mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 30.07.2021 06:26 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Welches Mikro bzw. Stereo oder Mono für Interviews und Atmos vom 18.03.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> Welches Mikro bzw. Stereo oder Mono für Interviews und Atmos
Autor Nachricht
Käsebrötchen
Threadersteller

Dabei seit: 23.05.2007
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.03.2010 02:53
Titel

Welches Mikro bzw. Stereo oder Mono für Interviews und Atmos

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

Für eine Produktion mit Atmo draussen, Interview und Atmo innen:
Ist ein Mono- oder Stereomikrofon besser geeignet?
Habe gehört das Sennheiser MKH 416 ist sehr empfindlich?
Der Tonmann ist ein Azubi und noch nicht sehr erfahren. Um auf Nummer sicher zu gehen vielleicht besser ein X/Y-Stereomikrofon ("Beyerdynamic MCE 82")?

Und wenn man nur einen Stereomischer hat, kann man den mit einem Monomikro überhaupt verwenden?
  View user's profile Private Nachricht senden
armotage_101

Dabei seit: 15.09.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.03.2010 10:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

da hast Du dir da zwei echt teure Geräte ausgeguckt.

Aber:

1. Auch wenn ich noch nicht mit dem MKH 416 noch nicht gearbeitet habe kann ich nur sagen das die Sennheider Mikrofone immer
eine gute Qualität liefern, darum sind sie auch so teuer.

2a. Grundsätzlich solltest Du überlegen ob Du Interviewton und Atmoton nicht getrennt aufnimmst. Für den fall das Du an einem Set mit lautem hintegrundsound bist könnete es sonnst passieren das Dir der Hintegrundton das Interview versaut. Hinzukommt das du in der Post. die lautstärke dann selber bestimmen kannst.

2b. Für den Fall das Du die Aufnahmen getrennt machst empfele ich dir: Für das Interview ein Michrofon mit "Nieren" charakteristik. Das nimmt das auf was direkt vor ihm passiert + ein bischen hintergrund. soetwas eignet sich für Orte an denen es sehr laut ist. So kanst du ein Interview führen ohne das der Hintergrundton zulaut ist. Ich abe sehr gute erfahrungen mit dem Sennheiser e 835 s gemacht.
Für die Atmo aufnahmen würde ich dann eine "Superniren" Microempfelen. Nimmt die gräusche der Umgebung immer gut mit auf. So ein Micro kannst Du auch benutzen wenn Du den Ton nicht getrennt auf nehmen möchtest (siehen 2c).

2c. Falls Du den Ton nicht Trennen möchtest oder kannst solltest du ein Microfon mit "Superniren" charakteristik benutzen. Das macht gute aufnahmen wenn Du auch Atmo mit draufhaben möchtest. Bedenke aber das die Umgebung nicht zu laut sein darf. Auf einem Konzert vor der Bühne damit ein Interview zu führen ist keine gute idee.
Ich beutze das T.bone EM-9600. Das hat eine "Normal" und eine "Tele" einstellung".

3. Grundsätzlich ist es egal ob Du ein Stereo- oder Monomicro benutzt. Stereomicrophone sind in der lage eine unterschied zwischen rechts und links wahrzuhemnen und aufzuzeichnen. Also wenn sich von links nach rechts etwas an dem micro vorbei bewegt, kann das ein Steromicro erfassen. Aber ob das signal dann auch als Stereo aufgenommmen wir leigt an dem Aufnahmegerät. Ich vermute Deine Camera wir in Stereo aufhemen und nur einen Audioeingang haben . Wenn Du das Micro direkt mit der Cam verbindest ist es so gut wie egal ob du ein stereo oder ein mono microphon benutzt. Da deine Cam das Signal in ein eine Srereo Spur verwandelt. Bein einem Monomicro wir also das signal nur verdoppelt. Wenn Du zwischen der Cam und dem Micro noch ein Grät (Mischpult ...) packst wird es schwieriger.
Für den fall poste bitte noch mal genauer was du vor hast und was für geräte du benutzt, dann kann ich dir genauer sagen worauf du achten solltest.

Ich hoffe ich konnte dir Helfen.

Armi

P.s.: @Community: berichtigt mich Bitte wenn ich was falsches geschreiben habe. Danke
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Käsebrötchen
Threadersteller

Dabei seit: 23.05.2007
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.03.2010 11:29
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ja, es wird ein Stereomischer von sounddevices verwendet.
  View user's profile Private Nachricht senden
armotage_101

Dabei seit: 15.09.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.03.2010 11:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

was für Ein- und Ausgänge (XLR Mmono (L/R), XLR Stereo, Klinke, Cinch) hat dein Sounddevice?
Und welchen Audioeingang hat deine Camera?
  View user's profile Private Nachricht senden
Käsebrötchen
Threadersteller

Dabei seit: 23.05.2007
Ort: -
Alter: 37
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.03.2010 11:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eingänge Normale XLR Übertragungssymetische Eingänge
Ausgänge XLR L-Line und XLR R-Line

Ansonsten bitte hier mal schauen: http://www.sounddevices.com/products/302master.htm
  View user's profile Private Nachricht senden
armotage_101

Dabei seit: 15.09.2009
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 18.03.2010 12:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Also in deinem Fall ist es wirklich einwenig Problematischer.

Dein Sounddevice geht davon aus der das rechte und das Linke Signal seperat ein- und augegeben werden sollen/ müssen.

Dein Vorteil ist das es immer noch egal ist ob Du ein Stereo- oder ein Monomicro benutzt. Es kommt jetzt darauf an was für Eingänge deine Camera hat (sofern du das Signal vom Device in die Camera leiern willst).
Wenn die Camera EINEN Stereo Eingang hat ist alles ok. Dann würdest Monosignal einfach an die Cam anschliessen und die Cam würde das Signal wieder verdoppeln. Wenn deine Cam zwei Mono Eingänge hat (z.b. XLR L und XLR R) dann brauchst Du eine Weiche die das Sinal das aus dem Device in zwei Kabel speisen kann.

Dann würdest Du ein Monosignal in dein Devise eingeben, ein monosignal aus deinem Device ausgeben das aber zwei mal an deine Cam schicken und somit hast du es auf der Cam Stereo.

Oder Du benutzt ein zweites Micro (eins für die rechte eins für die linke spur).

Wenn Du einfach das Monosignal in die Cam leitest wirst du auf einer Seite keinen Ton haben.

Das kann man in der Post. zwar wieder korrigieren. Aber dazu muss man ein bischen tricksen.

Armi
  View user's profile Private Nachricht senden
tyr8n

Dabei seit: 23.09.2008
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 18.03.2010 22:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich möchte an dieser Stelle mal darauf hinweisen, dass es völlig unnötig ist ein Interview bzw. den dazugehörigen Atmo-Ton Stereophon aufzunehmen.

1. Der Sprecher ist Mono (üblicher Weise besitzt ein Mensch nur einen Mund), du hältst ihm das Mikro also so nahe vor den Mund wie möglich, um den bestmöglichen Ton herauszuholen. (Kamerakanal 1)

2. Die Atmo ist Atmo. Der Sprecherton ist das Entscheidende, die Atmo soll nur das im Bildhintergrund passierende untermalen. Aber auf keinen Fall aktiv Aufmerksamkeit auf sich ziehen. (Kamerakanal 2)

Die Atmo schleifst du auch nicht durchs Sounddevice, sondern nutzt direkt den zweiten Kamerakanal und stellst diesen auf Auto.

In der Post legst du dann Sprecher (Kamerakanal 1) auf Spur 1+2 und die Atmo (Kamerakanal 2) auf Spur 3+4.
Wenn du dann noch der Meinung bist, da dein Sprecher n bisschen weiter links im Bild zu sehen ist, müsste er links auch im Ton präsenter sein, dann pegelst du Spur 2 einfach etwas herunter.

Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen stereo in mono umwandeln?!
Überspielen Audio-Kassette Stereo -> Mono, Kanalauswahl
Premiere Pro - Tonspur mono auf stereo doppeln
Mono-Stereo Problem Videokamera Sony HVD 1080i/HVR-Z1E
Mikro im Bild - oder doch nicht - oder doch?
Mikro Empfehlung?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.