mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 03:48 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Linotype FontExplorerX: Regeln für den Font-Import? vom 21.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Linotype FontExplorerX: Regeln für den Font-Import?
Autor Nachricht
Cocktailkrabbe
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 21.05.2006 11:00
Titel

Linotype FontExplorerX: Regeln für den Font-Import?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Ich arbeite in der Druckvorstufe und bekomme daher
sehr viele Kundendaten mit total chaotisch geordneten
(wenn man das überhaupt so sagen kann) Schriften-
Ordnern. Dabei kann es natürlich auch schonmal vor-
kommen, dass Kunde Maier eine, bis auf die Revision
gleiche Schrift verwendet wie Kunde Müller.

Normalerweise warnt der FEX beim Import ja auch
ganz artig bei identischen/gleichen Schriften. Jedoch
habe ich in meiner Bibliothek viele identische Schriften
und da frag ich mich doch, wie die da mal hineinge-
kommen sind. Hmm...?!

Bei diversen Tests (TT oder PS-1) habe ich keine
Gemeinsamkeiten herausfinden können, wann welche
Fonts aufgrund welcher Unterschiede importiert oder
nicht importiert werden.
Jedoch ließen sich gleiche Fonts (nur Revision anders)
bei Umbennung des Bildschirmzeichensatz-Ordners
immer importieren.

Wie läuft das denn bei euch? Chaotische Kundendaten
bekommen ja wohl nicht nur wir. Lächel



Danke und Gruß
ck
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 21.05.2006 11:46
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

verstehe das jetzt nicht ganz, daher bitte ich mal um aufklärung.

bei mir läuft das so ab, das ich auf mac-basis (suitcase) für alle schriften, die der kunde schickt, einen ordner in suitcase anlege, in welchen die schriften importiert werden. dabei habe ich natürlich schriften auch mehrfach in diversen suitcase-ordnern, die eigentlich gleich sind. aber weiß mans immer so genau? daher doppel ich zur sicherheit.

auf pc-basis nutze ich atm oder den bitstream font navigator. da gehe ich eigentlich genauso vor.

ich würde nie eine andere schrift nehmen, ausser die, die der kunde schickt. auch wenn meyer und müller ne arial verwenden. bei meyer aktiviere ich die "meyer-helvetica", und bei müller eben die "müller-helvetica".

hab ichs richtig verstanden?

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
Cocktailkrabbe
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 21.05.2006 12:53
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,

du hast du mich schon richtig verstanden. Lächel

Mit Suitcase (das ist unsere aktuelle Schriften-
verwaltung) machen wir das genauso.

Jedoch basiert der FEX auf dem Prinzip einer
Datenbank. Das hat vor und Nachteile. Importiere
ich dann die Helvetica von Kunde Maier und danach
die Helvetica für den Kunden Müller, weigert sich
der FEX hin und wieder die Schrift zu importieren.
Die Alternative ist hierbei, Müller-Helvetica ent-
fernen zu lassen und durch die Maier-Helvetica er-
setzen zu lassen. Nun geschieht dies aber nach einem
für mich, nicht nachvollziehbarem Prinzip.

Da ich aber GENAU den Font benutzen möchte, den
der Kunde mir auch zur Verfügung stellt, habe ich
natürlich ein Problem.

Und das möchte ich gerne lösen.


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am So 21.05.2006 12:54, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
type1

Dabei seit: 19.11.2004
Ort: bielefeld
Alter: 37
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 21.05.2006 13:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi!

puuh, das hört sich ganz danach an, als würde das ne gute frage für den technischen support abgeben.
aus unwissenheit (nutze den FEX nicht, und kenne ihn mehr oder weniger gar nicht) klink ich mich hier leider mal aus.

was für vorteile bietet denn der FEX gegenüber SC ?

type1
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Cocktailkrabbe
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2002
Ort: 70374
Alter: 32
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 21.05.2006 14:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich denke wir sprechen hier von Suitcase Version 11
und nicht dem neuen Suitcase Fusion oder?

Einige Vorteile sind bestimmt auch subjektiv, aber trotzdem…

    - übersichtlichere und einfachere Benutzeroberfläche
    - Organisation der Schriften in einer Datenbank (vgl. iTunes)
    - Font-Anfragen von Programmen und dem System abfangen
    - mehr Vorschaumöglichkeiten (einzelne Zeichen, Absätze,
    mit Export-Möglichkeit usw.)
    - Werkzeuge zum Löschen des Programm- und Font-Caches
    - Werkzeuge zum Aufräumen der Datenbank bzw. Systemverzeichnisse
    - intelligente Gruppen mit definierbaren Eigenschaften
    - klare und nachvollziehbare Fehlermeldungen bzw. Warnhinweise
    - zuverlässige Font-Aktivierung für QuarkXPress 6.5

    - kostenlos Lächel


–––

Den Linotype-Support werde ich auf jeden Fall mal schreiben.
Vielleicht weiß auch der MacCon was, der arbeitet auch mit dem FEX.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen linotype fontexplorer, import von schriften
Linotype Font-Poster
anmutung von Font (Linotype Syntax)
Font ähnlich Linotype Jiffy
Linotype Font Explorer: Schriftschnitte zu einer Familie
Damaliger Linotype Font Explorer OS 9 - Gibts Ersatz?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.