mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 17.05.2022 06:34 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: XML un indesign vom 23.09.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> XML un indesign
Autor Nachricht
Hell_gee
Threadersteller

Dabei seit: 11.06.2009
Ort: Uelzen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 23.09.2010 15:03
Titel

XML un indesign

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Ihr wisst das bestimmt, wenn ich eine XML Datei habe und diese in Indesign importieren möchte, z.B Adressen von Firmen und in der XML Datei ist das so aufgebaut:

Firmen Name
Adresse
Tel/FAX
Internet-Adresse/mail
Zusätze

kann ich in Indesign sagen:

ich möchte jetzt z.B. die Telefon/FAX VOR die Adresse setzen? ( so das der das durchgehend macht bei jeder neuen Adresse)


Mein Dokument ist so aufgebaut: Absatzformate vorher angelegt, mit Beispiel Text und Der Textrahmen ist Fortlaufend also, muss auch nur mit einem Arbeiten.

Ich hoffe unter euch ist ein Spezialist der sich mit der Dynamik von XML Datein in Indesign auskennt.


Vielen Dank schonmal

Lächel

Hell_gee
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 80255
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Do 23.09.2010 15:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

was passiert denn, wenn Du den Absatz mit dem Absatzformat, dass mit Telefon/FAX verknüpft ist vor den Absatz der mit der Adresse verknüpft ist setzt?
 
Anzeige
Anzeige
Hell_gee
Threadersteller

Dabei seit: 11.06.2009
Ort: Uelzen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 27.09.2010 16:10
Titel

ok...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok Danke! das klappt wunderbar. nun habe nochein Problem, und zwar kann ich ich irgendwie bestimmen das Vor der telefonnummer noch ein Telefonsymbol ist oder "Tel:" oder ähnliches oder muss sowas vorher in der XML festgelegt werden?

und ein kleines Problem ist noch da wenn ich ein Adressblock habe aber eine Firma hatte etwas nicht ausgefüllt z.B. Fax dann hat er dort eine Leerzeile drin, ich habe es probiert über die Importoptionen das er Leere Felder rausschmeißt allerdings nimmt er mir dann auch alle Returns weg. gibt es da noch eine andere Lösung?

Wenn das alles nur über die XML Datei geht, kann es sein dass XML bei Adobe noch nicht so ausgereift ist? ich find das sehr unkonfortabel und nicht wirklich dynamisch.

Ich danke für eure Antworten Lächel

MfG

Hell_gee
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 80255
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 27.09.2010 16:36
Titel

Re: ok...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hell_gee hat geschrieben:
Ok Danke! das klappt wunderbar. nun habe nochein Problem, und zwar kann ich ich irgendwie bestimmen das Vor der telefonnummer noch ein Telefonsymbol ist oder "Tel:" oder ähnliches oder muss sowas vorher in der XML festgelegt werden?


Sowas würde ich eher über das Absatzformat steuern.

Hell_gee hat geschrieben:

und ein kleines Problem ist noch da wenn ich ein Adressblock habe aber eine Firma hatte etwas nicht ausgefüllt z.B. Fax dann hat er dort eine Leerzeile drin, ich habe es probiert über die Importoptionen das er Leere Felder rausschmeißt allerdings nimmt er mir dann auch alle Returns weg. gibt es da noch eine andere Lösung?


Das würde ich auch gerne wissen. *zwinker*

Hell_gee hat geschrieben:

Wenn das alles nur über die XML Datei geht, kann es sein dass XML bei Adobe noch nicht so ausgereift ist? ich find das sehr unkonfortabel und nicht wirklich dynamisch.


stimmt
 
 
Ähnliche Themen [InDesign CS5] XML Import übere mehrere InDesign Dokumente
InDesign CS2 mehrer XML Dateien in einer Indesign Datei
indesign + xml
InDesign+XML
InDesign und XML
XML und Indesign 5
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.