mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 18:41 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Wann ist ein Proof ein Proof? vom 28.03.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Wann ist ein Proof ein Proof?
Autor Nachricht
waldmeister
Threadersteller

Dabei seit: 13.03.2003
Ort: Honolulu
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.03.2006 09:44
Titel

Wann ist ein Proof ein Proof?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hi,
mal ne Frage.
Für nen Katalog wollen wir Proofs machen. Haben aber nur nen Laserdrucker zur Verfügung.
Heißt, man kann auch nicht unbedingt auf das spätere Papier drucken.
Kann man trotzdem nen farbverbindlichen Proof rauszaubern?
Und ist ein Proof erst ein Proof, wenn er nen Medienkeil hat??



edit: Titel geändert
Verschoben von Software - Print nach Allgemeines - Print


Zuletzt bearbeitet von Cocktailkrabbe am Di 28.03.2006 11:55, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.03.2006 09:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein Proof muss einen vermessenen Medienkeil haben, der innerhalb der Toleranzen liegt. Das ganze muss per Unterschrift bestätigt werden. Außerdem muss Uhrzeit, Datu, Papierprofil, Ausgabe-Profil, Umrechnungs-Art und Name der Input-Datei angegegben werden.

Dafür muss man nicht unbedingt Spezialpapier haben. Man kann das theoretisch sogar auf Klopapier machen. Nur wird man das praktisch nie hinbekommen. Deswegen gibt es einige Grundvoraussetzungen. Ein gutes Papier und ein guter Drucker sind nur zwei davon. Dazu noch ne gute RIP-Software und das Wissen über den richtigen Umgang mit Profilen.

Und das man Proofs über nen Laserdrucker erstellen kann, wäre mir neu.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
waldmeister
Threadersteller

Dabei seit: 13.03.2003
Ort: Honolulu
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.03.2006 09:54
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ja, mir ja auch. drum frag ich.
beim letzten a´katalog wurden soviel ich weiss alle seiten aufm laserdrucker gedruckt und als "vorlage" der druckerei zugesendet. können die sich auch an sowas orientieren, z.b. wenn die laserausdrucke den kundenvorstellungen entsprechen???
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.03.2006 09:56
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

das ist nicht mehr als ein bunter ausdruck. Orientieren können die sich an dem, schon. Aber das ist eben nix farbverbindliches. Wenn die sich allerdings drauf einlassen, das zum Auftragsbestandteil zu machen, sind sies selber schuld und ihr habt nen prima reklamationsgrund. denn die farben werden die niemals so treffen, wie sie es bei einem Proof müssten/könnten.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Diesel
Gesperrt

Dabei seit: 09.12.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.03.2006 09:59
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ein Digiproof ist eine recht fabverbindliche Vorlage (95-98%) und kann nicht über jeden Drucker generiert werden.
Ich habe dafür eine RIP-Software und einen Epson-Tintenstrahldrucker. Gedruckt wird auf Glossypapier. Die Ergebnisse sind immer recht farbverbindlich und kommen fast an die echten Proofs ran.

Mit Gruss Diesel
  View user's profile Private Nachricht senden
waldmeister
Threadersteller

Dabei seit: 13.03.2003
Ort: Honolulu
Alter: 30
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.03.2006 13:14
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

was ist das für ne RIP-Software?
  View user's profile Private Nachricht senden
Diesel
Gesperrt

Dabei seit: 09.12.2003
Ort: Hamburg
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 28.03.2006 13:44
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe mal die von BIRMY / Power-Rip Software. Die arbeiten mit Epson-Druckern zusammen und die Ergebnise waren recht gut.

Gruss Diesel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Kontrakt-Proof, Form-Proof
Proof oder Andruck ?
Kosten für Proof
Proof mit ISOnewspaper26v4
Proof in DIN A1
colour proof
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.