mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 07.03.2021 01:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Generelle Backup Diskussion vom 28.10.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Wie macht man... -> Generelle Backup Diskussion
Autor Nachricht
mooseport
Threadersteller

Dabei seit: 23.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst So 28.10.2007 11:45
Titel

Generelle Backup Diskussion

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo liebe Gemeinde,

also wie sicher bei Euch auch sammeln sich mit den Jahren sehr viele manchmal sehr gute *zwinker* Grafische Dateien an. Da wir diese ja auch für die Nachwelt sicher behüten wollen stellt sich mit immer noch die Frage wie man seine ganzen Dateien wirkungsvoll sichern kann, so das die Dokumente auch wirklich lange sicher aufbewahrt werden können.

Ich würde gerne von Euch wissen wie Ihr Eure Dateien sichert und was Ihr für die beste Variante haltet wenn es mal zu dem Worst Case kommt. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mit mir Eure Erfahrungen teilt.

Lieben Gruß


Zuletzt bearbeitet von mooseport am So 28.10.2007 14:44, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Ganscha

Dabei seit: 19.06.2007
Ort: -easteregg-nest
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 28.10.2007 12:22
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Mooseport


Also generell gibt es ja einige Möglichkeiten ein Backup zu machen
und ich kann hier auch nur für die Mac Variante sprechen.
Die Methoden gehen vom manuellen kopieren mit z.B. Carbon Copy Clone auf eine Festplatte
bis zum automatisierten Backup mit z.B. Time Maschine.
Beide Varianten kopieren das Backup meist auf eine externe Festplatte was primär sicher die ideale Lösung ist,
da aber Festplatten crashen können, rate ich zusätzlich eigentlich immer zu einer Archivierung auf DVD.
Da diese Methode, speziell bei größeren Datenmengen, sehr aufwendig ist,
gibt es z.B. für große Firmen noch verschiedene RAID Systeme,
mit dene ich leider noch nicht viel Erfahrung machen konnte.

Persönlich machte ich die beste Erfahrung mit Carbon Copy Clone,
mit dem ich einmal pro Woche ein Backup auf eine externe Festplatte mache,
die ich nur für diese Zwecke verwende und dann eben einmal pro Monat eine Archivierung auf DVD vornehme.
In Zukunft wird aber mit Sicherheit Time Maschine, das bei Leopard dabei ist,
die gängigen Backup Programme ablösen, da Timemaschine so konfiguriert werden kann,
das der Backup Vorgang unter anderem zeitlich festgelegt und automatisiert werden kann.
Ausserdem ist Time Maschine auch in der Lage "die Zeit zurückzudrehen"
um Vergangene Daten einfach wieder herzustellen.

einige Backup Programme OSX:

LaCie Silver Keeper
OnyX
arRsync (Freeware)
iBackup (Freeware)
Synchronize Pro!
Tri Backup

Gruß Ganscha
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Mac

Dabei seit: 26.08.2005
Ort: Aufm Boot
Alter: 59
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 28.10.2007 13:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also, hmm wo fang ich da an..

1 unterscheiden wir zwischen BACKUP und ARCHIVIERUNG
2 unterscheiden wir zwischen SYSTEM (und PROGRAMMEN) und DATEN

Backups
sind eine Momentaufnahme des aktuellen Geschehens.
Wir fahren wir täglich Backups von DATEN, getrennt nach Kunden auf externe Festplatten.
Täglich werden die Desktops der User mitgesichert.
Alle zwei Wochen werden die Backups auf ein zweites Set geschrieben,
dort dann wieder zwei Wochen lang, danach wird wieder auf das erste Set
zugegriffen, woei das dann komplett gelöscht wird.

So haben wir immer direkten Zugriff auf die letzten 4 Wochen.

Die einzelnen Rechner werden zudem monatlich einmal komplett gesichert.

Die Backup-Festplatten werden ausser Haus gelagert - das sichert gegen Einbruch, Feuer ...

Archivierung
ist die langfristige Lagerung von Kundendaten, Programmen, Software
Abgeschlossene Projekte, gekaufte Software, Bilder etc. wandern nach Abschluss in
ein eigenes Verzeichnis, dass dann
a: auf je eine CD gebrannt wird
b: gesammelt auf eine DVD gebrannt wird (bis die voll ist)
c: das Ganze einmal im Büro bleibt
d: und ausser Haus gelagert wird.

Zusätzlich dazu bleiben Kopien der abgeschlossenen Projekte längere Zeit auf
einer Backup-Platte, da die Erfahrung gezeigt hat, das fast jedes Projekt immer
noch einmal angepackt wird.

Programme
Für ein Backup kann man jedes der von Ganscha genannten Programme nehmen.
Für die Archivierung würde ich in jedem Fall immer das unkomprimierte Originalformat bevorzugen.
Ich persönlich bevorzuge Retrospect - aber es gibt genug andere, die das auch prima machen.

Wir machen das ganze in dieser Form seit etwa 2-3 Jahren so. Davor haben wir auch noch Bandlaufwerke (DAT/DLT) eingesetzt. Aber die fallenden Festplattenpreise sind - zumindest für unser Datenvolumen - eein schlagendes Argument gegen Bänder gewesen. Nicht zuletzt ist auch ein Bakup auf eine Platte in Sachen Tempo nicht zu schlagen.


Soweit alles klar?


Zuletzt bearbeitet von Mac am So 28.10.2007 13:31, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen LOGO zur Diskussion
Diskussion - Lösung zum Druck des MGB
PS-Noob needs Backup!
backup Festival und Trailer
Allle 20 Minuten ein Backup?
2 Banner *eure meinung* "backup S.2"
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Wie macht man...


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.