mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 16:02 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Farbe und Profilierung in Indesign und PS vom 06.12.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Software - Print -> Farbe und Profilierung in Indesign und PS
Autor Nachricht
Kuttlick
Threadersteller

Dabei seit: 05.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 06.12.2006 12:03
Titel

Farbe und Profilierung in Indesign und PS

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

mal wieder eine Frage zum Thema Farbe:

Wenn ich Bilder in Phothoshop erzeuge/bearbeite die in Indesign platiert werden sollen, macht dann die Funktion "in Profil konvertieren" in PS überhaupt Sinn? Hätte ich nicht das gleiche Ergebnis, wenn ich meine Bilder in dem Profil, was sie nun mal haben (kommen aus diversen Quellen, die Bilder) belasse, und in Indesign für alle Bilder unter Farbeinstellungen "in Arbeitsfarbraum konvertieren" einstelle, als wenn ich in PS meine Bilder schon ins Zielprofil konvertiere?

Danke für Hinweise,
Kuttlick
  View user's profile Private Nachricht senden
Marx

Dabei seit: 28.10.2006
Ort: Wien
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 07.12.2006 14:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo,

Als Beispiel:
Ich habe u.a. RGB Ausgangsbilder mit Quellprofil sRGB und möchte über Indesign ein PDF für den Druck mit CMYK ISOCoated generieren.
Dann platziere ich die Bilder in Indesign unter Beihaltung ihres Quellprofils und wähle bei den Exporteinstellungen die Umwandlung Cmyk/Isocoated.

In diesem Fall erhalte ich das gleiche Ergebnis wie über eine Konvertierung in PS. Einige Bilder möchte ich aber vielleicht als Graustufen ausgeben, dann macht eine Konvertierung in PS schon Sinn, um z. B. Unterfarbaufbau gezielt zu steuern.

Würde ich beim Indesignimport "in den Arbeitsfarbraum konvertieren" wählen verliere ich jedoch einige Möglichkeiten (z.B. Export auch für andere Ausgabemedien) und habe ev. Mehrfachkonvertierungen - je nach Quellprofilen, Arbeitsfarbraum und Zielprofil.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Kuttlick
Threadersteller

Dabei seit: 05.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mo 11.12.2006 10:30
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Marx, danke für Deine Antwort.

Also ist es in vielen Fällen ja eigentlich doch besser, die Bilder im Originalprofil zu belassen, denn wenn ich ein Bild, in meinem Fall, erstmal in das Profil ISOuncoated "gezwängt" habe, habe ich ja hinterher nur noch einen Bruchteil der ursprünglichen Bildinformation zur Verfügung...

Funktioniert denn das konvertieren in Indesign bei der Ausgabe auch 100% zuverlässig mit PSDs? Ich würde dann nämlich, wenn ich z.B. ein RGB Bild habe, Einstellungsebenen für die Notwendigen Anpassungen für ISOuncoated anlegen, und solch ein PSD in Indesign platzieren ...

Gruß,Kuttlick
  View user's profile Private Nachricht senden
Marx

Dabei seit: 28.10.2006
Ort: Wien
Alter: 45
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 11.12.2006 12:11
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo Kuttlick,

Ob es mit Einstellungsebenen Probleme gibt kann ich nicht sagen. Ansonsten funktioniert es zuverlässig. Ich habe gerade ein Buch mit rund 400 Bildern über diesen Weg produziert und der Druck ist optimal geworden. Die Vergleiche mit den exportierten PDFs haben das vorweg ja schon gezeigt.

Vielleicht schaut Achim hier vorbei (bei dem ich mich an dieser Stelle recht herzlich für seine Posts bedanken möchte) und ergänzt noch.

LG, Marx
  View user's profile Private Nachricht senden
Kuttlick
Threadersteller

Dabei seit: 05.07.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Di 12.12.2006 19:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hat sich noch ne neue Frage aufgetan: Ich kann für RGB ja bloß einen RGB Arbeitsfarbraum angeben. Durch "In Arbeitsfarbraum konvertieren" kann ich dann ja garnicht automatisert ein RGB-Bild in ISOuncoated konvertieren oder?? Langsam gerät das hier alles aus den Fugen .... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
[fränK]
Moderator

Dabei seit: 27.04.2002
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 12.12.2006 20:09
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Wichtig: In den Farbeinstellungen Eingebettete Profile beibehalten einstellen.

Die Priorität je nach vorwiegendem Bildinhalt wählen. Dann einfach die Bilder platzieren,
nach der Softproof-Ansicht eventuell die Priorität bildabhängig ändern und bei der Ausgabe
(Export, Druck) das gewünschte Zielprofil angeben.

Man muss die Bilder nicht in den Arbeitsfarbraum konvertieren.


Zuletzt bearbeitet von [fränK] am Di 12.12.2006 20:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Testchart zur Profilierung vom Epson7600
Profilierung Scanner - Welche Geräte und Software?
InDesign Rahmenkanten Farbe !
Indesign Farbe Füllzeichen
Indesign farbe ersetzen
InDesign Farbe der Passkreuze
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Software - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.