mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 30.09.2020 22:47 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Kunde will nur Druckvorlage für online-Druckerei vom 13.10.2017


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Kunde will nur Druckvorlage für online-Druckerei
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
dreamy
Threadersteller

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 13.10.2017 10:25
Titel

Kunde will nur Druckvorlage für online-Druckerei

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
es kommt ja immer häufiger vor, dass die Kunden nur die Druckvorlage gestaltet haben möchten und dann selbst über eine Onlinedruckerei drucken wollen, weil es Ihrer Ansicht nach günstiger ist.

Was aber tun, wenn ich zb. ein Flyer für den Kunden gestaltet habe (Aufwand 3h) und diesen auch gedruckt habe, und er den Flyer jetzt online drucken will, ich soll nun ein paar kleine Änderungen vornehmen und ihm die Druckvorlage geschicken.
Wie berechnet ihr das?
  View user's profile Private Nachricht senden
eugen.schuetz

Dabei seit: 21.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2017 10:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Stundensatz + Korrekturabläufe sollen im Auftrag definiert werden. Übersteigt die Zeit die Leistung sollen dann extra Stunden berechnet werden (am besten gleich im Auftrag).
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
dreamy
Threadersteller

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 13.10.2017 10:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

für die Änderungen würden max 1 Stunde Layout anfallen.

Allerdings gehen mir ja auch der Umsatz für den Druck durch meine Hände verloren.

Berechnet ihr da eine "Pauschale für die Entschädigung" zur Überlassung der Druckvorlage?
  View user's profile Private Nachricht senden
Mialet

Dabei seit: 11.02.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2017 10:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

dreamy hat geschrieben:
für die Änderungen würden max 1 Stunde Layout anfallen.

Allerdings gehen mir ja auch der Umsatz für den Druck durch meine Hände verloren.

Berechnet ihr da eine "Pauschale für die Entschädigung" zur Überlassung der Druckvorlage?


Verdienst du normalerweise am Druck?

Ansonsten: Dir entsteht ja auch kein Aufwand und kein Risiko, was willst du also mit der Entschädigung entschädigen? Den verlorenen Umsatz? Das ist doch nur gewechseltes Geld ...?
  View user's profile Private Nachricht senden
dreamy
Threadersteller

Dabei seit: 11.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 13.10.2017 11:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja so um die 70 EUR hätte ich knapp gemacht...

naja dann werde ich die Änderungen berechnen und die Vorbereitung der Druckvorlage nach ihren wünschen und dann sind wir ja knapp bei dem ....
  View user's profile Private Nachricht senden
liselotteBerlin

Dabei seit: 28.06.2014
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2017 11:21
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Na stand denn im Auftrag mit drucken z.B. 2000 Stück? Dann muss er es auch bezahlen, wenn es nicht im Auftrag stand bist Du über das Ziel hinaus geschossen und hast jetzt Makulatur.
Druckvorlage ist doch nur die PDF-Datei oder wollen die die Indesign-Datei?
Berechnen würde ich die schon, fließt bei mir aber gleich in die Kalkulation ein.
Denn über Nachdruck und Nachbau hast Du ja dann sowieso keine Kontrolle mehr.
Meistens kommen aber die Kunden zurück wenn sie eigenhändig Änderungen vornehmen und das mit dem Druck dann nicht mehr passt.
Schönes X-1a und gut ist. Die werden schon merken das es preiswerter ist Dich die Änderungen vornehmen zu lassen als einen Hobbygrafiker der den ganzen Tag braucht.
Viel Erfolg und überdenke Deine Kalkulation.
MfG
  View user's profile Private Nachricht senden
eugen.schuetz

Dabei seit: 21.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2017 11:48
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du kannst es mit geistiger Brandstiftung probieren und dem Kunden klar machen, dass deine Leistung mit dem PDF schreiben aufhört. D. h. die Kommunikation mit Druckerei und ggf. Probleme wird der Kunde mit der Druckerei selbst regeln müssen.

Was der Preis angeht, musst du die Preise so gestalten, dass du am Ende im Plus bist und deine Ausgaben decken kannst. Das ist aber eine andere Baustelle (Platzkostenrechnung/Stundensatz). Extra Entschädigung finde ich hier unangemessen. Die Kalkulation muss halt stimmen.
  View user's profile Private Nachricht senden
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 13.10.2017 12:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich würde das sowieso kommunizieren, dass der Gefahrenübergang mit Abgabe des PDF erfolgt.

Ansonsten: Reinzeichnungskosten + Kosten Erstellung PDF nach Kundenwunsch *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Druckerei/Online-Druckerei Abreisskalender mehrere Jahre
Online-Druckerei gesucht: Online Bilder als Quelldatei
Hochwertige Druckerei / Online Druckerei gesucht
Online Druckerei
Günstigste (Online-)Druckerei
Online Druckerei mit Altarfalz?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.