mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 12:14 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: erfahrungen mit wlan? vom 20.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> erfahrungen mit wlan?
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Autor Nachricht
chris83

Dabei seit: 29.05.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 11:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm, also SMC und Netgear-Router sind nicht so so schlecht und Presiwert. ZyXel kann man auch empfehlen.
Also das es nicht klapt Router Mitte, PCI im Keller und 1. Dach ist zwar dumm, aber ist öfters so. Solltest du den Router nicht weiter verschieben können. z.b. im Erdgeschoss an die Ausenwand zum Fenster wo untendrunter dirket der Rechner mit der PCI kArte ebenfalls am Fenster steht wäre da noch die Überlegung das Signal mit einem AccesPoint zu "verstärken" bzw. zu verlängern. Was da nicht schlecht ist, wenne das Teil wie oben beschirben anbringst oder irgendwo am Treppenabgang. Musst halt viel rumspielen, und das dauert seine Zeit. Lohnt sich aber dann,
Zu guten Routern kann man auch meist noch externe Antennen bzw. besser dazukaufen *zwinker*

Chris
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 20.07.2004 11:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wieso kaufe ich mir so ein Wlan Kack wenn ich mir noch 20 Meter Kabel dazu kaufen muss, damit das Ding richtig funktioniert?!


* Applaus, Applaus *
 
Anzeige
Anzeige
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 12:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

W-Lan ist normalerweise für „einigermaßen“ Sichtkontakt
gut geeignet. Jegliche Hindernisse schwächen das Signal
ab oder stören es, mal mehr mal weniger.

Die schlimmsten Gegener sind Wände und Glas.
z.B. http://www.myteron.de/wavehan/index.php?C=1#3

Da die Decken in der Regel aus Stahlbeton bestehen
kannst du es, meiner Meinung nach, vergessen diese
irgendwie durchdringen zu wollen. Wenn es überhaupt
möglich wäre, ist der Aufwand zu hoch.

Gibt es im Haus keinerlei Kabelschächte?
Z.B. TV/Radio Anschlussdosen kann man gut für eine
zusätzliche Kabelverlegung nutzen. Und außen am Haus?

Man könnte auch außen am Haus, pro Stockwerk eine
kleine Außenantenne anbringen. In der Mitte befindet
sich dann der Router/Access Point. Diese Antenne müsste
dann in Richtung der unteren und oberen Stockwerke
strahlen. Wie genau die Anschlusssituation in den anderen
Stockwerken aussieht, ob direkt an die Komponente, Repeater
etc. benötigt wird o.ä. kann ich dir im Moment auch nicht
sagen... Google?

Vieleicht probierst du es nochmal mit der Stromnetz-Technik?
  View user's profile Private Nachricht senden
Cusario
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 20.07.2004 12:31
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Aber komischerweise kann ich mit meinem Funkkopfhörer wild durch die Gegend maschieren und habe in der ganzen Wohnung guten Empfang?! Und bei mir gehts nur um die Wohnung und nicht ums ganze HAus?!
 
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 13:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das ist eine andere Technik. *zwinker*

Warum wieso weshalb das sich anderes
verhält, k.A. Jedenfalls erhöht sich allgmein
die Dämpfung mit steigendender Frequenz.
Bei deinen Funkkopfhörern ist die Träger-
frequenz nur ca. 1/3 so hoch...
  View user's profile Private Nachricht senden
lechuza
Threadersteller

Dabei seit: 23.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 14:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

[fränK] hat geschrieben:
W-Lan ist normalerweise für „einigermaßen“ Sichtkontakt
gut geeignet. Jegliche Hindernisse schwächen das Signal
ab oder stören es, mal mehr mal weniger.

Die schlimmsten Gegener sind Wände und Glas.
z.B. http://www.myteron.de/wavehan/index.php?C=1#3

Da die Decken in der Regel aus Stahlbeton bestehen
kannst du es, meiner Meinung nach, vergessen diese
irgendwie durchdringen zu wollen. Wenn es überhaupt
möglich wäre, ist der Aufwand zu hoch.

Gibt es im Haus keinerlei Kabelschächte?
Z.B. TV/Radio Anschlussdosen kann man gut für eine
zusätzliche Kabelverlegung nutzen. Und außen am Haus?

Man könnte auch außen am Haus, pro Stockwerk eine
kleine Außenantenne anbringen. In der Mitte befindet
sich dann der Router/Access Point. Diese Antenne müsste
dann in Richtung der unteren und oberen Stockwerke
strahlen. Wie genau die Anschlusssituation in den anderen
Stockwerken aussieht, ob direkt an die Komponente, Repeater
etc. benötigt wird o.ä. kann ich dir im Moment auch nicht
sagen... Google?

Vieleicht probierst du es nochmal mit der Stromnetz-Technik?


keine chance mit dem stromnetz, wir haben 3 verschiedene stromkreise, diese wurden gebrückt, trotzdem kam keine verbindung zustande - man hätte die störquellen rausmessen müssen hat dieser komische ingenieur gemeint, er kommt mal mit so nem superteuren 250.000 euro-gerät, hat er gemeint - er kam nie wieder * grmbl *

außen am haus ginge evtl, aber dann braucht man natürlich auch wieder extra antennen.

kabelschächte haben wir schon ein paar, aber die sind schon ziemlich voll - und ich weiß auch nicht wo die sind. außerdem ist man dann halt an einem platz gebunden.

die verteilung im haus sieht ungefähr so aus:
[frontansicht]

--------------------------------
o rechner im dach
--------------------------------
o rechner im ergeschoss mit router
--------------------------------
o rechner im keller
--------------------------------

deswegen müsste ich noch durchs halbe stockwerk jeweils, auch wenn ich durch ein leerrohr von einem ins andere komm Menno!

@chris83: wie funktioniert das mit zusätzlichen accesspoints?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 14:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

lechuza hat geschrieben:
außen am haus ginge evtl, aber dann braucht man natürlich auch wieder extra antennen.


Ohne Extras wirst du das aber nicht lösen können
und die Antennen sind ja nicht sehr groß...

Und du brauchst wirklich in jedem Stockwerk W-LAN?
  View user's profile Private Nachricht senden
lechuza
Threadersteller

Dabei seit: 23.09.2003
Ort: Hamburg
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 20.07.2004 15:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja - weil ich, wenn ich nur mit einem modem online gehen will, sonst kann ich keinen flatrate-tarif wählen - und wir zahlen schon lange mehr als die flat kosten würde * grmbl *

ok - und wer kennt sich da aus was ich da brauch - an wen kann ich mich da am besten wenden?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Wlan-Netzwerk – Wer hat Erfahrungen u.a. mit Herstellern und
WLAN-USB-Stick kommuniziert nicht mit Software WLAN-Monitor
WLAN-Router + USB-Modem + WLAN-Stick + 2 Rechner
WLAN mit "fritz!wlan usb stick"? - ohne airport
wlan probs
WLAN gesundheitsschädlich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.