mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 19.05.2021 04:57 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Von Avid auf den Monitor... vom 12.04.2008


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion -> Von Avid auf den Monitor...
Autor Nachricht
Trippleheadshot
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2008
Ort: Mannheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 12.04.2008 19:53
Titel

Von Avid auf den Monitor...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo zusammen,
ich schneide auf der Arbeit, sowie auch Privat Videos mit Avid Media Composer. Zu Hause hab ich da allerdings ein Problem. Ich hab zum gucken nur meine beiden Flats und kann daher nur sehr schwer Helligkeit, Kontrast und Farben beurteilen. Was brauche ich für eine Karte um das Videomaterial beim Einlesen, sowie beim Schnitt auf einem zusätzlichen Fernseher sehen zu können, ohne die Desktop Darstellung auf dem Fernseher zu haben? Ich hab mir überlegt mir einen hochauflösenden Monitor zu zulegen, damit ich eine gescheite Bildkontrolle habe, will aber die Kosten die dabei entstehen im Überblick behalten und daher ersteinmal Rat bei Euch holen was ich da Hardwaremäßig noch alles brauche. Ich denke mal, dass das ausspielen von einem S-Video ausgang an der Grafikkarte an einen guten Monitor nur sehr unbefriedigende Ergebnisse bringt, oder täusche ich mich da? Ich habs noch nicht ausprobiert, da ich ja auch noch nicht meinen Monitor habe.
Was könnt Ihr mir empfehlen? Mir ist mit Lösungsvorschlägen aller Preisklassen geholfen, auch wenn ich als armer Azubi natürlich gerne eine relativ Preiswerte Lösung bevorzuge.
Vielen Dank schon mal *zwinker*
liebe Grüße,
der Till wars
  View user's profile Private Nachricht senden
daniel3477

Dabei seit: 05.08.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Sa 12.04.2008 23:47
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Naja, zunächst fehlen da noch ein paar informationen um dir genauer helfen zu können. z.b. wäre von entscheidender bedeutung welches material du bearbeiten möchtest. zum anderen wäre da auch noch die frage nach deinem kontrollmonitor... welche anschlüse besitzt er (analog oder digital) usw. ein "höchauflösender" monitor bedeutet nicht automatisch eine bessere kontrolle über das bild. ein sd signal sieht auf einem hd monitor auf grund der skalierung wesentlich bescheidener aus als es ist. soltest du tatsächlich hauptsächlich in hd-formaten arbeiten, solltes es auf jeden fall ein full-hd (1920x1080) monitor sein. mit diesen hd-ready-volksverarschungs-dingern sollte sich eigentlich niemand ernsthaft auseinandersetzen. im algemeinen wären entweder eine karte http://www.aja.com/ oder http://www.blackmagic-design.com/ deine wahl. allerdings sind die karten von blackmagic deutlich günstiger und bieten fast das selbe wie die teureren von aja. welche karte von einem der genanten hersteller die richtige wäre hängt wie gesagt von einer menge faktoren ab und kann so erst einmal nicht beantwortet werden. mit deiner einstellung s-video liegst du schon richtig. eine anständige bildkontrolle ist darüber nicht möglich, da das signal technisch bedingt viel zu matschig ist. daher wirst du dies in einem professionellen bereich auch nicht vorfinden. ursprünglich stammt es eher aus der überwachungtechnik.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Trippleheadshot
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2008
Ort: Mannheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 13.04.2008 14:27
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hey Daniel,
danke schon mal, dass Du dich meinem Problem angenommen hast *zwinker*
Also... wo fang ich am besten an?! Mit dem Format denke ich. Also, ich drehe im Regelfall auf DVC-Pro und in Ausnahmefällen auf BetacamSP. Es sollte also von der Qualität her schon was hergeben, da in absehbarer Zeit beim öffentlich rechtlichen auf HD umgerüstet wird, aber auch die aktuellen Formate eine, wie ich finde, sehr gute Qualität haben. Einspielen und schneiden geschiet eigentlich auch noch unkomprimiert da ich zu 80% auch wieder auf DVC-Pro ausspiele. In anderen Fällen halt auf DVD, bzw. Blueraydisc. Von Kontrollmonitoren im TFT-Bereich bin ich nachwievor nicht wirklich überzeugt, da ich finde, dass das Bild lange nicht mit dem einer guten Bildröhre zu vergleichen ist, daher werde ich mir noch ein Gerät älterer Bauart zulegen, was bedeutet, dass es dann wohl eher analoge Eingänge haben wird. Wichtig ist mir, das ich bei der Endbildkontrolle eine gute Referenz habe, die hoffentlich besser ist als die kleine Darstellung auf meinem Flat beim Avid.
Hoffentlich sind das dann Informationen die zur Lösung des Problems beitragen. *zwinker*
Vielen Dank also nochmal,
Till
  View user's profile Private Nachricht senden
daniel3477

Dabei seit: 05.08.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 17.04.2008 20:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

also du sprichst bei den formaten unter anderem von betacam sp... das beideutet schon mal, das du ein karte mit analogen componentenein- und ausgängen (yuv) benötigst. sollten die hd formate die du in absehbarer zeit verarbeiten willst über hdv hinausgehen (hd cam ect.) und du diese dann nicht nur wärend des schnittes monitoren, sondern auch mit deiner karte einlesen und ausspielen möchtest würde müsste es schon eine hd karte sein. den reinen schnittbetrieb von hd formaten unterstützen auch die sd karten. sie skalieren dann das hd signal in echtzeit auf ein sd signal runter und geben dies dann an den sd monitor weiter. allerdings ist das als ernstzunehmende möglichkeit der bildbeurteilung nicht wirklich eine professionelle variante. ein hd signal sollte möglichst auch auf einem hd monitor beurteilt werden. alles andere ist sozusagen nur ne vorschau damit man irgendwo doch noch n bild sieht.
das du dir als referenzmonitor ein gerät älterer bauart zulegen willst (ich gehe mal davon aus das es ein röhrenmonitor sein wird... es ist auch durchaus richtig das diese in sachen bildquallität den flats immernoch überlegen sind) bedeutet auf keinen fall automatisch, dass dieser analoge eingänge haben wird bzw. muss oder soll. SDI ist eine digitale übertragungsart und schon seit etlichen jahren weit verbreitet... lange bevor von hd, tfts, plasmas oder flatscreens die rede war. dein monitor und auch deine karte sollte also entweder analoge componentenanschlüsse (yuv) oder digitale sdi-anschlüsse besitzen. bei der karte am besten beides. das gilt sowohl für eingänge wie für ausgänge. das analoge componentensignal und das digitale sdi-signal unterscheiden sich in ihrer qualität allerdings nicht. sind halt nur zwei möglichkeiten um das selbe zu erreichen. einziger vorteil beim sdi ist erstens weniger kabel und halt das das signal digital ist... wenn man das als vorteil sehen will. aber wie schon gesagt.. für das einlesen und ausspielen des analogen betacam sp formates benötigt deine karte auch analoge ein und ausgänge.
  View user's profile Private Nachricht senden
daniel3477

Dabei seit: 05.08.2007
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 18.04.2008 15:32
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

oh... ich hab ganr nicht darauf geachtet, dass du mit avid schneidest. weis auch nicht... hab ich irgendwie ausgeblendet, da ich nicht verstehen kann, wie man sich freiwillig ein avidsystem antuen kann. jedenfalls unterschtützt avid leider nur seine eigene völlig überteuerte und veraltete technik und sonst gar nichts. das heist, die von mir vorgeschlagenen karten werden mit deinem avid leider nicht funktionieren. in deinem rechner und mit jeder anderen software werden sie funtionieren , nur leider nicht in avid.
  View user's profile Private Nachricht senden
Trippleheadshot
Threadersteller

Dabei seit: 16.01.2008
Ort: Mannheim
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Sa 19.04.2008 12:10
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hehehe... na dann danke ich aber trotzdem. Der Grund, dass ich mit Avid schneide ist einfach nur der, dass wir beim SWR in dem Studio in dem ich bin auch mit Avid schneiden. Naja... daher hat es sich halt auch angeboten, dass ich zu Hause auch damit schneide und mich nicht immer in ein anderes System reindenken muss. Aber ich kann ja mal schaun, ob ich mal in ein anderes Schnittsystem investiere.
Jedenfalls Vielen Dank *zwinker* Du hast mir auf jeden Fall sehr geholfen.
liebe Grüße,
Till
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen AVID Media Composer 6.5 - Avid MediaFiles Ordner erstellen
avid HELP!!!!!
Import in Avid
Avid Fragen
avid - audiospur
AVID Lernkurs
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Postproduktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.