mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 06.08.2020 14:46 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Präsentationsmappen drucken vom 12.01.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Präsentationsmappen drucken
Autor Nachricht
flip3
Threadersteller

Dabei seit: 10.10.2005
Ort: Rosenheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.01.2008 23:00
Titel

Präsentationsmappen drucken

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

ich habe Präsentationsmappen drucken lassen, die mit Glanzlack beschichtet sind. Eine Seite ist vollflächig mit Farbe bedruckt. Eigentlich sollte der Lack doch verhindern, dass nicht die Farbe abgerieben werden kann. Allerdings ist es so, dass mit dem Fingernagel oder anderen rauen Gegenständen problemlos die Farbe abgetragen wird und die Oberfläche ist am Ende vollkommen verkratzt. Bei anderen Präsentationsmappen hatte ich nie ein solches Problem festgestellt. Da war der Farbauftrag so gut, dass er nicht einfach abgerieben werden konnte. Die Frage ist nun, woran dies liegt? Wurden die Mappen evtl. nicht mit Lack beschichtet und wie kann ich dies feststellen?

Viele Grüsse,

Philip
  View user's profile Private Nachricht senden
airball

Dabei seit: 28.08.2002
Ort: BHV / HH
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.01.2008 23:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wurde das nachträglich beschichtet oder wurde es auf Chromokarton gedruckt? Ich mein wenn ich mir Mühe geb mit dem Fingernagel kommen da, grad bei Chromo, sehr schnell kratzer rein aber im normalen Gebrauch eher weniger...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Christopher

Dabei seit: 19.10.2007
Ort: -
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 13.01.2008 12:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hm gute Frage.
Also eigentlich nutzt man Lack in Verbindung mit Vollflächen aus dem Grund, dass die Bogen nicht ablegen. Wenn du eine Seite komplett bedruckt hast und die andere komplett unbedruckt ist, wie z.B. bei Mappen, dann kann das so unterbunden werden.
Wenn die Farbe kratzfest sein soll hättest du besser eine Cellophanierung genommen.
Wobei das generell erstmal am Gebrauch liegt... auch bei einer glänzenden Cello habe ich schon Macken gesehen.
Je nach Beanspruchung lässt sich das IMHO auch nicht verhindern.

Und erkennen ob Lack drauf ist gibt es zwei Methoden, mit denen ich das zumindest bisher immer gut feststellen konnte. Riechen und ins Licht halten. Hört sich komisch an, ist aber so. * Mal bisschen die Nase pudern... *

Grüße
Christopher
  View user's profile Private Nachricht senden
flip3
Threadersteller

Dabei seit: 10.10.2005
Ort: Rosenheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 13.01.2008 19:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

danke erst mal für die schnellen Antworten. Also es wurde schon nachträglich beschichtet, denn dafür habe ich bezahlt Lächel

Vielleicht liegt es tatsächlich daran, dass es nicht cellophaniert ist, allerdings gefallen mir die cellophanierten Mappen nicht so gut. Möglicherweise liegt es auch nur daran, dass die Fläche komplett dunkelrot ist und man dabei eher als bei hellen Farben Kratzer sieht. Na ja, man kann wohl nichts dagegen machen.

Philip
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Präsentationsmappen für A5
Präsentationsmappen mit partiellem UV-Lack
Anbieter für Präsentationsmappen/Broschüren Kleinstauflagen
[SUCHE] Druckerei für quadratische Präsentationsmappen
Selfmade-Zeitschriften: Drucken lassen oder selbst drucken?
Wo drucken?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.