mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Do 08.12.2016 05:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Urlaub einfach weg durch neugründung GmbH!! vom 05.10.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Recht -> Urlaub einfach weg durch neugründung GmbH!!
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Mischpult

Dabei seit: 19.11.2003
Ort: Bochum
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.10.2005 12:34
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@frank: wenn ich das da oben genau lese ist die GbR aufgeloest worden
und eine GmbH irgendwie angeschafft worden - hier gab es also anscheinden keine Wandlung

Sondern Firma A ist aufgeloest worden

und der Arbeitgeber besitzt seit neustem ne GmbH und war so freundlich alle aus der GbR wieder einzustellen

das duerfte nen Unterschied sein zu dem was Du da schreibst.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
frank

Dabei seit: 17.08.2004
Ort: Bremen
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.10.2005 13:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mischpult hat geschrieben:
@frank: wenn ich das da oben genau lese ist die GbR aufgeloest worden
und eine GmbH irgendwie angeschafft worden - hier gab es also anscheinden keine Wandlung

Sondern Firma A ist aufgeloest worden

und der Arbeitgeber besitzt seit neustem ne GmbH und war so freundlich alle aus der GbR wieder einzustellen

das duerfte nen Unterschied sein zu dem was Du da schreibst.


Nein, das ist arbeitsrechtlich so nicht möglich.
Die einzige Ausnahme ist wirklich nur der vorherige Aufhebungsvertrag
mit der GbR und Verzicht auf alle deine Rechte und dir zustehenden Ansprüchen.
Wenn du da natürlich mit deiner Kündigung einverstanden bist, dann hast du
schon schlechtere Karten...

Auch mit solchen Tricks von wegen "...unterschreiben Sie mal links die
Aufhebung ihres Arbeitsverhältnisses mit der GbR und danach rechts den
neuen Arbeitsvertrag mit der neugegründeten GmbH" kommen diese Firmen
arbeitsrechtlich nicht durch. So ein klein wenig Sozialstaat haben wir ja noch.

Da es hier auch nicht so ganz klar ist wie die Chose denn nun wirklich ablief,
war mein Vorschlag ja auch vorab ein Gespräch mit einem Anwalt für Arbeitsrecht.

PS.: Ich kenn das Thema mit der Umwandlung von Einzelfirma in GmbH aus
eigener Erfahrung. Speziell auch das Personalthema dabei.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
yvee
Threadersteller

Dabei seit: 04.05.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 05.10.2005 14:25
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

@ alle und frank!..unterschrieben habe ich nix..keine kündigung..nix. mein chef meinte mal so..ja wir simd damm bald ne gmbh..!..

wurde dann gekündigt..(habe aber keine unterlagen..) und "neu" eingestellt..habe aber noch keinen arbeitvertrag. das seit juli! sage das jeden tag..habe mir schon überlegt nimmer zu kommen aber dann hab ich schlechte karten da wir ein 2 mann betrieb sind.

er hat die vorrats gmbh des steuerberaters aufgekauft. das gilt rechtlich als neugründung soviel weiß ich schon.
bei nem steuerberater war ich schon - allerdings glaube ich daß er mir was falsches erzählt hat..kann nicht sein daß mein chef das so einfach bringen kann!

danke für eure hilfe..vielen dank!*
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.10.2005 14:35
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Eine Kündigung oder ein Aufhebungsvertrag bedarf immer der Schriftform. Wenn die nicht existiert, hast du von beiden Gesellschaften einen gültigen Arbeistvertrag mit den entsprechenden Rechten, z.B. Gehalt. Sei doch so gut und mach deinen Chef auf das Versäumnis aufmerksam. Dann wird sich auch die Sache mit dem Urlaub ganz schnell klären.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
yvee
Threadersteller

Dabei seit: 04.05.2005
Ort: Stuttgart
Alter: 36
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 05.10.2005 14:38
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

sicher habe ich mit ihm geprochen..er sagt das stimmt alles so. drum bin ich ja zum steuerberater gegangen der meiner meinung aber nicht kompetent war. werde zu einem anderen gehen!

hier noch was zur vorratsgesellschaft:

Vorratsgesellschaften vor dem Aus
Bundesgerichtshof erweitert Haftung der Erwerber einer GmbH

Für ganz eilige Firmengründer war es bisher üblich, statt der Gründung einer Kapitalgesellschaft eine bereits bestehende sogenannte Vorratsgesellschaft zu erwerben. Dabei handelt es sich um eine GmbH oder eine AG, die bereits im Handelsregister eingetragen ist, jedoch seit ihrer Gründung keinen aktiven Geschäftsbetrieb aufgenommen hat. Hauptgrund für diese Verfahrensweise:
Die persönliche Haftung der Gründungsgesellschafter und des Geschäftsführers zwischen der Gründung der Gesellschaft beim Notar und ihrer Eintragung in das Handelsregister soll vermieden werden. Dieser Verfahrensweise hat der Bundesgerichtshof (BGH) nun einen Riegel vorgeschoben. Durch Beschluß vom 9. Dezember 2002 (Aktenzeichen II ZB 12/02) stellte das Gericht den Erwerb einer Vorratsgesellschaft zur erstmaligen Aufnahme eines Geschäftsbetriebes der Neugründung einer Gesellschaft gleich.
  View user's profile Private Nachricht senden
Nimroy
Community Manager

Dabei seit: 26.05.2004
Ort: zwischen Köln und D'dorf
Alter: 38
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 05.10.2005 14:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Vorratsgesellschaft hin oder her: Du hast einen Arbeitsvertrag mit der GbR und der muss gekündigt werden.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
 
Ähnliche Themen Darf man statt "GmbH" auch "gmbh" schreiben?
Impressung Printprodukte einer GmbH
risikobegrenzung durch rechtsform LTD oder GMBH ?
GmbH ohne Angestellte - Erlaubt ?
Muss das Logo den Firmenname enthalten (GmbH)?
(Logo) Ist vollständiger Name, wenn GmbH angegeben, Pflicht?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Recht


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.