mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 20.09.2020 07:21 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wildplakatiert! Wer ist der Schuldige? vom 22.12.2009


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Medienberatung und Marketing -> Wildplakatiert! Wer ist der Schuldige?
Seite: 1, 2, 3  Weiter
Autor Nachricht
Dan888
Threadersteller

Dabei seit: 10.10.2009
Ort: Krefeld
Alter: 39
Geschlecht: -
Verfasst Di 22.12.2009 22:32
Titel

Wildplakatiert! Wer ist der Schuldige?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,

hoffe ich bin hier richtig.

Kurze Vorgeschichte: Ich habe ein Plakat für eine Veranstaltung mit 18 Bands erstellt (Format A2 lang, für die die es interessiert). Verteilt wurde dieses in ausgewählten Locations, mit Erlaubnis versteht sich. Auch an die 18 Bands sind jeweils ein paar rausgegangen - man kennt das, wer seinen Bandnamen auf einem Plakat sieht, will sich das erstmal über's Bett hängen oder später mal den Enkeln zeigen. Auftraggeber war ein externer Veranstalter, sprich, nicht der Inhaber der Location.

Der Veranstalter war zwar mit Logo auf dem Plakat versehen, jedoch wurde auf einen ViSdP-Hinweis verzichtet (muss ja auch nicht zwingend auf einem Plakat sein, wenn ich da richtig informiert bin).

Jetzt passierte aber folgendes: Der Location-Besitzer (dessen Anschrift logischerweise auf dem Plakat zu lesen war) bekommt von einer "Firma" eine Werbeflächen-Nutzungsrechnung von sage und schreibe 950 Euro, weil 2 (!) Plakate an einer Hauswand aufgehangen wurden, allerdings nicht vom Veranstalter, sondern von "IRGENDWEM", heißt, entweder einer Band, jemandem dem eine Band die Plakate gegeben hat, oder sonstwem, der die Plakate von den ausgewählten Werbelocations boshaft umgehangen hat.

Nun (endlich) meine Frage: Wer haftet für das Wildplakatieren? Der Veranstalter? Muss er jedes einzelne Plakat überprüfen wo dieses aufgehangen wird? Der Locationbesitzer wird es nicht sein. Oder gar ich, weil ich die Plakate erstellt habe (bestimmt nicht)? Kann man überhaupt jemanden belangen, wegen so einer Bagatelle (hallo? 2 Plakate... nichtmal gekleistert)?

Und: Sind 950 Euro der übliche Kurs? Wenn ja, kauf ich mir ein Haus und hoffe auf wildes Plakatieren!

Vielen Dank für eure Antworten! Glaskugel
  View user's profile Private Nachricht senden
flavio

Dabei seit: 14.04.2003
Ort: MUC
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.12.2009 23:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

frage wäre, ob die rechnung überhaupt gerechtfertigt ist.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
samuk

Dabei seit: 01.06.2006
Ort: Upper-Eastside Helvetia
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.12.2009 23:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

guck mal:

HIER

und HIER


Zuletzt bearbeitet von Sarky am Mi 23.12.2009 16:34, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 22.12.2009 23:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

flavio hat geschrieben:
frage wäre, ob die rechnung überhaupt gerechtfertigt ist.


Das möchte ich aber mal unterstreichen! Denen würde ich über meinen Anwalt was husten lassen!
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Verbalinjurie

Dabei seit: 29.05.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.12.2009 02:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Klar muss der Verursacher strafrechtliche Verfolgung befürchten (Sachbeschädigung) und/oder zivilrechtlichen Schadensersatz (weil seine Werbefläche benutzt wurde).

Der Verursacher! Der ist ja nicht unbedingt der Veranstalter, wie du schriebst. Ich würde meinem juristischen Laienwissen zufolge auch sagen, dass in beiden Fällen die Beweislast vom Rechnungsstellenden Unternehmen liegt. Lasst es drauf ankommen, Rechtsschutzversicherung werdet ihr ja wohl haben, denke ich. Auf jeden Fall Anwalt einschalten!
  View user's profile Private Nachricht senden
Bollwitz

Dabei seit: 28.07.2009
Ort: Hamburg
Alter: 46
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.12.2009 15:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

samuk hat geschrieben:
guck mal:

HIER

und HIER


Den oberen Link solltest Du mal ganz schnell entfernen!! Das ist eine Nazi-Seite!

guck mal hier: http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/das-deutsche-rechtsbuero-rechtsberatung-von-rechts <-- Schuld!

Gruß
Boll


Zuletzt bearbeitet von Sarky am Mi 23.12.2009 16:34, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
samuk

Dabei seit: 01.06.2006
Ort: Upper-Eastside Helvetia
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.12.2009 16:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bollwitz hat geschrieben:
samuk hat geschrieben:
guck mal:

HIER

und HIER


Den oberen Link solltest Du mal ganz schnell entfernen!! Das ist eine Nazi-Seite!

guck mal hier: http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/das-deutsche-rechtsbuero-rechtsberatung-von-rechts <-- Schuld!

Gruß
Boll


ui... Au weia! das war mir also nicht bewusst... verdammt!


Zuletzt bearbeitet von Sarky am Mi 23.12.2009 16:33, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Sarky

Dabei seit: 29.06.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 23.12.2009 16:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich war mal so frei die Nazi-Links aus Euren Beiträgen zu entfernen.
War schon geschickt von Euch, das ganze dann natürlich noch fleissig zu quoten, so dass es gleich 3x drinstand *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2, 3  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Medienberatung und Marketing


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.