mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 21:10 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Linux] Gibt es Linux User hier ? vom 06.06.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Linux] Gibt es Linux User hier ?
Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Autor Nachricht
FlorianB
Threadersteller

Dabei seit: 14.10.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.06.2005 17:25
Titel

[Linux] Gibt es Linux User hier ?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hat hier ausser mir noch jemand ein Linux auf dem Rechner?

Benutzt ihr es? Wenn ja für was?


Zuletzt bearbeitet von Mischpult am Mo 01.08.2005 09:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.06.2005 19:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also, ich hab mir ein ubuntu runtergeladen und auf ner virtual machine installiert.
wollte mir eigentlich nen LAMP damit aufbauen und mich generell mal in Linux einarbeiten,
aber bisher hab ich da natürlich noch nicht genug Zeit zu gehabt...


Zuletzt bearbeitet von Sarky am Di 07.06.2005 08:18, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Bonestruca

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: S // KÜN
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.06.2005 21:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was linux angeht, wirst hier wohl wenige finden. ich denke die möglichkeiten mit linux sind dann im grafischen bereich doch begrenzt. vorteile birgt es auf jeden fall in der sparte nicht.

Zuletzt bearbeitet von Sarky am Di 07.06.2005 08:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lazy-GoD
Moderator

Dabei seit: 26.11.2001
Ort: -
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 06.06.2005 22:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich benutze die Distribution Slackware mit dem Desktop GNOME.
Habe mich schon vor Jahren dem Thema "Linux" gewidmet - damals noch mit SuSE (Version 4.2 steht noch im Schrank) auf meinem 486 DX/2-50 mit 32 MB Arbeitsspeicher.

Ich nutze Linux, weil ich es leid bin, Firewall, Anti-Viren-Software und lauter so Schnick-Schnack zu installieren, die im Hintergrund laufen und Speicher rauben und Windows alle Nase lang neu installieren zu müssen.

Auf meinem "alten" Notebook (P3-600, 256 MB RAM) kann ich mit Linux wunderbar zügig arbeiten (Internet, Office, E-Mail, etc.).

Für den DTP-Bereich ist Linux nicht wirklich geeignet. Klassische Anwendungen im Desktop-Bereich lassen sich aber zur vollen Zufriedenheit realisieren.
  View user's profile Private Nachricht senden
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Mo 06.06.2005 23:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

zwei systeme hier...
dualboot xp/ubuntu...
einmal nur ubuntu...

vorher debian/suse...

ubuntu aufgrund der netten philosophie, der tatsache das es auf debian
basiert und für eine grundinstallation alles recht fix vorhanden ist (anpassung
via apt und einbinden der kompatiblen repositorys, klar)...

suse ist scheisse, finde ich mittlerweile...
*ha ha*

wofür ich es nutze:
habe schon öfters angesprochen das, wenn es denn endlich portierungen
von flash und photoshop gäbe, komplett wechseln würde. linux fühlt sich gut
an, ich kenne mein system, kann es anpassen, bin flexibel und bin (anders als
bei windows und diesem leidlichen mac) herr meines os. alleine die tatsache,
das ich im freundeskreis bereits einige rechner und daten via knoppix
gerettet und gefixt habe spricht für den pinguin...
und für die desktopmoddingverliebten:
das was ihr euch mit windows xp, dämlichen extensions und zusatzprogrammen
an themebasierendem gui-geschnacksel auf die kiste haut kennen die
linuxer schon seit jahren auf allen erdenklichen managern in unterschiedlichster
ausprägung (nur mal so am rande... Grins )

in diesem sinne:



have fun!
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 06.06.2005 23:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Habe Suse 9.3 auf meinem kleinen Fileserver hier zu Hause laufen. Erfahrungsberichte hier und hier.

Aufgrund der Tatsache das ich mehr auf Originale und weniger auf Emulationen stehe, ist es für mich als Desktopsystem momentan noch nicht ausreichend. Gimp ist in der Bedienung Schrott und MonoDevelop zur Entwicklung mit .NET kein Vergleich zu dem, was ich unter Windows zur Verfügung habe. Mal davon abgesehen bin ich mit Windows voll und ganz zufrieden.

Aber für Standardaufgaben wie Surfen, E-Mail und Office taugt Linux allemal, und zum Betrieb von nem kleinen Server im Netzwerk gibt es eigentlich auch keine Alternative für mich, da man da inwzischen auch alles grafisch mit kurzer Eingewöhnung (siehe Erfahrungsberichte zum Thema Fileserver) konfigurieren kann.

Ach und wenn jetzt einer meint, das nur Kommandozeile das Wahre ist, dann hat er ne Macke *zwinker*
 
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Mo 06.06.2005 23:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

btw.:




sarge is draussen....
Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
rob

Dabei seit: 11.12.2003
Ort: ~/
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 07.06.2005 01:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also ich bin begeisterter linux-user.
aber wie bereits erwähnt wurde, gibt es einige bereiche, wo man mit linux (noch) nicht viel anfangen kann. das liegt natürlich nicht am system, sondern daran, daß firmen wie adobe oder macromedia nur für windows und mac os entwickeln. ich hoffe ja noch darauf, daß sich das vielleicht irgendwann einmal ändert...

deswegen kann man als mediengestalter seine tägliche arbeit nicht auf linux erledigen.
der DTP-bereich wäre da so eine sache. es gibt da nichts, was an indesign oder ähnliches rankommt. mit scribus wurde da zwar ein anfang gemacht und es entwickelt sich auch gut weiter, aber wirklich professionell kann man da noch nicht arbeiten.
ganz schlimm sieht es unter linux im bereich OCR aus. unter windows gibt es abbyy finereader oder omnipage. unter linux gibt es da aber nicht ein einziges programm mit dem man professionell arbeiten könnte. seit jahren hat sich da noch nicht wirklich was getan.
im bereich bildbearbeitung kann linux auch noch nicht mit windows oder mac os mithalten. für rasterbilder gibt es GIMP. das ist natürlich der absolute hammer, aber hier fehlen noch einige dinge, die man zum professionellen arbeiten braucht. da muß man nur an CMYK-separationen denken... dann gibt es natürlich noch einige kommerzielle programme, z.b. eclipse. aber im vergleich zu photoshop ist das natürlich alles nichts.
im vektor-bereich gibt es auch einige programme, aber nichts wäre mit freehand oder gar illustrator zu vergleichen.

also als mediengestalter ist man für die tägliche arbeit leider auf windows oder mac os angewiesen.

naja, aber ich bin halt auch programmierer und hier schätze ich linux. außerdem mag ich den opensource-gedanken.
und dann kommt natürlich noch der bereich internet. einige sehen das zwar anders, aber ich bin der meinung, daß linux (bzw. BSD oder ähnliches) hier jedem anderen system haushoch überlegen ist.
für alle server-sachen setze ich nur linux ein.

und für meine private arbeit benutze ich auch fast ausschließlich linux. musik hören, videos schauen, dvds rippen, programmieren, all meinen krams verwalten, im internet surfen, office-anwendungen, arbeiten schreiben (LaTeX), websites gestalten, email, usenet, ... kommt bei mir linux zum einsatz.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Linux->Webzugang
Thumbnails unter Linux
[Linux] Mountproblem
[Linux] Hardwarefrage
Programmkompatibilität von Linux
Schrift unter Linux
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.