mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 30.05.2020 00:49 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Drucken als PDF o. JPG? vom 20.02.2012


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion -> Drucken als PDF o. JPG?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
cashflow
Threadersteller

Dabei seit: 13.01.2010
Ort: -
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2012 00:30
Titel

Drucken als PDF o. JPG?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo mediengestalter-user,

ich hätte mal eine kleine Frage an euch und zwar; Ich habe vor kurzem angefangen in einer kleinen Werbeagentur zu Arbeiten. Bis jetzt war alles OK nur wir bzw. ich hatte einen Streitgespräch mit meinem Chef wegen dem Druckvorstufe. Ich hatte das Layout mit 3mm Beschnitt angelegt so, als ich dann Fertig war und die finalen Grafiken in PDF umgewandelt hatte mit den 3mm Beschnitt und dann meinem Chef zeigte meinte er das sie nur JPG's Drucken mit nur 1mm Beschnitt. Bei A1-Plakaten würde ich es ja verstehen aber bei allen Grafiken??? Ich meinte das der Standart bei PDF wäre und min. 3mm Beschnitt. Er sagte mir dass sie nie mit PDF arbeiten daraufhin meinte ich das ist aber unprofessionell nur mit JPG's zu Arbeiten. Er meinte danach das es mittlerweile Standart wäre mit JPG zu Arbeiten bla bla bla... Ich bin aber immer noch der meinung dass wir als Agentur mit PDF's Arbeiten sollten.

Was ich wissen will; ist es denn tatsächlich so, dass die Druckereien heute auch statt PDF auch JPG's akzeptieren? Oder ist halt ein billiges Druckerei die mit PDF's nicht klar kommen?

Beste Grüße
  View user's profile Private Nachricht senden
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: -
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2012 00:36
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

JPG für Bilder ist mittlerweile de facto Standard. Allein schon durch die JPG-Komprimierung in PDF Dateien.
Aber für alles andere, also Vektoren und Text sollte man schon andere Formate wählen. Nämlich solche, die Vektoren und offene Schrift unterstützen.

Aus deinem Beitrag geht leider nicht hervor, ob komplette Satzprodukte als JPG verarbeitet werden, oder nur die enthaltenen Pixel-Teile (Fotos).

BTW: Von was für Ausgabegeräten reden wir denn hier? Offest oder Tintenpisser (mal darauf runtergebrochen). Das ist für die Beantwortung der Frage nicht unwesentlich.

Im Falle des Beschnitts können 1mm zu allen Seiten ausreichen. Wenn der Verarbeitungspark und das bedienende Personal gut eingestellt ist und gute Arbeit macht.


Zuletzt bearbeitet von type1 am Mo 20.02.2012 00:38, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 58
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2012 09:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Anschnitt, da hat jede Druckerei und Druckart ihre eigenen Vorgabem.
FA 1 mm ohne Passer
Print24 2mm ohne Passer
Wirmachendruck 3mm ohne Passer
... Das könnte man jetzt beliebig fortsetzen.

Standard für Druckdaten ist aber PDF.
Es mag für manche Anwendungen einJPG in Frage kommen, aber das seh ich eher als Ausnahme
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Smooth-Graphics

Dabei seit: 22.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 20.02.2012 09:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, ich empfehle für Anfänger die Flyeralarm Methode zu nehmen. Lieber ein rel. gutes JPEG als ein verhunztes PDF an die Druckerei schicken.
Wer professionellen Anspruch hat und gute PDFs erstellen kann: PDF.

Anschnitt wie Mac geschrieben hat.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Benutzer 62312
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 20.02.2012 11:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

als es mit den online-butzen losging, war jpeg ein sehr beliebtes format. klein in der dateigröße, keine schriften probleme usw... allerdings waren die druckerzeugnisse auch noch nicht so vielfältig. einen flyer als jpeg war und ist durchaus akzeptabel auch im ergebnis. aber bestimmt nicht für alles!

druck mal ein magazin als jepg. alleine der aufwand...

ich denke, man muss differenzieren zwischen art des druckerzeugnisses und anspruch an qualität. wenn man sich mit pdfs eben nicht auskennt und ein paar pizzaflyer oder visitenkarten machen soll... jpeg ist ok. wenn man eine mehrseitige imagebroschüre erstellt...pdf wäre optimal.
 
JAYWEBER

Dabei seit: 05.06.2018
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 05.06.2018 09:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vielleicht sollen Sie PDF-Datei drücken. Falls Sie nicht diese PDF-Datei öffnen können, sollen Sie auch diese Bitte gehen Sie weiter. Hier gibt es nichts zu klicken..

Da du dieses Jahr schon durch diverse SEOereien auffällig geworden bist, ist die Moderation hier nicht mehr ganz so freundlich und empfiehlt eine weitgehende Sperrung!


Zuletzt bearbeitet von GreenMan am Di 05.06.2018 10:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Router

Dabei seit: 20.01.2006
Ort: Gleich da vorne links...
Alter: 103
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 05.06.2018 16:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

So n Quatsch...

PDF ist Standard...

Warum sollte man auch Schriften (besonders kleine Schriften, die also Vektorgrafik
viel schärfer im Druck rauskommen) bzw. Grafiken, die extra als Vektordaten
angelegt wurden wieder in pixelorientiere Jpgs umwandeln... * grmbl *

Absoluter Humbug. * Mal bisschen die Nase pudern... *

Das einzige was als .jpg oder .tiff usw. gedruckt wird, sind verknüpfte Bilder.

Alles andere was in Vektoren ist, bleibt bitte so wie es ist...

Edit:

Wenn ihr ein druckfertiges PDF bekommt, mit Vektordaten usw.
und dein Chef verlangt von dir, dass du es komplett in Photoshop öffnest
und als Jpg für den Druck sicherst...

Renn weg, renn so schnell du kannst... Der hat absolut keine Ahnung!


Zuletzt bearbeitet von Router am Di 05.06.2018 16:30, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
liselotteBerlin

Dabei seit: 28.06.2014
Ort: Berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 05.06.2018 16:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Zitat:
Wenn ihr ein druckfertiges PDF bekommt, mit Vektordaten usw.
und dein Chef verlangt von dir, dass du es komplett in Photoshop öffnest
und als Jpg für den Druck sicherst...
Renn weg, renn so schnell du kannst...!





Zuletzt bearbeitet von liselotteBerlin am Di 05.06.2018 17:09, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen pdf/jpg lässt sich nicht drucken "Fehler 0x0mm"
Fotobuch: InDesign -> PDF -> JPG => welches Format?
Fehler im Drucken von PDF
Word DIN A4 in PDF DIN A5 mit Beschnittzugabe PDF/X3 drucken
Ein PDF Etikett mehrfach auf eine A4 Seite bekommen/drucken?
Mehrseitige PDF-Datei (A4) im Doppelnutzen/Stapel drucken.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Druck - Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.