mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 11.12.2016 05:35 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Vollflächen durch Rasterflächen ersetzen vom 23.06.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Vollflächen durch Rasterflächen ersetzen
Autor Nachricht
girlscout
Threadersteller

Dabei seit: 23.06.2006
Ort: Österreich
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 23.06.2006 16:14
Titel

Vollflächen durch Rasterflächen ersetzen

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo an die Expertenrunde!

Mein erster Beitrag in diesem Forum, und ich hoffe meine Frage ist nicht zu dämlich (falls doch, entschuldige ich mich hiermit dafür).

Ich habe nächste Woche eine Prüfung und da geht es u.a. um die drucktechnischen Probleme bei Logos. Nun habe ich in einem Buch folgendes gefunden, bei dem ich mich nicht so richtig auskenne:

"Stark vollflächige Logos führen im Fortdruck zu Farbschwankungen. Die Alternative: Die Vollflächen durch Rasterflächen ersetzen."

Im Internet habe ich schon bezüglich der Farbschwankungen recherchiert, und da habe ich erfahren, dass dies im Vierfarbdruck ganz normal ist. Okay.
Aber ich verstehe die Alternative nicht so ganz. Werden Vollflächen denn im Offsetdruck nicht gerastert? Oder meinen die damit Volltonfarben? Das wäre ja dann eine Sonderfarbe, sofern es nicht eine der Grundfarben (CMY) ist, oder? Und Sonderfarben werden doch nicht gerastert, soweit ich das verstanden habe. Was ist denn mit dieser Alternative gemeint?

Ich glaub ich bring da einiges durcheinander. Vielleicht kann einer von Euch ein bisserl Licht ins Dunkel bringen.

Danke schon mal im voraus.

Schöne Grüße
Bettina
  View user's profile Private Nachricht senden
Ev_01

Dabei seit: 14.05.2004
Ort: Paderborn
Alter: 32
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Fr 23.06.2006 17:24
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mit Vollfläche ist meiner Meinung nach nur eine Fläche von 100% einer Farbe
gemeit. Kann also theoretisch auch 100% magenta im Prozessdruck sein.

Welche Alternative die dann meinen verstehe ich auch nicht ganz.

Klar, man kann einen Vollton durch einen nahezu identischen Ton im cmyk Raster
erzeugen, aber was bringt das? Ich gehe davon aus, dass Sonderfarben immer
konstanter sind, weil sie halt nicht gemischt werden sondern fertig aus dem Topf
kommen.

Bei Großen Flächen, kann es auch durch einen schwankenden Wasseranteil in
der Farbe, zu Farbschwankungen im Ergebnis einer Druckserie kommen. Aber
das ist dann schlecht gearbeitet und unabhängig davon ob im Vollton oder Rasterdruck
gedruckt wird. Im Vollton fällt`s vielleicht mehr auf?

Fragen über Fragen.... * Keine Ahnung... *
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
girlscout
Threadersteller

Dabei seit: 23.06.2006
Ort: Österreich
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst So 25.06.2006 17:55
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@Ev_01: Vielen Dank für Deine Antwort!!
  View user's profile Private Nachricht senden
druckschlampe

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: Hamburg/SH/DK
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 25.06.2006 19:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

für dich mal aus der sicht eines flachdruckers(....tiefdruckern mag es wohl anders ergehen,da sie in der regel cmyk drucken werden........zumindest im rollenbereich des illustrationsdruckes,voller verlass auf vorstufenarbeit)

also im bogenoffset ist es angenehmer für den drucker wenn er eine reine sonderfarbe verdrucken kann.eine aus rasterflächen und cmyk generierte fläche ist in ihrer balance teilweise extrem empfindlich.jedes wegkippen in stärker oder schwächer macht sich bemerkbar und man muss sich sehr mit dem druckprozess beschäftigen......andere parameter wie klimatisierung der maschine,papierqualität (wenn es zweimal durch die maschine muss weil cmyk plus sonderfarbe bei einer vierfarben-maschine(passer..blabla)..und,und,und......)

bei sonderfarben kann es zu problemen kommen,wenn diese beim trocknen in eine richtung umschlagen........ein beispiel wären dunkle blautöne.....kippen gern ins rote weg.....der grosse horror eines druckers ist jedoch eine graue rasterfläche aus cmy....erfordert dementsprechendes können und gefühl...........ein grau als sonderfarbenvollfläche ist dagegen ein glatter aal.....oder schwarz gerastert......

hoffe du bist etwas schlauer.......teilweise sind das denn ja probleme des druckers...aber mit kommunikation untereinander kann man immer das kleinste übel finden.......viel glück!
  View user's profile Private Nachricht senden
girlscout
Threadersteller

Dabei seit: 23.06.2006
Ort: Österreich
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mo 26.06.2006 07:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@druckschlampe: Vielen Dank für die ausführliche und gute Erklärung!! Jetzt verstehe ich auch, weshalb es zu Farbschwankungen kommt.
Somit ist also anscheinend der Vorschlag vom Buch, nämlich Rasterflächen zu verwenden, nicht wirklich brauchbar.
  View user's profile Private Nachricht senden
druckschlampe

Dabei seit: 26.07.2005
Ort: Hamburg/SH/DK
Alter: 41
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 26.06.2006 22:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

girlscout...zeige mich erfreut,dass meine simplen worte dich erhellen.....zeigt deine aufnahmefähigkeit.wenn du mehr wissen willst.....dann schaue ins nicht so ganz prozessstandardoffestfreudige schweizerland...die schweizer sind präzise,aber verlassen sich auch nicht zu sehr auf das messen im druckprozess....sie schenken der empfindlichen graubalance (cmy)ihr auge......es verdeutlicht ganz gut die problematik um die es geht....ohne viel messen sehen wohin die reise geht...oder googeln........lesen könntest du den teschner oder kipphan..........hmmmm techkon hat tolle broschüren die auf wenigen seiten erläutern worum es geht........viele hersteller werden geiziger was broschüren angeht........kann techkon(pdf auf homepage) empfehlen,obwohl ich nicht damit arbeite.........experten hin und her...und scheiss auf trends.....ursache und wirkung haben immer ihre gültigkeit...und die erfahrung um das können damit ungehen zu können....good luck aus hh
  View user's profile Private Nachricht senden
girlscout
Threadersteller

Dabei seit: 23.06.2006
Ort: Österreich
Alter: -
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 27.06.2006 22:05
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@druckschlampe: Okay, Danke auch für diese Info. Übrigens, hab meine Prüfung heute erfolgreich hinter mich gebracht Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen InDesign Suchen/Ersetzen ... Text durch Grafik ersetzen
Kann ich Offsetdruck ersetzen?
Farben ersetzen
[QXP] Durch Sonderfarbe ersetzen
Farben in Illustrator ersetzen?
[IndesignCS]Suchen und Ersetzen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.