbindung zum Drucker herstellen beim Start? * Ööhm... ja? *

Eine Erfahrung fürs Leben *Thumbs up!* *zwinker*
 
Lazy-GoD
Moderator
Threadersteller

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.11.2005 13:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Waschbequen hat geschrieben:
Jetzt wo du es sagst ... ein Kollege hatte das kürzlich bei einem Kunden, da wurde auch alles mögliche, insbesondere Filemaker plötzlich so langsam beim Start. Lag auch am Netzwerkdrucker ... aber darauf wäre ich in Verbindung mit OOo nicht gekommen - wozu will der auch ne Verbindung zum Drucker herstellen beim Start? * Ööhm... ja? *

Unter "Druckereinstellung" in OpenOffice kann man eben auch einen Standarddrucker einstellen.
Anhand dessen und dem dabei verwendeten Druckertreiber wird ja überprüft, ob der Drucker zum Beispiel randlos drucken kann, bzw. wie die OpenOffice-Seite (Format, Ränder etc.) eingerichtet werden soll. Daher die Abfrage nach dem Standarddrucker beim Start.


Zuletzt bearbeitet von Lazy-GoD am Mi 23.11.2005 13:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen mac total langsam
DSL-Router, LAN/WLAN total langsam
[Mac] Os X hängt sich bei einigen Ordnern auf
[Mac] Os X - Kein Sound in einigen Programmen
einigen Fragen zu Microsoft Word. Wer kennt sich gut aus?
OpenOffice auf OS X
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.