mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 08:22 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: wie ein windows-prog proggen ??? vom 01.07.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Programmierung -> wie ein windows-prog proggen ???
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
kleinstadtmc
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.07.2004 20:00
Titel

wie ein windows-prog proggen ???

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich würde gerne windows programme programmieren, sowas wie ne adressverwaltung oder so...

nur hab ich keinen blassen schimmer wie man da anfängt, * grmbl *
da ich bis jetzt nur java script,php usw. gemacht habe

was für tools benötige ich bzw. mit welchen programmiersprachen muss ich da rumhantieren ?

wäre dankbar für ein paar tipps evtl. links zu seiten mit tuts oder so...
  View user's profile Private Nachricht senden
burnout

Dabei seit: 31.01.2002
Ort: Osnabrücker Land
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.07.2004 20:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

wenn's bloss ne adressverwaltung sein soll, dann reicht access z.b. ja aus...
wenn's was werden soll, was du später auch verkaufen kannst oder so, dann wäre delphi oder c++ und solche sprachen/entwicklungsumgebunden etwas, mit dem du dich beschäftigen könntest...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.07.2004 20:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ein freund von mir programmiert die anwendungssoftware für seine firma in delphi...
visual basic ist evtl. auch noch ne möglichkeit, wobei ich net so genau was was die software leistet. mein onkel hat in vb mal ne software geschrieben um seine amateurfunkanlage damit zu steuern (frequenzsuche und solches gedöns)....


Zuletzt bearbeitet von aUDIOfREAK am Do 01.07.2004 20:15, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kleinstadtmc
Threadersteller

Dabei seit: 28.05.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 01.07.2004 20:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja vb ist mir bekannt...
wenn ich mir dann c++ aneigne brauch ich dann vb trotzdem noch für die oberfläche?
weis net genau wie des funzt...
  View user's profile Private Nachricht senden
tuxedo

Dabei seit: 10.10.2002
Ort: ~/
Alter: 44
Geschlecht: -
Verfasst Do 01.07.2004 20:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja, kommt darauf an wie gut du bist, wie ernsthaft du das betreiben
und wieviel zeit du investieren willst...

windows-applikationen kannst du unter anderem mit

VisualBasic
C++/C#
Delphi


erstellen...

visualbasic ist mit sicherheit am einfachsten, und mit den neuerungen
der letzten jahre (.net z.b.) ist das eine ganz mächtige sprache geworden...
nachteil jedoch: du benötigst unter anderem für die lauffähigkeit von
windows-applikationen die vb-runtimes (dll´s). ausserdem ist es nicht
so performant wie c++/c-sharp oder gar assembler (Grins, ein scherz)...
c++/c-sharp (weiterentwicklungen vom klassischen c als hochsprache)
sind ob ihrer komplexeren syntax schwieriger zu lernen und recht
umfangreich, was den einsatz betrifft. du kannst z.b. auch unter c++
für unix/linux und andere plattformen entwickeln, mit c kannst du auch
steuersoftware für maschinen entwickeln....aber alles in allem recht
umfangreich und erfordert viel erfahrung.
delphi als pascal-ableger ist auch recht umfangreich und einfacher zu
lernen als die c-sprachen....auch da gibt es natürlich einschränkungen
und öfters mal kompatibilitätsprobleme.

entwicklungsumgebungen gibt es von vielen firmen, das ultimo
natürlich das visual-studio von ms oder borlands/inprise-entwicklungstools.
diese sind allerdings oftmals mit hohen kosten verbunden....
(je grösser der leistungsumfang, desto teurer das paket)...
kostenlose open-source tools (wie z.b. gcc) sind nicht visuel nutzbar,
d.h. du musst die ide per hand coden (und die windows-api gut kennen)...

http://gcc.gnu.org/
http://www.microsoft.com/germany/ms/entwicklerprodukte/visualnet03/
http://www.borland.de/
http://www.borland.de/cbuilder/
http://www.borland.de/delphi/


ne entscheidungshilfe war das vielleicht net, aber ein ansatz dazu...
  View user's profile Private Nachricht senden
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 01.07.2004 21:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Zukunft liegt 100%ig in .NET, was spätestens mit Longhorn auch in den Client-Versionen von Microsofts Betriebssystemen von Haus aus dabei sein wird (bzw. es jetzt schon ab 2000 mit den Updates ist). Daher ist es imho eigentlich Quatsch sich mit anderen Technologien auseinander zu setzen.

Der Vorteil: in .NET bist du nicht auf eine Sprache beschränkt. Du kannst quasi programmieren mit was du Lust hast - Momentan liegt der Schwerpunkt wohl bei VB.NET und C#, J# gibt's auch - allerdings unzureichend dokumentiert. Aber auch Delphi etc. sind bereits implementiert.

Um jetzt einzusteigen würde ich C# empfehlen - programmiere jetzt selbst meine Webapplikationen fast ausschließlich nur noch damit, und bin eigentlich total begeistert von dem Möglichkeiten. C# selbst vereint in etwa die Möglichkeiten und die Syntax von Java, C und C++ - und die Einfachheit von VB.

Der große Vorteil ist auch das Angebot an sehr guten Entwicklungsumgebungen - mit Visual Studio .NET kannst du deine Applikationen, sei es fürs Web oder für den Desktop seh bequem entwickeln - vieles wird dir dabei durch Assistenten, Module etc. auch abgenommen.

Nun kann man wieder sagen, bäh - alles properitäres Zeug - aber eben das stimmt auch nicht mehr so ganz. Microsoft ist dabei sich ziemlich zu verändern, d.h. offener zu werden. Die hören neuerdings auf die Community. Und mit Mono gibt's nun auch ne (nicht offiziell unterstützte, aber geduldete) Variante des Frameworks für Linux, Solaris und Co.

Das Beste zum Schluss: Microsoft wird sich auch nicht mehr nur an die professionellen Entwickler halten, sondern speziell auf Studenten und Hobby-Bastler eingehen.

Siehe dazu: http://lab.msdn.microsoft.com/express/ - hier gibt es die kommenden Semi-Professionellen Entwicklertools als Betas.

Bei Fragen einfach an mich wenden - oder mein Blog lesen Grins

Edit: fast hätte ich es vergessen: den Borland C# Builder gibt's als Personal Edition vollkommen kostenlos. http://www.borland.de/


Zuletzt bearbeitet von am Do 01.07.2004 21:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Do 01.07.2004 22:07
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

blah blah blah blah blaah!!! Grins *zwinker*
 
Waschbequen
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 01.07.2004 22:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

XSchinkenX hat geschrieben:
blah blah blah blah blaah!!! Grins *zwinker*

Hmm...?!

Gib' mal deine ICQ-Nr. durch.
 
 
Ähnliche Themen Farbwähler-Prog
Welche Prog.? Wie alt? Woher?
Prog, das mir Tastenabfolgen abnimmt
Screenerstellung :: Was fürn Prog nimmt ihr?
Welches Prog von der ani zur avi?
formular-versand ohne mail-prog
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Programmierung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.