mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 24.01.2017 06:09 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Gold (Pantone) + 90% Schwarz / Überdrucken vom 01.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Gold (Pantone) + 90% Schwarz / Überdrucken
Autor Nachricht
cme
Threadersteller

Dabei seit: 04.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.10.2006 18:49
Titel

Gold (Pantone) + 90% Schwarz / Überdrucken

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

möchte für ein Plakat (A1 auf gestrichenem Papier) eine Gold (Pantone) & Schwarz (90%) Kombination verwenden. Da ich eher Gestalter als "Produktioner" bin würde ich gerne ein paar Ratschläge und Tipps einholen. Werde in den nächsten Tagen auch mal in die Druckerei um mich beraten zu lassen, wollte nur nicht ganz "unbeleckt" dort auftauchen (vielleicht kann jemand von euch auch eine professionelle Druckerei in Berlin empfehlen).

2/3 des Plakatmotivs sind mit dem 90%en Schwarz gefüllt, auf diesem sollen bei 320pt goldene Lettern "prangen". Reizen würde es mich an dieser Stelle das Schwarz zu überdrucken um mehr Textur in der Hintergrundfläche zu erhalten. Also Gold zuerst vollflächig drucken und dan Schwarz mit 90% drüber, bei ausgesparter Schrift. Habe allerdings keine tiefgreifenden Erfahrungen was das "Überdrucken" von Farben angeht.

Macht der Drucker das oben beschriebene Vorgehen und die Wartezeit fürs das Trocknen mit? Ist die Reichenfolge der Druckfarben sinnvoll? Wie wirkt 90%es Schwarz überdruckt auf Gold (hat jemand positive/negative Erfahrungen gemacht)?

Die Restlichen 1/3 des Plakats verwenden einen Weißen Hintergrund auf dem Text in 90%em Schwarz und einzelne Gestaltungselemente in Gold zu finden sein sollen Also eher unproblematisch denke ich.

Würde mich freuen, wenn jemand die Zeit hat mich kurz in die richtige Richtung zu "schieben" und mir vielleicht auch ein paar Tipps für die Überfüllen/ÜberdruckenEinstellungen in Freehand MX und Illustrator CS2 mitgeben kann.

Danke im Voraus, C.

PS: Habe bereits ein paar Beiträge Posts zu diesem Thema gefunden, aber recht unterschiedliche Ansätze und Vorgehensweisen gefunden.
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.10.2006 19:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

hmm. wie soll das denn aussehen?
wenn du auf 100% gold 90% schwarz druckst, dann kommt das gold durch das schwarz durch.
das ist aber nicht das gleiche als wenn ich das unter 100% schwarz drucke. logisch, weil durch das negativraster das volle gold durchscheint, und nicht bloß lasiert.

mit dieser kombi habe ich aber persönlich null erfahrung. bei gold könnte das abgesehen davon bei der menge auch ne kostenfrage werden.

in den adobe produkten ist das überfüllen/überfrucken sehr gut in der hilfe beschrieben.

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
mZy

Dabei seit: 14.07.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 01.10.2006 23:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hmmm, frage einfach direkt bei der Druckerei nach. Ist doch nichts schlimmes so etwas nicht zu wissen, oder? Ist doch eine recht spezifische Frage...
Wäre aber nett wenn du postest, was daraus geworden ist. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
cme
Threadersteller

Dabei seit: 04.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.10.2006 09:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Erst einmal danke für das Feedback.
Denke ich werde die Idee mit dem Überdrucken erst einmal aufschieben, und mich beim Drucker erkundigen was er dazu meint.

Trotzdem würde ich gerne die Gold/Schwarz Kombi nutzen, aber vieleicht doch zugunsten der Druckkosten eine "einfachere" Variante wählen. Gehen wir davon aus, das Schwarz zuerst gedruckt wird (Schrift wird ausgespart) und ich Goldene Schrift auf Schwarzem Grund haben möchte. Wie groß ist dabei die Gefahr von Blitzern, und wie kann ich diese vermeiden?
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.10.2006 09:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dafür nimmt der RIP trapping-Einstellungen vor.

Zuletzt bearbeitet von Nimroy am Mo 02.10.2006 09:18, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.10.2006 09:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

auch bei der druckreihenfolge sollte dich dein drucker beraten können.
die blitzer vermeidet man, indem entweder von hand, oder innerhalb des workflows eine überfüllung angelegt wird. ob jetzt gold unter- oder überfüllt wird, sollte dir auch dein drucker sagen. das hängt nämlich mit der druckreihenfolge zusammen. im besten fall wird das trapping (überfüllen) im workflow automatisch geregelt.

zum thema überfüllen schrieb ich ja bereits, dass das in der adobe-onlinehilfe sehr gut erkläert wird. musst dich halt mal einlesen.
bei weiteren fragen schreibste dann wieder hier rein.

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cme
Threadersteller

Dabei seit: 04.05.2006
Ort: Berlin
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 02.10.2006 09:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mach ich, danke.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen gold (pantone) und schwarz auf überdrucken
Flyer in Pantone Gold + Schwarz
Triplex-Fotos schwarz / Pantone silber / Pantone blau
Pantone Gold
Anfänger - welche Pantone für Gold?
SOnderfarbe Gold auf Schwarz drucken in InDesign
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.