mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 11:18 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: was haltet ihr von der garamond vom 12.03.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Typografie -> was haltet ihr von der garamond
Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
shureido

Dabei seit: 04.09.2002
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 05.04.2004 22:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Okay was zuerst? *g*

Also ich beginne mit den asiatischen Schriftzeichen. Ist etwas komplexer ich versuche das so einfach wie möglich zu posten. Gib mir ein paar Minuten...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shureido

Dabei seit: 04.09.2002
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 05.04.2004 23:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also los gehts:

Zunächst einmal muss man eine Eingrenzung machen. Unter Kanji versteht man in erster Linie chinesische und japanische Schriftzeichen. Ursprung ist China. Um es genau zu sagen sind Kanji keine richtige Schrift in Sinne von Silben sondern ursprünglich eine Art Piktogramme, d.h. Bildchen, die das darstellen, was sie bedeuten. Dies sind dann wohl auch die Schriftzeichen die Ihr in Euren Anhang meint. Das bedeutet also, dass diese spielchen wie: ?ich möchte meinen Namen auf japanisch Tätowiert haben? nicht wirklich funktionieren. Zumindestens nicht mit den schönen Kanji. Im japanischen (damit kenne ich mich besser aus) gibt es dafür die Silbenschriften Hiragana und Katakana.

Hier kurze Erklärung zu den Begriffen:

Zitat:
Kanji

Ein Kanji ist ein japanisches Schriftzeichen, welches im Gegensatz zu den beiden Hiragana und Katakana (den sogenannten Kana) keine Silben-, sondern eine Bilderschrift darstellt, die auf quasi "importierten" chinesischen Schriftzeichen basiert. Die Beherrschung der 1.945 am häufigsten verwendeten Kanji gilt als ausreichend für einen japanischen Schulabgänger, auch wenn es wahrscheinlich über 50.000 Zeichen insgesamt geben dürfte, von denen die meisten jedoch im alltäglichen Leben keine große Rolle spielen. In manchen Berufen wird die Beherrschung von bis zu 1.000 weiteren Kanji, die in diesem Bereich eine Rolle spielen, vorausgesetzt, doch dabei handelt es sich dann um hochspezialisierte Fachbegriffe.

Hiragana

Hiragana sind Zeichen einer der zwei heute gebräuchlichen japanischen Silbenschriften (Kana). Es existieren 46 Hiragana, von denen jedes für eine Silbe der japanischen Sprache steht. Hiragana werden im allgemeinen Schriftwechsel für Begriffe japanischen Ursprungs oder gewöhnlichen Sprachgebrauchs verwendet, allerdings selten für Eigennamen, welche meist durch Kanji ausgedrückt werden.

Katakana

Katakana sind Zeichen einer der zwei japanischen Silbenschriften (Kana). Es existieren 46 Katakana, von denen jedes für eine Silbe der japanischen Sprache steht. Katakana werden im allgemeinen Schriftwechsel für Begriffe verwendet, die nicht ihren Ursprung in der japanischen Sprache haben, so zum Beispiel Lehnwörter aus dem Englischen oder Portugiesischen. Aber auch ausländische Namen werden oftmals in Katakana dargestellt, da bei diesen (im Gegensatz zu Romaji) sich aus den Zeichen eindeutig die Aussprache des jeweiligen Namens ergibt.

Da die japanische Sprache aber nicht über alle Laute verfügt, die andere Sprachen besitzen (und umgekehrt andere Sprachen nicht alle Laute des Japanischen besitzen), kommt es bei der Transkription fremder Namen ins Japanische mitunter zu seltsamen Resultaten. Ein Beispiel dafür findet sich in der Serie Oh! My Goddess, wo einer der Charaktere, die die nordische Schicksalsgöttin Verthandi darstellen soll, aufgrund des fehlenden "V"-Lautes "be-ru-da-n-di" ausgesprochen wird - und dies beim Rückübersetzen aus dem Japanischen durch englischsprachige Übersetzer zu "Belldandy" wurde, weil das japanische "r" ein Mittelding zwischen einem europäischen "r" und einem europäischen "l" darstellt und die Katakana "be-ru" im Regelfall das englische Wort "bell", also "Glocke" umschreiben.

Quelle: http://www.aniki.info


Wenn Du jetzt die Erklärungen aufmerksam gelesen hast, wirst Du erkennen, warum es eben nicht ganz so einfach ist sich im Internet seinen Namen zusammenzustellen oder übersetzen zu lassen!

Zu 99% kommt dabei absoluter Blödsinn raus. Alles gar kein Problem solange man mit seinem Tattoo japanern und chinsesen aus dem Weg geht... wenn man sich aber wundert warum eine Horde japanischer Touristen sich auf einmal totlacht sollte man mal abchecken was man sich da in die Haut hat einritzen lassen!

Deshalb kann ich nur empfehlen, sich das gewünschte Zeichen von einem Japaner oder Chinesen machen zu lassen oder sich zumindestens bei einem Fachkundigen Rat zu holen. Es gibt auch ein paar seriöse Dictionarys im Netz. Hier ein paar davon:

http://bunmei7.hus.osaka-u.ac.jp:591/WadokuJT/search.htm

oder noch besser:

http://www.csse.monash.edu.au/~jwb/wwwjdic.html

Das Thema ist unausschöpflich.

Was ich damit aber eigentlich nur sagen wollte - vorsichtig bei sog. asiatischen Schriftzeichen. Unter asiatische Schriften fallen auch so Sachen wie Thai - Koreanisch - Indisch - Mongolisch - Vietnamesisch uvm. aber die sind sicherlich nicht gemeint.

Folgendes Buch kann ich dazu noch empfehlen es ist gerade überall im Angebot:

Gemalte Wörter - 214 chinesische Schriftzeichen - vom Bild zum Begriff
Autor: Edoardo Fazzioli
Verlag: Fourierverlag
ISBN: 3-932412-11-7
9,95 Euro

http://www.marixverlag.de/content/lexika/lexika_01.html


So und soll ich jetzt noch etwas zu den anderen Sachen sagen bzw. schreiben?

Viele Grüße


Zuletzt bearbeitet von shureido am Mo 05.04.2004 23:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
grafiksau
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 05.04.2004 23:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shureido hat geschrieben:



So und soll ich jetzt noch etwas zu den anderen Sachen sagen bzw. schreiben?

Viele Grüße


ja wenn du möchtest sehr gerne, is ja absolut genial wenn ich das vorher gewusst hätte, aber ich glaub so viel info hätte den rahmen des buches gesprengt Lächel nichts desto trotz wenn du zeit hast und laune würde ich gerne noch mehr erfahren.
  View user's profile Private Nachricht senden
shureido

Dabei seit: 04.09.2002
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.04.2004 00:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Moinsen,

nun ja Zeit *g* eigentlich muss ich für die AP lernen und habe gerade extra Urlaub dafür... nun ja was man beginnt muss man auch zuende bringen. Wenn ich ein paar Stündchen geschlafen habe werde ich noch ein paar Zeilen schreiben. Vor allem sind mir da noch ein paar kleine Fehler aufgefallen. Aber wenn ich Dich richtig verstanden habe ist schon alles gedruckt oder?

Gute N8
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reddenz

Dabei seit: 18.08.2003
Ort: Koblenz
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.04.2004 00:33
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyanamide hat geschrieben:
Mir gefällt sie nicht.
Unleserlich weil durch diese komischen Schnörkel die Laufweite bissel hoch ist.


sehe das ähnlich, so prall ist die font echt net :/
  View user's profile Private Nachricht senden
sphaera

Dabei seit: 06.04.2004
Ort: Koblenz
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 06.04.2004 06:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Was mich angeht, so ertrage ich die Garamond lediglich in kursiv und Schriftgraden ab sagen wir mal.. 24p oder besser 36p. Fuer Ueberschriften ist sie wunderschoen!! Jedoch als Buchtext? Ich weiss nicht.. aber ich glaube das ist eher eine "persoenliche" Angelegenheit zwischen mir und der Garamond :-)

Gruss,

sphaera

PS: Achja, SHUREIDO, wirklich ein interessanter Beitrag, da habe ich doch wieder was neues gelernt. Danke :)
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
shureido

Dabei seit: 04.09.2002
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.04.2004 10:04
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo sphaera,

vielen Dank für die Blumen Lächel freut mich einen brauchbaren Beitrag für dieses Forum geliefert zu haben. Wenn dieses spezielle Thema noch weitere User interessiert könnt ich nach meiner Prüfung mal einen etwas ausführlicheren Beitrag oder ein PDF fertig machen.

@ grafiksau

Im Laufe des Tages werde ich dann noch einige Anmerkungen zu Eurem Buch abgeben. Ist es denn nun schon gedruckt oder könnte man Fehler noch ausmerzen?
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
grafiksau
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2004
Ort: -
Alter: 31
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 06.04.2004 11:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

shureido hat geschrieben:
Hallo sphaera,

vielen Dank für die Blumen Lächel freut mich einen brauchbaren Beitrag für dieses Forum geliefert zu haben. Wenn dieses spezielle Thema noch weitere User interessiert könnt ich nach meiner Prüfung mal einen etwas ausführlicheren Beitrag oder ein PDF fertig machen.

@ grafiksau

Im Laufe des Tages werde ich dann noch einige Anmerkungen zu Eurem Buch abgeben. Ist es denn nun schon gedruckt oder könnte man Fehler noch ausmerzen?


man kann fehler noch ausmerzen kein problem.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Welche Garamond ist die beste Garamond?
Ist das ne Garamond?
Adobe Garamond...
Adobe Garamond mit Univers
Suche Garamond Schriftschnitt
Informationen zur Garamond bitte!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3, 4
MGi Foren-Übersicht -> Typografie


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.