mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 29.02.2024 19:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Komisches Farbverhalten in Photoshop (?) vom 06.09.2015


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint -> Komisches Farbverhalten in Photoshop (?)
Autor Nachricht
cyberdodel
Threadersteller

Dabei seit: 07.09.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 06.09.2015 18:05
Titel

Komisches Farbverhalten in Photoshop (?)

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

seit bald einem Jahr, seit ich meinen Monitor mit dem Spyder 4 kalibriert habe, fällt mir schon länger folgendes bei Illustrator und Photoshop auf (nutze Windows): Nur wenn ich in Photoshop (oder bei Illustrator bei Web-Dokumenten, also RGB nicht CMYK) den Farbproof auf Monitor RGB stelle, sind die Farben in der Zeichenfläche wirklich identisch mit der Anzeige z.B. in google chrome, wenn ich ohne icc-Profil z.B. als JPG oder PNG speichere und dort öffne. Mit ICC Profil gespeichert ist es in google chrome identisch mit Photoshop ohne aktiviertem Farbproof. Lösche ich das Monitor Profil sind die Ansichten Monitor RGB-Farbproof und ohne Farbproof in Photoshop identisch (aber natürlich ist dann die Farbkalibrierung des Bildschirms wieder weg).

Das heißt wenn ich in Photoshop standartmäßig den Farbproof Monitor RGB nicht aktiviere, ist sozusagen der Farbraum in Photoshop, den ich auch wirklich auf dem Bildschirm sehe, von vorneherein eingeschränkt - soll heißen z.B. ein so sattes Rot (R:255 G:0 B:0) wie bei aktiviertem Farbproof Monitor RGB kann gar nicht dargestellt werden (gleiches gilt für Grün und Blau).

Illustrator Screenshot
Photoshop Screenshot

(den Farbvergleich Balken habe ich reinretuschiert - ist nicht teil des Screenshots - eben dieses grelle Rot und Grün wird ohne Farbproof in Photoshop quasi vom Farbumfang "weggeschnitten" was die Darstellbarkeit auf dem Monitor betrifft.)

Hier zwei Bilder zur Illustrierung was ich meine. Liegt hier ein Fehler vor oder oder gehört das so? Ohne Farbproof-RGB ist alles viel gelblastiger in Photoshop.

Was mir auch auffällt: Wenn ich eine PDF normal öffne sind die Farben auch so ähnlich wie z.B. in Photoshop OHNE Farbproof Monitor RGB. Öffne ich die PDF aber in google chrome, sind die Farben wieder wie in Photoshop mit Farbproof Monitor RGB - also wesentlich satter und aggresiver.


PDF Screenshot

Ich nutze Windwos 10 64bit, eine GTX 750TI und einen Dell 3008WFP (von 2010). Dazu sagen sollte ich noch dass ich fast nie CMYK nutze, da ich primär Animationen mache oder aber Bilder, die dann limitiert mit 12 Farben geplottet werden. Klar wird die RGB-Datei dann für den Druck auch in Pigmentfarben "übersetzt" ja aber nicht in CMYK.

Danke für Ideen. In Premiere sieht es außerdem immer so aus, wie wenn ich in Photoshop Farbproff Monitor RGB aktiviere (also wenn ich ein Bild in die Zeitleiste von Premiere einfüge).


Zuletzt bearbeitet von cyberdodel am So 06.09.2015 18:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cyberdodel
Threadersteller

Dabei seit: 07.09.2008
Ort: Stuttgart
Alter: 39
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 06.09.2015 18:19
Titel

Nachtrag

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok noch was herausgefunden:

Stelle ich bei "Bearbeiten->Farbeinstellungen->RGB" Adobe RGB (1998) ein sind die Abweichungen zwischen Monitor RGB und ohne Farbproof nur noch minimal und das Bild wird viel leuchtender und heller, als wenn ich sRGB ICE... einstelle, was der Standart ist.

Stelle ich dort meinen Monitor ein ist es identisch - nur steht dann unten bei Farbmanagement Richtlinien bei RGB aus.

Ich denke also es auf Adobe RGB 1998 zu stellen macht für Photobearbeitung/Bilder am meisten Sinn?


Zuletzt bearbeitet von cyberdodel am So 06.09.2015 18:20, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: -
Alter: 61
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.09.2015 05:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hast DU einen hardware-kalibrierten Bildschirm?
Nein, dann hat es keinen Sinn farbverbindlich zu arbeiten, es geht nicht.
Ja, dann prüfe, welches Farbprofil in den Gamuth fällt und darstellbar ist.

Ein Screen-Profil hat in einer BIld-Datei nichts verloren.
  View user's profile Private Nachricht senden
Togarini

Dabei seit: 08.09.2011
Ort: Kulmbach
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.09.2015 11:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Öffne ich die PDF aber in google chrome, sind die Farben wieder wie in Photoshop mit Farbproof Monitor RGB - also wesentlich satter und aggresiver.


Google Chrome unterstützt kein Farbmanagement. Internet Explorer auch nicht. Deswegen kommen die Farben bunter, auch an einem kalibrierten Monitor.

Zitat:
Ich denke also es auf Adobe RGB 1998 zu stellen macht für Photobearbeitung/Bilder am meisten Sinn?

Das macht nur Sinn, falls Dein Monitor Adobe RGB auch abbildet (sog. Wide Gamut) UND derjenige, der sich die Bilder anschaut auch über einen Wide-Gamut-Monitor verfügt.

Wenn Du für Internet-Darstellung Bilder aufbereitest, würde ich sRGB als kleinsten gemeinsamen Nenner wählen. Trotzdem ändert sich die Darstellung je nach Browser (Chrome, Firefox, IE usw.) bzw. Einstellungen des jeweiligen Bildschirms. Eine 100% farbidentische Darstellung für alle Nutzer ist im Internet nicht möglich. Das scheitert an zu vielen Variablen.

Hier kannst Du Dir das kostenlose PDF "PDF/X und Colormanagement 2013" runterladen. Da stehen auch einige Worte zur Kalibration und empfohlenen Einstellungen drin, z. B. auf Seite 67.
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 07.09.2015 12:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Weil du das beim Testen auch auspobiert hast: Bilder ohne Profil abzuspeichern macht keinen Sinn. Mit bedeutet natürlich nicht automatsich, daß es überall richtig angezeigt wird, aber ohne überlässt man's ja komplett dem Zufall.

Auch immer wieder empfehlenswert: http://fotovideotec.de/browser_farbmanagement/farb-testbilder.html
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.09.2015 15:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

cyberdodel hat geschrieben:
Ich denke also es auf Adobe RGB 1998 zu stellen macht für Photobearbeitung/Bilder am meisten Sinn?


Farbmanagement betreibt man doch um vorhersehbare Farben zu reproduzieren!?

Was du vorhast ist, das komplette Colormanagement auszuhebeln nur damit du alles so bunt siehst, wie es dein Monitor kann. In dem Fall solltest du auch das Monitorprofil respektive die in dem Zusammenhang erstellte Monitorkalibration über Bord werfen, denn die schränkt den Farbraum des Monitors ja auch noch mal ein.

Du siehst dann alles so knackig wie irgend möglich bei dir, hast dann aber keinerlei Verbindlichkeit darüber was jeder andere zu sehen bekommt.

Ist es das was du willst?


Zuletzt bearbeitet von Mialet am Di 08.09.2015 15:51, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
qualidat

Dabei seit: 14.09.2006
Ort: Eichwalde bei Berlin
Alter: 63
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.09.2015 19:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Besuch' mal diese Seite: http://fotovideotec.de/browser_farbmanagement/farb-testbilder.html

Mit dem Testbild kannst du feststellen, obe die dastellende Anwendung (z.B. Browser) überhaupt Colormanagement unterstützt. Man kann das Bild auch downloaden (Rechtsklick) um es auf andere Anwendungen (Photoshop, Word) loszulassen ...

Der Trick: In dem Bild sind die Farbebenen vertauscht, was mit einem ebenfalls "verdrehten" Profil wieder rückgängig gemacht wird. Nur wenn die darstellende Anwendung Profile interpretieren kann, wird Letzteres auch ausgeführt und das Bild sieht wieder normal aus, ansonsten bleibt es falschfarbig ...


Zuletzt bearbeitet von qualidat am Di 08.09.2015 19:43, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen komisches JS [solved]
[CSS] Komisches Problem
komisches Dateiformat
Flash - komisches Darstellungsproblem mit IE 7
CSS Listen Menü - komisches Margin
Illustrator CS 6 - komisches rechteck mit kontur in der
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.