mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Mo 05.12.2016 11:40 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: [CSS] Entwicklungsgrundsätze? vom 23.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint -> [CSS] Entwicklungsgrundsätze?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 23.05.2006 22:19
Titel

[CSS] Entwicklungsgrundsätze?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Nach einer vielleicht berechtigten Kritik, nun die Kurzfassung:

Ist es eine legitime Haltung,wenn ich als Autor die jeweils
aktuellste CSS-Spezifikation verwende und bei den Lesern so
voraussetze,dass sie die entsprechend aktuellste Browserversion
nutzen?

In meinem Buch sind sehr viele Anmerkungen zu verschiedenen Regeln,
die von bestimmenten älteren Browsern nicht unterstützt werden. Deswegen frage ich
mich,ob es wirklich unabdingbar ist den Code so zu schreiben,dass er auch von
diesen Browserversionen korrekt gelesen werden kann.

Was meint Ihr dazu?

Thanks a lot.. :peter


Zuletzt bearbeitet von 213db am Mi 24.05.2006 00:13, insgesamt 3-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Webworker

Dabei seit: 14.08.2002
Ort: new world
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 23.05.2006 22:52
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja, das ganze hättest du auch in einen kurzen satz fassen können aber viel geschwafel drum rum tuts auch *zwinker*



css & co gibts auch schon eine ganze weile und selbst die profis unter uns haben damit erst rechts spät angefangen. von daher. warte am besten bis es css 4.0 gibt und lern es erst dann. *balla balla*


und das geld für deinen killerschinken hast du zum fenster rausgeschmissen. das wissen gibts auch günstiger oder sogar gratis.
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.05.2006 00:12
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Webworker hat geschrieben:
naja, das ganze hättest du auch in einen kurzen satz fassen können aber viel geschwafel drum rum tuts auch *zwinker*



css & co gibts auch schon eine ganze weile und selbst die profis unter uns haben damit erst rechts spät angefangen. von daher. warte am besten bis es css 4.0 gibt und lern es erst dann. *balla balla*


und das geld für deinen killerschinken hast du zum fenster rausgeschmissen. das wissen gibts auch günstiger oder sogar gratis.

So,ich hoffe dass die Kurzversion jetzt deinem Auffassungsvermögen angemessen ist.
Kannst du mir mal erklären,wieso du direkt sarkastisch wirst? Mir ist durchaus
bewusst,dass dem Thema Abwärtskompatibilität viel Aufmerksamkeit gebührt;
ich wollte jetzt lediglich wissen,ob es ne Todsünde wäre,darauf keinen großen
Wert zu legen. Hoffe,dass du da noch was konstruktives beisteuern kannst...
  View user's profile Private Nachricht senden
Webworker

Dabei seit: 14.08.2002
Ort: new world
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.05.2006 00:23
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hat nix mit verständnis zu tun! aber wieso schwer wenns auch einfach geht *ha ha*

naja todsünde sicher nicht!

ich nutz es, weil der code fein aussieht, die seite klein ist, alles über die css datei gestylt ist und auch der reine sreenreader seinen spaß daran hat.

und obwohl die meisten jetzt auf xhtm/css umgestellt haben gibt es noch sooo viele seiten die tables, font tags und co im qt zu hauf haben. nix gegen tables, richtig angewendet sind sie gut aber bei manchen seiten sieht der code für heutige maßstäbe schlimm aus! na ok, das ist jetzt nur meine meinung. andere sehen es sicher wieder anders.

und wegen dem buch, hab schon oft in der buchhandlung gestanden und mir überlegt so einen schinken zu kaufen. aber dann war mir das geld doch echt zu schade für soviel tra ra den ich auch gut und gerne im internet finde.

hab mir vor paar monaten mal das buch von "manuela hoffmann" geholt. nur das staubt hier voll ein, wird zeit das ich das mal durchschmöker. * Such, Fiffi, such! *
  View user's profile Private Nachricht senden
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.05.2006 01:02
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

naja,ich schreib immer ein paar zeilen zuviel.. *bäh*

Der Ansatz,der ganzen Inhaltstrennung mit XMLs und
CSS verfolgt,leuchtet mir völlig ein und ich finde ihn auch genial.
Ich will die professionelle Schiene fahren und deswegen auch die jeweils
aktuellste (und implementierte) Spezifikation nutzen,um von den damit
verbundenen Vorteilen zu profitieren. Damit nähme ich dann zwar in
Kauf,dass manche Nutzer den Inhalt nicht korrekt angezeigt bekommen,diese
Situation aber vermeiden können,indem sie sich ne passende Browserversion
zulegen (was früher oder später zwangsweise eh passiert). Oder ist das unverschämt von mir?

Hab eben auch die MGI-Links durchforstet und bin auch fündig geworden.
Diese Diskussionen (wie hier z.b.) stärken mich in meinem Vorhaben.

Ich versuche mir wo immer es geht Info-Materialien aus
dem Netz zu ziehen um Geld zu sparen,aber ich persönlich kann mich auf
ein Buch in meinem Schoß tausendmal besser konzentrieren,als auf ein
300-Seiten PDF-Dokument am Monitor. Und um ehrlich zu sein,ist mir
es mir die Investition in Fachliteratur (= Fachwissen) wert. Ganz gleich welcher Art.


Zuletzt bearbeitet von 213db am Mi 24.05.2006 02:15, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
ulmer_hocker
Account gelöscht


Ort: -

Verfasst Mi 24.05.2006 06:26
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Investition in Fachliteratur als Bestandteil einer professionellen Berufs/Tätigkeitsaufassung ist absolut lobenswert.
Der didaktische Wert eines Buches sollte auch in den Zeiten des WWW nicht unterschätzt werden. Wer in einer „Geiz ist Geil“-Mentalität versucht alles kostenlos aus dem Netz zu ziehen, der tut mir einfach nur leid.

Was die Berücksichtigung älterer Browserversionen angeht, so ist auf der einen Seite eine exakte Analyse der Zielgruppe notwendig, andererseits kann man sich an den Nutzerstatistiken orientieren.
Auch muss man ganz klar sagen das die momentan aktuellen Browserversionen seit längerem keine großen Sprünge gemacht haben, anders als vor ein paar Jahren.

Also:

1. Zielgruppenanalyse
2. Statistikauswertung
3. CSS-Konzeption

so ist die Reihenfolge
 
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 24.05.2006 12:19
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Danke Ulmer! Lächel

ulmer_hocker hat geschrieben:
Auch muss man ganz klar sagen das die momentan aktuellen Browserversionen seit längerem keine großen Sprünge gemacht haben, anders als vor ein paar Jahren.

Subsummiert ergibt auch viel kleines ein großes. Ich meinte jetzt vor allem den abgefcukten IE.
In Version 5/6.
Manche Pseudoklassen kennt er nicht; andere wiwderum akzeptiert er nur bei Hyperlink;
bei längeren verketteten Selektoren kann es passieren,dass er sie nicht korrekt
anwendet und stattdessen nur den letzten Teilselektor interepretiert...so kleinigkeiten
mein ich zum Beispiel. Auch in meinem Buch steht
Zitat:
Es sind die Kleinigkeiten,die einem das Leben schwer machen.


Anderes Thema: Hast du meine PN letztens bekommen?


Zuletzt bearbeitet von 213db am Mi 24.05.2006 12:19, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
joe

Dabei seit: 28.06.2005
Ort: berlin
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 24.05.2006 13:08
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Über die Eigenheiten des IE könnte man ja fast ein eigenes Buch schreiben *zwinker*

Ich denke, dass, falls du auf ehlend lange Ausführungen über Browserkompatibilität verzichten solltest, es gut wäre, wenn du Anmerkungen an den Stellen setzt, an denen es, z.B. mit dem IE, zu Schwierigkeiten kommen könnte.

Das Thema verliert nach dem IE 7 Release hoffentlich eh ein wenig an Bedeutung. Mindestens den XP-Nutzern wird der "Neue" dann per Win-Update aufs Auge gedrückt. Ich bin echt gespannt auf die Monate nach dem Release und den dann veröffentlichten Statistiken!

Kurz und Bündig: Ich würde die Kompatibilitätsprobleme auf jeden Fall ansprechen, aber sie nicht näher erläutern. Vielleicht könntest du Verweise auf Webseiten setzen, die sich mit IE-Hacks und -Problemlösung beschäftigen.
Umfangreicher wäre es natürlich mit einer Abhandlung des Themas, aber man muss sich nunmal Grenzen setzen. Sonst hört man irgendwann gar nicht mehr auf zu schreiben Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen [CSS] Button verrutsch im Firefox, CSS-Künstler gesucht
[CSS/PHP/Javascript] CSS-Menu a:active soll sichtbar sein
[Javascript][CSS] JavaScrip-Rollover-Bild in CSS-Dropdown
[CSS] suche ungewöhliche Navigationen auf CSS-Basis
[CSS] print.css soll Lightbox-Bilder drucken
CSS: Druck-CSS für Formularfelder, speziell <textarea>...
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Allgemeines - Nonprint


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.