mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 05:28 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [Empfehlung] PC für Musikaufnahmen + abmischen vom 08.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software -> [Empfehlung] PC für Musikaufnahmen + abmischen
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
worshipper
Threadersteller

Dabei seit: 01.10.2004
Ort: worshipper fear satan
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.11.2005 11:30
Titel

[Empfehlung] PC für Musikaufnahmen + abmischen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

was haltet ihr von folgendem rechner:

AMD Sempron 2300+
ATX Midi Gehäuse
CD-Rom Laufwerk
3D Sound
128 MB DDR Speicher
40 GB Festplatte
3D Grafikkarte share 128 MB
Tastatur für Windows XP
AMD Sempron Prozessor 2300+
Maus + Mauspad

Preis: € 209,-


aufgaben: office, bisschen sound recorden und abmischen
  View user's profile Private Nachricht senden
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 10:44
Titel

Re: [Empfehlung] PC für Musikaufnahmen + abmischen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

worshipper hat geschrieben:
hallo,

was haltet ihr von folgendem rechner:

AMD Sempron 2300+
ATX Midi Gehäuse
CD-Rom Laufwerk
3D Sound
128 MB DDR Speicher
40 GB Festplatte
3D Grafikkarte share 128 MB
Tastatur für Windows XP
AMD Sempron Prozessor 2300+
Maus + Mauspad

Preis: € 209,-


aufgaben: office, bisschen sound recorden und abmischen


Ich kenne mich nicht wirklich mit Sound-Recording und Nachbearbeitung aus, aber der Rechner ist, so wie er da steht mit 128 MB RAM sogar für WIN XP unterdimensioniert...
Für halbwegs gescheites Arbeiten macht imo nichts unter 512 MB wirklich Sinn. Tjaa, "3D Sound" klingt auch nicht sonderlich vielversprechend - ich könnte mir vorstellen, dass für deine Zwecke eine brauchbare Soundkarte (PCI) mit den nötigen Eingängen die bessere Wahl wäre. Der Sempron Prozessor ist definitiv auch keine Rakete (256 KB 2nd level cache, wenn ich mich nicht irre), da wäre selbst ein alter Athlon XP mit Barton Kern performanter.

Fazit: Der Rechner ist eine absolute Gurke, den würde ich so bestenfalls Mutti zum surfen hinstellen (allerdings nur mit Win98 SE).

EDIT: geh halt hin und kauf das Ding, aber zusätzlich sollte schon nochmal ein 512'er Riegel RAM drin sein (40-50 Euro) und evtl. eine neue PCI Soundkarte * Keine Ahnung... *


Zuletzt bearbeitet von s.hallow am Mi 09.11.2005 10:47, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
mojiito

Dabei seit: 11.06.2005
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 11:28
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dito.
erzähl mal, was für software du nutzen willst...

anosnsten sei dir versichert, daß das ding weder ableton, reason, logic oder cubase mitmacht.
der ram ist nicht der rede wert. amd vergiss es. für`n musik pc sollte`s schon intel sein. (eigene erfahrung, auch was grafisches betrifft, amd schmiert einfach ab oder brennt durch)
was du mit 40 gig hd willst is mir auch nicht ganz klar.
3d sound ist nicht aussagekräftig..was genau???
was willst du machen?? midi?? externes ansteuern?? blablabla...

mir scheint, wirklich beschäftigt haste dich nicht damit?!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 12:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mojiito hat geschrieben:
...amd vergiss es. für`n musik pc sollte`s schon intel sein. (eigene erfahrung, auch was grafisches betrifft, amd schmiert einfach ab oder brennt durch)...


*räusper*

Deine Erfahrung in allen Ehren, aber "einfach abschmieren oder durchbrennen" klingt nach Blödsinn!
Ohne hier jetzt einen Glaubenskrieg Intel vs. AMD anzetteln zu wollen, aber spätestens seit der Einführung des A64 hat AMD Intel (im Dektop Bereich) in praktisch jeder Hinsicht überholt.

- deutlich geringere Verlustleistung
- geringere Leistungsaufnahme
- mehr Leistung pro MHz

Zuletzt mit dem X2 vs. Pentium D hat AMD gezeigt, wo der Hammer hängt.
Der Pentium M hingegen ist nach wie vor der unbestrittene Herrscher im Mobilen Sektor - keine Frage...
Die einzigen echten Vorteile aktueller Intel CPUs gegenüber AMD sind imo nicht technischer-, sondern traditioneller Natur: Softwareschmieden im Anwendungsbereich arbeiten seit jeher eng mit Intel zusammen!
  View user's profile Private Nachricht senden
l'Audiophile

Dabei seit: 16.09.2004
Ort: Berlin
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 12:46
Titel

Re: [Empfehlung] PC für Musikaufnahmen + abmischen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

worshipper hat geschrieben:
hallo,

was haltet ihr von folgendem rechner:

AMD Sempron 2300+
ATX Midi Gehäuse
CD-Rom Laufwerk
3D Sound
128 MB DDR Speicher
40 GB Festplatte
3D Grafikkarte share 128 MB
Tastatur für Windows XP
AMD Sempron Prozessor 2300+
Maus + Mauspad

Preis: € 209,-


aufgaben: office, bisschen sound recorden und abmischen


Rot markierte Komponenten würde ich weglassen bzw. tauschen gegen.

*vernünftige Audiokarte
*1GB DDR RAM (Ganz wichtig fürs Recorden besonders bei ner großen Anzahl von VST die parallel laufen)
*mind. 160GB Festplatte --> auch auf die Geschwindigkeit achten
+DVD-Brenner (zum Speichern von Audiodaten)


Zuletzt bearbeitet von l'Audiophile am Mi 09.11.2005 12:46, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
mojiito

Dabei seit: 11.06.2005
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.11.2005 15:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

MrLeopard hat geschrieben:
mojiito hat geschrieben:
...amd vergiss es. für`n musik pc sollte`s schon intel sein. (eigene erfahrung, auch was grafisches betrifft, amd schmiert einfach ab oder brennt durch)...


*räusper*

Deine Erfahrung in allen Ehren, aber "einfach abschmieren oder durchbrennen" klingt nach Blödsinn!
Ohne hier jetzt einen Glaubenskrieg Intel vs. AMD anzetteln zu wollen, aber spätestens seit der Einführung des A64 hat AMD Intel (im Dektop Bereich) in praktisch jeder Hinsicht überholt.


maybe. waren aber halt nur eigene erfahrungen hab bis vor nem halbenjahr sowohl zu haus, als auch im büro mit amds gearbeitet...kann mir zwar`n rechner zusammen bauen, aber bin kein profi was cpu`s oder mainboards angeht.

fakt jedenfalls war, daß mir im büro regelmäßig der amd bei heftigen anwendungen abgeschmiert ist und super heiß war. ein jahr zuvor hatte sich mein home pc verabschiedet - peng, aus. cpu mit mainboard verschmolzen.
mein momentaner amd cpu zuhaus (glaub 2700) läuft regelmäßig heiß.
hab mich viel mit technikern unterhalten, die mich darin bestärkt haben, daß es am amd liegt. (natürlich in der kombi mit den anwendungen, ob musik oder grafik).

seitdem arbeite ich mit intel...der wird zwar auch ab & an warm (kommen immer nette warn pop ups vom motherboard), aber der hat mic hnoch nie verlassen...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
s.hallow

Dabei seit: 25.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.11.2005 17:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mojiito hat geschrieben:

maybe. waren aber halt nur eigene erfahrungen hab bis vor nem halbenjahr sowohl zu haus, als auch im büro mit amds gearbeitet...kann mir zwar`n rechner zusammen bauen, aber bin kein profi was cpu`s oder mainboards angeht.

fakt jedenfalls war, daß mir im büro regelmäßig der amd bei heftigen anwendungen abgeschmiert ist und super heiß war. ein jahr zuvor hatte sich mein home pc verabschiedet - peng, aus. cpu mit mainboard verschmolzen.
mein momentaner amd cpu zuhaus (glaub 2700) läuft regelmäßig heiß.
hab mich viel mit technikern unterhalten, die mich darin bestärkt haben, daß es am amd liegt. (natürlich in der kombi mit den anwendungen, ob musik oder grafik).

seitdem arbeite ich mit intel...der wird zwar auch ab & an warm (kommen immer nette warn pop ups vom motherboard), aber der hat mic hnoch nie verlassen...


Ich hatte selber zwei Athlon XPs: einen 2600+ T-Bred und einen 2800+ Barton. Der ältere T-Bred ist durchaus etwas hitzköpfig gewesen - nichts, was sich nicht mit ordentlicher Kühlung managen ließ, aber verglichen mit meinen aktuellen CPUs doch ziemlich heiß (Lasttemperaturen um die 60°).

Mein aktueller A64 3700+ SanDiego lief anfangs luftgekühlt und übertaktet 24/7 auf maximal 45° - jetzt unter Wasser und drastisch übertaktet auf maximal 38°. Diese Temperaturen schafft ein P4 (Prescott) nichtmal idle...

Allerdings halten die P4'er (gezwungenermaßen *ha ha* ) auch mehr Hitze aus.

Egal ob AMD oder Intel - fest steht, dass eine ordentliche CPU-Kühlung und eine ordentliche Gehäuse-Lüftung die Vorraussetzung für ungetrübten Spass sind.


Nochmal zurück zum Thema Ooops
Pejots Empfehlung würde ich so unterschreiben!


Zuletzt bearbeitet von s.hallow am Do 10.11.2005 17:01, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Terrabyte

Dabei seit: 20.10.2003
Ort: -
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 10.11.2005 17:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

mojiito hat geschrieben:
fakt jedenfalls war, daß mir im büro regelmäßig der amd bei heftigen anwendungen abgeschmiert ist und super heiß war. ein jahr zuvor hatte sich mein home pc verabschiedet - peng, aus. cpu mit mainboard verschmolzen.
mein momentaner amd cpu zuhaus (glaub 2700) läuft regelmäßig heiß.
hab mich viel mit technikern unterhalten, die mich darin bestärkt haben, daß es am amd liegt. (natürlich in der kombi mit den anwendungen, ob musik oder grafik).


und Das klingt eher nach einem kühlungs problem !! aber sowas von und das es an amd liegen soll ist quatsch

>T<
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Empfehlung] Notebook für Musikaufnahmen + abmischen
Compi empfehlung
Router empfehlung
scanner empfehlung
[PC] Notebook Empfehlung
Empfehlung für Monitor?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Hard- und Software


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.