mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 23.10.2017 01:16 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Beschnitt InDesign - Datenformat nach Beschnitt zu groß vom 09.02.2016


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Beschnitt InDesign - Datenformat nach Beschnitt zu groß
Autor Nachricht
LEDSwiss
Threadersteller

Dabei seit: 09.02.2016
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 09.02.2016 13:45
Titel

Beschnitt InDesign - Datenformat nach Beschnitt zu groß

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,
ich bin ein absoluter InDesign Neuling und habe da mal eine ganz doofe Frage. Ich möchte einen Flyer (Format A4) anlegen. Das Endformat des Flyers wäre also 210mm x 297mm. Der Beschnitt ist von der Druckerei als 3mm vorgegeben. Das Datenformat ist laut Druckerei also 216mm x 303mm. Wenn ich den Beschnitt im InDesign anlege und das Dokument angelegt habe, habe ich das Dokument als PDF exportiert. Dabei habe ich auch die Schnittmarken mit angelegt. Wenn ich dieses PDF im Nachhinein zum Beispiel nochmal im Photoshop (mit 300dpi) öffne zeigt es mir eine Bildgröße von 224,8mm x 311,88mm an. Warum ist das so? Ich muss doch das Datenformat der Druckerei einhalten. * Keine Ahnung... * * Keine Ahnung... * * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Typografit

Dabei seit: 31.01.2006
Ort: München
Alter: 54
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.02.2016 13:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Du hast mehrere Fehler begangen:
1. Deine Dokumentengröße ist A4 und soll deshalb A4 sein.
2. Dein Beschnitt ist 3mm und das ergibt bereits eine Mediengröße von 216 x 303mm
3. Photoshop ist NIE ein Programm zum Überprüfen von PDFs. Dazu ist Acrobat da, und da sieht man mit dem Curser in der linken unteren Ecke die finale Größe.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.02.2016 13:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Formatgröße, die du da erkennst, ergibt sich aus der
Größe der Seite => A4 29,7 x 21
+ Anschnitt (je 3mm) => 30,3 x 21,6
+ den Schneidmarken (je ~7,4 mm [o.ä.]) ... daraus ergibt sich dein "Endmaß"
--
Welche Druckerei will heute noch Schneidmarken in den PDFs haben.
In den modernen Workflows werden normalerweise eigene Markierungen platz-/papiersparend eingespielt ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 47
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.02.2016 14:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frank Münschke hat geschrieben:

Welche Druckerei will heute noch Schneidmarken in den PDFs haben.


Ich generiere sie dennoch mit, aber hauptsächlich zur internen Kontrolle. Hausintern ist klar ... keine Beschnittmarken, also keine Druckdaten, folglich NICHT zum Weiterleiten geeignet ... und solange sich kein Dienstleister beschwert, behalte ich das so bei.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Frank Münschke
Forums-Papa

Dabei seit: 08.06.2006
Ort: Essen
Alter: 62
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.02.2016 14:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Alle internen PDF (oder solche, die an Kunden gehen) haben bei uns ein Wasserzeichen, dass es KEINE druckfähigen Daten sind und dass die PDF für die Kommentarfunktion des Readers freigeschaltet wurde ...
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
LEDSwiss
Threadersteller

Dabei seit: 09.02.2016
Ort: -
Alter: 28
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 09.02.2016 15:03
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielen vielen lieben Dank für eure Antworten. Alsoooo.... ich würde es also folgendermaßen machen....

Ich lege eine Datei (Endformat) von 210x297mm an und gebe den Beschnitt mit 3mm an damit ich auf das vorgegebene Endformat von 216mm x 303mm komme. Beschnittmarken lasse ich komplett weg. Ist das richtig so? Muss ich noch etwas besonderes beachten wenn ich die Datei als PDF exportiere?

Liebe Grüße und vielen Dank bis hierhin!!!! * Applaus, Applaus *
  View user's profile Private Nachricht senden
Odin_333

Dabei seit: 23.01.2009
Ort: -
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.02.2016 15:45
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

LEDSwiss hat geschrieben:
Muss ich noch etwas besonderes beachten wenn ich die Datei als PDF exportiere?


Natürlich. Befrage dafür aber besser die Druckerei. Das ist in jedem Fall sicherer.

Ich z.B. würde dir einfach empfehlen, in der Exportvorgabe "kleinste Dateigröße" auszuwählen und du hättest keine Möglichkeit, dass dir der entstandene Schaden ersetzt wird.
  View user's profile Private Nachricht senden
hilson

Dabei seit: 05.09.2005
Ort: Pforzheim
Alter: 47
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 09.02.2016 16:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Frank Münschke hat geschrieben:
Alle internen PDF (oder solche, die an Kunden gehen) haben bei uns ein Wasserzeichen, dass es KEINE druckfähigen Daten sind und dass die PDF für die Kommentarfunktion des Readers freigeschaltet wurde ...


Ähnliches haben wir auch schon gemacht * Ja, ja, ja... * aber manche Kunden stört das bei der Beurteilung von Entwürfen. So ist das -für uns zumindest- die einfachste Lösung.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Beschnitt in InDesign
Beschnitt bei Indesign 2?
Beschnitt/InDesign
[InDesign 2] Wo Beschnitt angeben?
InDesign - Einstellung von Beschnitt
Indesign - Beschnitt - Problem
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.