mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 05:03 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: XML-Tabelle von xls ins InDesign vom 21.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> XML-Tabelle von xls ins InDesign
Seite: Zurück  1, 2, 3
Autor Nachricht
Paddischa

Dabei seit: 31.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 12.12.2006 20:13
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke für Eure Antworten,

ich werde es wohl mit "Suchen und Ersetzen" probieren.

Grüße
Paddischa
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.12.2006 20:18
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ähm, also wenn du variable Inhalte brauchst, dann solltest du den XSLT-Weg
gehen und es vielleicht von Jemanden machen lassen der sich damit auskennt.

Wenn du nur einmal ein paar Zellen haben willst, dann reicht auch Copy+Paste.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Thilo Machotta

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.12.2006 10:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich weiß, ich weiß, mich habe auch schon leidvolle Erfahrung mit XML-Tabellen gemacht. Ich musste sie allerdings aus Word nach XML bekommen und da kommt man um etwas Handarbeit sowieso nicht herum.

Bei Access oder Excel ist eine Transformation mit XSLT sicher besser, aber wer sich mit XSLT nicht auskennt, kommt notfalls auch mit Suchen & Ersetzen ans Ziel. Das ist ja im Prinzip nichts anderes als XSLT von Hand Menno!

Die Alternative wäre wahrscheinlich, sich ein XSLT-Skript von einem Dienstleister schreiben zu lassen oder den ganzen Auftrag rauszugeben.

Viele Grüße

Thilo

PS: Spalte A würde ich entweder schon in Access verschwinden lassen oder erst in InDesign. Und mit dem Attribut "theader" kannst Du auch Kopfzeilen definieren, die auf jeder Seite wieder auftauchen, wenn die Tabelle fortgesetzt wird.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.12.2006 11:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Microsoft Word oder OpenOffice Writer sind doch auch per XSLT steuerbar!?

Das XSLT-Skript machst du pro Datenstruktur nur einmal, den Aufwand der
manueller Abarbeitung hast du bei jeder Datei.
  View user's profile Private Nachricht senden
Thilo Machotta

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 13.12.2006 11:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Bei mir handelt es sich um ein Buchmanuskript mit sehr uneinheitlichen Tabellen - wenn die überall gleich oder zumindest ähnlich wären, hätte ich das auch sicher weiter automatisiert. An sich arbeite ich schon mit XSLT, aber die Tabellen fasse ich alle nochmal einzeln an, um eine vernünftige Struktur zu kriegen.

Thilo
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dr4g0n

Dabei seit: 30.11.2005
Ort: Hamminkeln - Mehrhoog
Alter: 40
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.01.2007 11:16
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

muss auch eine Excell Tabelle in Indesign importieren, verstehe nach euren Erklärungen aber leider nur Bahnhof *Whaazzzz uppp?* . Muss eine Tabelle mit 6 Spalten und ca. 2083 Zeilen.

Ich erstelle nun eine XML Datei und hier hackts dann auch schon * Keine Ahnung... *. Wenn ich diese Datei in Indesign importiere sind die Tabellen Strukturen nicht gegeben. Kann mir das einer nochmal erklären, bitte ?

greetz
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Thilo Machotta

Dabei seit: 10.07.2006
Ort: München
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.01.2007 14:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Die Kurzfassung ist: InDesign kann mit dem unbehandelten XML von Office nicht viel anfangen. Mit XSLT kannst Du das Office-XML so umwandeln, dass InDesign damit klar kommt. XSLT ist aber nicht ganz so einfach, also musst Du entweder Lernaufwand einplanen oder jemanden bezahlen, der sich damit auskennt.

Als Privatuser (bei dem Zeit nicht so die Rolle spielt, kein Geld zur Verfügung steht und XSLT zu kompliziert ist) kann man notfalls auch mit Suchen & Ersetzen arbeiten. Im Prinzip machst Du dann das Gleiche wie das XSLT, nur von Hand - und damit viel langsamer und fehleranfälliger.

Thilo
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.01.2007 17:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Je nach deinen Anforderungen und dem Aufbau der Tabellen,
kann auch Altova MapForce zur Verbindung von Excel-Tabelle
und InDesign-Tabelle helfen.
http://www.altova.com/de/produkte/mapforce/xml_auf_xml_mapping.html
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Indesign CS Tabelle aus .xls erstellen
TABELLE excel ins indesign
InDesign XML in Tabelle importieren
XML in eine InDesign Tabelle einfließen lassen
Datenbank -> XML -> Indesign höhe von Tabelle festlege
InDesign CS2 - XML: Daten in Tabelle importieren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2, 3
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.