mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Fr 09.12.2016 11:01 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Problem bei Umwandlung in CMYK vom 17.03.2004


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print -> Problem bei Umwandlung in CMYK
Autor Nachricht
HotSpot
Threadersteller

Dabei seit: 10.01.2004
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.03.2004 01:34
Titel

Problem bei Umwandlung in CMYK

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ich habe eine Visitenkarte gemacht und als PNG und TIF gespeichert. Dann habe ich mich mal an der Umwandlung in CMYK versucht mit Photoshop.

Leider kenne ich mich mit Print/CMYK nicht im geringsten aus. Das einzige was ich also gemacht habe ist, die Datei in Photoshop zu laden und dann "Bild > Modus > CMYK Farbe" zu klicken und das Bild dann gespeichert. Wenn ich es dann mit der Windows Bildanzeige anschaue sieht es anders aus als es soll. Au weia!

Wenn ich es wieder mit Photoshop öffne sieht es so aus wie es sein soll. Was mache ich da falsch? Menno!




Zuletzt bearbeitet von HotSpot am Mi 17.03.2004 02:34, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.03.2004 06:37
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Dein Grundfehler ist schon, dass Du Deine Visitenkarte in Photoshop aufbaust. Auch wenn Photoshop mittlerweile über einige Textfunktionen verfügt, sollte man solche Aufgaben mit einem Grafik- oder Satzprogramm (Freehand, Illustrator, CorelDraw, Quark, InDesign) machen. Bei Deiner Sicherung als PNG (für den Druck total ungeeignet) oder TIFF werden Deine Schriften in Pixeln aufgelöst, was sich im Druck qualitativ negativ bemerkt macht.

Ein weiterer Aspekt ist die Wahl Deines Farbraums. Gedruckt wird in CMYK. Der CMYK-Farbraum ist gegenüber dem RGB-Farbraum deutlich kleiner. Deshalb solltest Du Dir zur Gestaltung gezielt CMYK-Farben heraussuchen und von Anfang an mit CMYK-Farben arbeiten. Ideal für die Arbeit mit CMYK-Farben wäre natürlich eine gedruckte Euroskala (ein Buch in dem die CMYK-Farben gedruckt sind). Ansonsten musst Du Dich bei der Auswahl der Farben auf die Monitordarstellung verlassen.

Da Du hier schon einige Fragen zum Thema "Druck" gestellt hast, möchte ich Dir das Buch "DTP-Druckreif" von rororo empfehlen. Dort wirst Du eine Menge Antworten auf Deine Fragen erhalten. Druck ist halt eine komplexe Materie.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
eyesee

Dabei seit: 15.11.2002
Ort: Würzburg
Alter: 35
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.03.2004 08:48
Titel

Re: Problem bei Umwandlung in CMYK

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Trademark hat geschrieben:
Wenn ich es dann mit der Windows Bildanzeige anschaue sieht es anders aus als es soll. Au weia!

Wenn ich es wieder mit Photoshop öffne sieht es so aus wie es sein soll. Was mache ich da falsch? Menno!


@ Trademark

das Problem ist in deinem Fall hauptsächlich die Windows Bildanzeige.
Ich verwende zwar kein Windows,aber wenn du sagst dass es im Photoshop richtig aussieht, wird deine "Windows Bildanzeige" kein CMYK unterstützen.
Zudem, wie Achim schon richtig erwähnte, verwende lieber ein Vektorprogramm, gerade bei einer Visitenkarte und lege das die Schriftfarbe als CMYK 0|0|0|100 an, dann gibts auch keine Probs.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jamesblond321

Dabei seit: 15.01.2003
Ort: Hannover
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.03.2004 08:51
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Es wäre auch ratsam Farbeinstellungen vorzunehmen. Dann sind die Unterschiede bei der Konvertiertung nicht so extrem. In Photoshop unter "bearbeiten -> Farbeinstellungen" die möglichkeiten sind dort sehr komplex, versuch einfach mal zu googlen, z.B. "Farbraumtransformation Photoshop" oder so.

Aber wie Achim schon sagte - Benutz lieber ein Satzprog.


Oder wenn ich mir den Entwurf so ansehe... geh lieber zu einem Profi und lass ihn gestalten. *zwinker* *zwinker* *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden
Account gelöscht


Ort: -
Alter: -
Verfasst Mi 17.03.2004 09:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Gedruckt wird in CMYK. Der CMYK-Farbraum ist gegenüber dem RGB-Farbraum deutlich kleiner. Deshalb solltest Du Dir zur Gestaltung gezielt CMYK-Farben heraussuchen und von Anfang an mit CMYK-Farben arbeiten.

Gruß

Achim


ist es nicht so, das du die farb/bildbearbeitung in rgb machst bevor du nach cmyk umwandelst?
 
Cassiopeia20

Dabei seit: 22.06.2003
Ort: nähe Ddorf
Alter: 33
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 17.03.2004 09:58
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Achim M. hat geschrieben:
Dein Grundfehler ist schon, dass Du Deine Visitenkarte in Photoshop aufbaust. Auch wenn Photoshop mittlerweile über einige Textfunktionen verfügt, sollte man solche Aufgaben mit einem Grafik- oder Satzprogramm (Freehand, Illustrator, CorelDraw, Quark, InDesign) machen. Bei Deiner Sicherung als PNG (für den Druck total ungeeignet) oder TIFF werden Deine Schriften in Pixeln aufgelöst, was sich im Druck qualitativ negativ bemerkt macht.

Ein weiterer Aspekt ist die Wahl Deines Farbraums. Gedruckt wird in CMYK. Der CMYK-Farbraum ist gegenüber dem RGB-Farbraum deutlich kleiner. Deshalb solltest Du Dir zur Gestaltung gezielt CMYK-Farben heraussuchen und von Anfang an mit CMYK-Farben arbeiten. Ideal für die Arbeit mit CMYK-Farben wäre natürlich eine gedruckte Euroskala (ein Buch in dem die CMYK-Farben gedruckt sind). Ansonsten musst Du Dich bei der Auswahl der Farben auf die Monitordarstellung verlassen.

Da Du hier schon einige Fragen zum Thema "Druck" gestellt hast, möchte ich Dir das Buch "DTP-Druckreif" von rororo empfehlen. Dort wirst Du eine Menge Antworten auf Deine Fragen erhalten. Druck ist halt eine komplexe Materie.

Gruß

Achim


da gibt es zwei bücher. eins mit und eins ohne CD-ROM...
das merkwürdige ist, daß das ohne CD-ROM teurer ist.
Beide von rororo....
Welches hast Du? Und was steht da ungefähr drin.
Bei Amazon steht leider keine Produktbeschreibung.
  View user's profile Private Nachricht senden
Achim M.

Dabei seit: 17.03.2003
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 17.03.2004 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

el_camaleon hat geschrieben:
ist es nicht so, das du die farb/bildbearbeitung in rgb machst bevor du nach cmyk umwandelst?


Ja, bei Bildbearbeitung schon. Aber hier geht es ja um Satzarbeiten.

Cassiopeia20 hat geschrieben:
da gibt es zwei bücher. eins mit und eins ohne CD-ROM...
das merkwürdige ist, daß das ohne CD-ROM teurer ist.
Beide von rororo....
Welches hast Du? Und was steht da ungefähr drin.
Bei Amazon steht leider keine Produktbeschreibung.


Die ältere Version enthielt eine CD. In der aktuelleren und verbesserten Version des Buches fehlt die CD-ROM. Dies hier ist die aktuelle Version. Wir benutzen das Buch bei uns an der Schule als Lehrbuch und ich finde, für den Preis kann man echt nicht meckern.

Gruß

Achim
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Problem mit RGB / CMYK Umwandlung
CMYK Umwandlung
Umwandlung in cmyk Wert
RGB Umwandlung in CMYK
CMYK-Umwandlung: Magenta wird Violett - WARUM?
Umwandlung in CMYK macht Probleme
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.