mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 23.02.2020 11:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Als Ehemalige Schülern den Beruf vorstellen... vom 24.09.2010


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Als Ehemalige Schülern den Beruf vorstellen...
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
McMaren
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.09.2010 10:14
Titel

Als Ehemalige Schülern den Beruf vorstellen...

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

in meiner alten Schule gibt es übernächste Woche eine Projektwoche zur Berufswahl. An einem der Tage kommen Ehemalige und halten einen 20-minütigen Vortrag über ihren Beruf und ihren Werdegang. Anschließend gibt es eine offene Fragerunde, bei dem die Schüler einen löchern dürfen.

Nun rückt dieser Tag immer näher und meine Aufregung wächst. 20 Minuten können echt kurz, aber auch verdammt lang werden.

Bisher sieht mein Plan wie folgt aus:
Ich stelle mich vor und erzähle, was ich damals für Leistungskurse hatte wie ich mich für meinem Beruf entschieden habe. In den Zusammenhang zeige ich auch, welche Fachrichtungen es gibt, wie lange sie dauert und wie so eine Ausbildung abläuft.

Außerdem wollte ich dann meinen weiteren Werdegang als Beispiel anführen und damit auch auf die verschiedenen Factten des Berufs aufmerksam machen. Dass ich also schon für komplett unterschiedliche Projekte gearbeitet habe und dabei auch ganz unterschiedliche Firmen als Auftraggeber hatte und auch die Einsatzmöglichkeiten ganz unterschiedlich sein können, so dass sie z.B. in Agenturen, Inhouse oder Verlagen arbeiten. Und ich will so auch erklären, dass die Arbeitsweise sehr unterschiedlich sein kann.

Gleichzeitig will ich auch warnen, dass der Job wirklich extrem stressig sein kann, aber auch oft viel Spaß macht. Schließlich will ich auch keinen vergraulen.

Ich stehe gerade vor dem Problem, dass ich die 20 Minuten nicht zu voll packen, aber auch nicht zu inhaltsleer gestalten möchte. Erzähle ich da nur was? Zeige ich denen Beispiele? Und wenn ja wo, als PPT oder auf Pappen? Mache ich Handouts, die man sich bei Bedarf heunterladen kann?

Habt ihr noch Dinge, die ich in jedem Fall erwähnen sollte? Oder will ich einfach schon zu viel?
Das ist als „eierlegende Wollmilchsau" manchmal leider eine Berufskrankheit... Menno!
  View user's profile Private Nachricht senden
Barett

Dabei seit: 24.02.2003
Ort: LK GF
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.09.2010 10:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Das klingt nach einer ganzen Menge Inhalt für 20 Minuten, bist du sicher dass das da alles reinpasst?

Präsentationen kommen immer gut an, aber nur wenn du nicht vorhast einfach alles abzulesen - das ist dann wieder langweilig. ;D
Steht denn ein Beamer zur Verfügung oder ein Tageslichtprojektor?

Im Endeffekt kannst du dem Nachwuchs ja auch nur erzählen was du aus eigener Erfahrung weisst, ich denke darauf würde ich mich auch beschränken. Spekulation gibts im Internet genug, denke ich.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
McMaren
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.09.2010 11:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Tja, das frage ich mich ja eben. Ich könnte das schon schaffen, ich kann mich ja aunahmsweise mal kurz fassen. *zwinker* Und ich will das ja erstmal nur anreißen, damit die später da noch mal nachhaken können.

Ich denke, einen Overheadprojektor gibt es auf jeden Fall, allerdings würde ich nichts machen wollen, wo man zu viel aufbauen muss. Es gibt den Vortrag zwei Mal an dem Tag und da sind ja auch noch andere, die was vorstellen, ich denke nicht, dass ich da genug Zeit zum Auf- und Abbauen habe.

Allerdings frage ich mich, ob die von mir nicht was, wie soll ich sagen, spektakuläreres wie ne Präsi erwarten?
  View user's profile Private Nachricht senden
chrissowa

Dabei seit: 08.11.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 24.09.2010 11:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mach doch ne PDF und zeig die einfach Vollbild mit Beamer. Da wird ja wohl n Beamer aufgebaut sein ...

Ohne "Arbeitsproben" fänd ich so einen Vortrag extrem langweilig und trocken ...
  View user's profile Private Nachricht senden
chriss

Dabei seit: 10.02.2006
Ort: zwischen himmel und hölle
Alter: 14
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.09.2010 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

chrissowa hat geschrieben:
Mach doch ne PDF und zeig die einfach Vollbild mit Beamer. Da wird ja wohl n Beamer aufgebaut sein ...Ohne "Arbeitsproben" fänd ich so einen Vortrag extrem langweilig und trocken ...
auf jeden fall!!!
allerdings sind die beamer oftmals im einsatz, so dass ich den beim lehrer vorher "reservieren" würde. das wäre keine zu große bürde für ihn, da das projekt ja schon recht engagiert ist/klingt, wie ich finde. *Thumbs up!*
ich würde auch nicht jeden satz bildlich untermalen, aber die themen und stichpunkte übersichtlich aufzeigen. am saubersten löst du das mit nem beamer. mit nem overheadprojektor haste nur wieder mit zettellagen zu tun - mich würde so was nerven..
Lächel

als neugieriger, unwissender anfänger wäre für mich folgendes interessant zu hören:
- kurzer werdegang
- projektbeispiele /-vielfalt zeigen
- softskills (nicht zu allgemein, auf dich abgestimmt) --> besonderheiten (auch probleme/nettigkeiten mit klienten)
- hardskills (vll. n nettes foto von deinem arbeitsplatz, betriebssysteme) --> besonderheiten
- berufsfremde tätigkeiten, die angefallen sind + die wie selbstverständlich gemacht werden müssen (hey, preise verhandeln und telefonieren kann echt nicht jeder!)
- freizeit (wieviel hast du davon, wie erholst du dich und von was erholst du dich konkret persönlich?)
- vll. recht pauschal, aber plakativ und prägnant: no-gos / gos
--> fragen kommen auf jeden fall, denke ich Grins

könnte zu viel werden. allerdings würde ich es schon eher breitgefächert und jeweils sehr kurz halten als nur 1-2 punkte lang und breit zu referieren...

find ich gut, dass du das machst *bäh*


ps: handouts halte ich für überflüssig...die meisten werden garantiert weggeschmissen!!!
aber vll. linktipps oder so...
  View user's profile Private Nachricht senden
scaramouche

Dabei seit: 06.01.2010
Ort: -
Alter: 29
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.09.2010 13:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

ich find die aktion super und kann mich meinem vorposter
was den inhalt angeht nur anschließen.

was ich vielleicht noch wichtig fände ist, welche schulischen
voraussetzungen man für die ausbildung braucht/nicht braucht
bzw. dass begabung eine menge ausmacht und auch oft
wichtiger ist als supertolle noten in der schule.

und du solltest auf die frage nach dem lieben geld vorbereitet
sein und dich eventuell informieren, was in deinem bundesland
so durchschnitt ist in der ausbildung und danach :)

liebe grüße,
scaramouche
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 24.09.2010 19:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wow, danke für die ganzen Anregungen! Ihr seid einfach die Besten! Lächel

Das mit den Arbeitsproben bzw. Beispielen habe ich mir auch schon überlegt, aber ich hab ja eben nur 20 Minuten... Ich werde aber definitiv welche vorbereiten und kann die ja bei Bedarf rausholen.
  View user's profile Private Nachricht senden
McMaren
Threadersteller

Dabei seit: 06.09.2002
Ort: Düsseldorf
Alter: 39
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 08.10.2010 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

so, gestern war der große Tag und ich glaube, es hat soweit gut geklappt, auch wenn ich anfangs unglaublich nervös war und manchmal sicherlich ein bisschen Blödsinn geredt habe. *zwinker* Beim Vortrag fehlte mir zwar am Schluss ein wenig die Zeit, aber ich hatte auch etwas später angefangen als geplant.

Bei der Fragestunde im Anschluss waren zwar nur zwei Leute da, aber die waren sehr interessiert und mit denen habe ich mich sehr ausführlich unterhalten, das hat richtig Spaß gemacht. Ich hatte auch ein paar Arbeitsproben aus meiner Bewerbung ausgedruckt vorbei und das war doch eine sehr gute Idee von euch, denn anhand dessen konnten noch einige offenen Fragen geklärt werden.

Das Projekt soll jetzt alle zwei bis drei Jahre wiederholt werden und ich wäre beim nächsten Mal wieder dabei. Lächel

Meine Präsentation habe ich übrigens wie folgt aufgebaut:
- Eigener Werdegang, damit die sich schon mal vorstellen können, wie es laufen kann
- Zitat „Ein Mediengestalter gestaltet Medien" als Einstieg
- „Welche Medien werden gestaltet?" - Auflistung diverser Dinge, die man so layoutet, damit man auch eine Vortellung davon bekommt, wie breit gefächert das Thema sein kann.
- „Voraussetzungen" - mind. Hauptschulabschluss, aber dass gerne Abiturienten genommen werden und Soft Skills, also Eigenschaften, die von Vorteil sind
- Einsatzorte - Agenturen (diverse Varianten), Inhouse, Verlage, Druckereien, Freelancer/Selbstständigkeit
- Ausbildungsvarianten bzw. deren Teile (Praktikum, Ausbildung, Studium an FH oder privater Hochschule)
- Fachrichtungen - Print/Nonprint und die drei Fachrichtungen plus Link zur Erläuterung
- Aufgabengebiete - was man den ganzen Tag so macht
- Verwendete Programme
- Arbeitszeiten
- Gehalt - da hab ich wohl einige zu ner anderen Berufswahl bewegt. *zwinker*
- Links - wo man weiterführende Infos findet
und meine Mailadresse, unter der die sich gerne an mich wenden können.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Zusage BR - Erfahrungen/ ehemalige Auszubildende?
Probetag - Wie darf man sich das vorstellen?
in bewerbungsmappe eigene homepage mit vorstellen?
was ist das für ein beruf?
Vom Beruf zur Weiterbildung
Alternativen zum Beruf
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.