mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mi 07.12.2016 15:29 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Rechnung ohne UmsatzsteuerID ausstellen? vom 29.10.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> Rechnung ohne UmsatzsteuerID ausstellen?
Autor Nachricht
ArSeN
Threadersteller

Dabei seit: 29.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst So 29.10.2006 20:23
Titel

Rechnung ohne UmsatzsteuerID ausstellen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallöchen liebes Forum!

Ich habe meinen ersten Freelancing-Auftrag hinter mir, und muss nun eine Rechnung schreiben. Ich habe mich dafür auch beim Finanzamt angemeldet, aber ich denke das ich unter dem Freibetrag bleibe und daher keine Umsatzsteuer zahlen muss. Mein Problem ist jetzt aber: Der Monat ist fast vorbei, und am 1.11. soll die 1. Rechnung gestellt werden. Problem ist nur, dass das Finanzamt mir bis dato noch nicht geantwortet hab, ich ergo noch keine Ust-Id. habe.

Jetzt die Frage: Muss ich warten, bis die da is, weil ich sonst keine Rechnung stellen darf, oder kann ich sowas hinschreiben wie "Wird nachgereicht"?

Wäre schön wenn mir da jemand weiterhelfen könnte, danke schonmal.
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 30.10.2006 01:08
Titel

Re: Rechnung ohne UmsatzsteuerID ausstellen?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ArSeN hat geschrieben:
Hallöchen liebes Forum!

Ich habe meinen ersten Freelancing-Auftrag hinter mir, und muss nun eine Rechnung schreiben. Ich habe mich dafür auch beim Finanzamt angemeldet, aber ich denke das ich unter dem Freibetrag bleibe und daher keine Umsatzsteuer zahlen muss.


Wenn Du auf der Rechnung die Umsatzsteuer ausweist, musst Du sie natürlich auch ans Finanzamt abführen.

Zitat:
Mein Problem ist jetzt aber: Der Monat ist fast vorbei, und am 1.11. soll die 1. Rechnung gestellt werden. Problem ist nur, dass das Finanzamt mir bis dato noch nicht geantwortet hab, ich ergo noch keine Ust-Id. habe.


Eine Umsatzsteueridentifikationsnummer brauchst Du für Geschäfte innerhalb des EU-Binnenmarktes - sitzt Dein Auftraggeber im europäischen Ausland? Vermutlich fehlt Dir die ganz normale Steuernummer. Wann hast Du die denn beantragt?

Zitat:
Jetzt die Frage: Muss ich warten, bis die da is, weil ich sonst keine Rechnung stellen darf, oder kann ich sowas hinschreiben wie "Wird nachgereicht"?


Im Zweifelsfall wird Dein Auftraggeber keine Rechnung ohne Steuernummer annehmen, also ruf' beim FA an und frage nach, wann Deine Steuernumer kommt. Weise darauf hin, dass Du eine Rechnung schreiben musst.

c_writer
 
Anzeige
Anzeige
aUDIOfREAK

Dabei seit: 04.04.2002
Ort: Ansbach
Alter: 36
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.10.2006 06:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

eine UST-ID brauchst du nicht zwingend. innerhalb deutschlands ist die normale steuernummer ausreichend. ust-id brauchst du wie c_writer schon richtig gesagt hast nur, wenn du geschäfte im europäischen ausland tätigst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ArSeN
Threadersteller

Dabei seit: 29.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mo 30.10.2006 14:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo nochmal!

Danke für Eure Antworten. Ich dachte Steuernummer und Ust-Id ist das Selbe, aber dann wohl offensichtlich nicht. Mein Autraggeber sitzt in Deutschland. Beim Finanzamt werde ich gleich mal nachhaken, aber weiß denn jemand ob das jetzt irgendwie mit Bußen verbunden ist oderso, wenn man sie vorerst nicht angibt?

Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mo 30.10.2006 14:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ArSeN hat geschrieben:
Hallo nochmal!

Danke für Eure Antworten. Ich dachte Steuernummer und Ust-Id ist das Selbe, aber dann wohl offensichtlich nicht.


Nein, das sind zwei verschiedene.

Zitat:
Mein Autraggeber sitzt in Deutschland. Beim Finanzamt werde ich gleich mal nachhaken, aber weiß denn jemand ob das jetzt irgendwie mit Bußen verbunden ist oderso, wenn man sie vorerst nicht angibt?


Die Sache ist die: Wenn Du auf die Kleinunternehmerregelung verzichtet hast und auf Deiner Rechnung Umsatzsteuer ausweist (aus Deiner Frage geht das nicht hervor), musst Du die auch beim Finanzamt anmelden (Umsatzsteuervoranmeldung) und dorthin überweisen. Das geht aber gar nicht ohne Steuernummer.

Und ob Dein Aufftraggeber eine Rechnung akzeptiert, auf die Steuernummer fehlt, ist auch die Frage. Kann sein, kann auch nicht sein.

c_writer


Zuletzt bearbeitet von am Mo 30.10.2006 14:52, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
ArSeN
Threadersteller

Dabei seit: 29.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 31.10.2006 17:50
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Hallo!

Ich hab leider grad erst wieder reingeschaut. Also ich habe die Kleinunternehmerreglung in Anspruch genommen, und muss keine Umsatzsteuer vorzahlen, die Dame im FA erklärte mir das so, dass ich auch wenn ich unter dem Freibetrag bleibe zwar eine Steuererklärung machen muss, aber dann eben einen Bescheid über Null Euro erhalte. Mit meinem Auftraggeber hab ich schon geredet, und für Ihn ist es ok wenn ich die Steuernummer nachreiche.

Wenn ich das richtig verstanden hab heißt es aber, solange mein Auftraggeber damit einverstanden ist, tue ich nichts illegales? oder doch?

Gruß
  View user's profile Private Nachricht senden
c_writer
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Di 31.10.2006 18:01
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ArSeN hat geschrieben:
Hallo!

Ich hab leider grad erst wieder reingeschaut. Also ich habe die Kleinunternehmerreglung in Anspruch genommen, und muss keine Umsatzsteuer vorzahlen, die Dame im FA erklärte mir das so, dass ich auch wenn ich unter dem Freibetrag bleibe zwar eine Steuererklärung machen muss, aber dann eben einen Bescheid über Null Euro erhalte.


Ja. Wobei die Steuererklärung nichts mit der Umsatzsteuer zu tun hat, sondern mit Deiner Einkommenssteuer.

Wenn Du da weniger verdienst als den Grundfreibetrag (7664,- Euro), zahlst Du keine. Erst darüber ist Einkommen zu versteuern.

Zitat:
Mit meinem Auftraggeber hab ich schon geredet, und für Ihn ist es ok wenn ich die Steuernummer nachreiche.

Wenn ich das richtig verstanden hab heißt es aber, solange mein Auftraggeber damit einverstanden ist, tue ich nichts illegales? oder doch?


Nö.

c_writer
 
ArSeN
Threadersteller

Dabei seit: 29.10.2006
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 03.11.2006 14:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Recht herzlichen Dank Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [Nebenerwerb] Rechnung ausstellen ? Bitte um Meinung!
Freiberuflich / Rechnungen ausstellen / Kleinunternehmer?
Rechnung
Rechnung als Freiberufler
Kleinunternehmertum Rechnung?
Rechnung schreiben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.