mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10.12.2016 18:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: arbeitszeugnis vom 12.01.2007


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere -> arbeitszeugnis
Autor Nachricht
Benutzer 6563
Account gelöscht Threadersteller


Ort: -

Verfasst Fr 12.01.2007 11:31
Titel

arbeitszeugnis

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hallo,

ich bin vor kurzem aus wirtschafltichen gründen (kann den scheiß nicht mehr hören) entlassen wurden. nun hab ich auch endlich mein arbeitszeugnis bekommen. ich hab da nicht so die ahnung von (es ist auch der erste arbeitgeber, ergo das erste arbeitszeugnis was ich je bekommen habe) aber ich weiß das man da viel falsch machen kann. ich denke es ist nicht so super klasse, nicht weil die mich in die pfanne hauen wollen, einfach nur weil die keine ahnung haben. ich habe gute arbeit geleistet und verdiene eine spitzenzeugnis (soll nicht eingebildet klingen). wo geh ich nun damit hin um es überprüfen zu lassen? (ich denke nämlich es sind ein, zwei formulierungen drin die echt scheiße sind, zumindest fragwürdig). arbeitsamt, ihk ??? und wie geht das, einfach vorbei fahren, vorher anrufen?

sollte ich es hier mal posten, brauche aber fundierte aussagen, auf die ich mich verlassen kann.

und gibt es einen zeitlichen rahmen, also in welchem zeitraum muss ich dagegen widerspruch einlegen, wann darf ich es nicht mehr?

wie immer, danke ich für jeden brauchbaren tipp.
 
le_phew

Dabei seit: 23.06.2006
Ort: ZH
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.01.2007 11:49
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

ich denke es würde helfen, wenn du es mal postest und auch gleich dazuschreibst mit welchen stellen du nicht zufrieden bist.

grundsätzlich würde ich darauf bestehen, dass am ende vom arbeitszeugnis vermerkt wird, dass es nicht codiert ist. das heisst, dass in den aussagen keine zweideutigen äusserungen zu suchen sind.
wenn du nicht wegen schlechter arbeit entlassen worden bist, muss natürlich auch das zeugnis entsprechend geschrieben werden und da hast du auch ein recht drauf, dass du ein gutes zeugnis erhälst.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
koi-sh

Dabei seit: 22.04.2005
Ort: muc
Alter: 52
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 12.01.2007 12:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

schau mal bitte in den Ähnliche Themen


Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis Korrektur
Formulierungen im Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis als Freiberufler?
Vorlage Arbeitszeugnis ???
Praktikum - Arbeitszeugnis


http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitszeugnis
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis
Arbeitszeugnis-ChefBehauptetTätigkeitNichtAufführenZuDürfen!
Arbeitszeugnis Korrektur
Formulierungen im Arbeitszeugnis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Beruf und Karriere


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.