mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 03.12.2016 15:13 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: VOB in mpeg konvertieren vom 19.05.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Produktion -> VOB in mpeg konvertieren
Autor Nachricht
xlive
Threadersteller

Dabei seit: 24.06.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Fr 19.05.2006 10:38
Titel

VOB in mpeg konvertieren

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hi,

bei der konvertierung(umbenennen) von VOB auf mpeg-dateien gehen mir unmengen an daten verloren. habe zwei VOB's mit 500 MB und 1 GB. bei der 500er VOB klappt die konvertierung, nachdem ich die mpeg in premiere encodiert habe, erhalte ich eine WMV mit 35 MB, bei der 1 GB-datei gehen mir 20 min film verloren, in premiere hat der film nur 15 sec und die WMV hat nur schlappe 2.1 MB. kann ja eigentlich nicht sein.
wo sind die restliche daten geblieben?

grüße xlive


Zuletzt bearbeitet von xlive am Fr 19.05.2006 10:42, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
cleaner
Moderator

Dabei seit: 22.01.2003
Ort: CASSELFORNIA
Alter: 42
Geschlecht: Männlich
Verfasst Fr 19.05.2006 11:00
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

robertlechner hat geschrieben:
Möglichkeit 1:
- Deine Videos liegen in einzelnen VOBs (weil Du sie z.B. in eingene Spuren gelegt hast).
- Dann einfach das VOB auf die Platte kopieren und damit weiterarbeiten. Es beinhaltet ja unter anderem auch das MPEG-2 File (nebst Audio und Subtitles, aber die sind ja derweil nicht relevant). Möglicherweise musst Du die Dateiendung auf MPG ändern.

Die feine Art ist das nicht, aber wer nicht auf illegale Programme zurückgreifen will, kann so weiterarbeiten. Die Programme ermöglichen einem für gewöhnlich jedoch auch auszwählen, was denn nun eigentlich aus dem VOB extrahiert werden soll.

Möglichkeit 2:

Dein VOB beeinhaltet allerhand Clips, die nahtlos ineinander übergehen. Methode 1 funktioniert hier nicht, weil du vorher den Clip extrahieren musst. Tools wie MPEG Streamclip helfen beim extrahieren des Clips (via Demuxing to M2V z.B.)


wenn Du die suchfunktion bedienst, kommst Du auf einige beiträge zu diesem thema. das mit dem umbenennen kannst Du auf jeden fall haken !
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
 
Ähnliche Themen VOB vs. mpeg und der kammeffekt
Konvertieren: IFO, VOB > MP4
Gif in Mpeg konvertieren
AVI in MPEG konvertieren? Premiere irritiert.
[Konvertieren] Apple QT in MPEG oder AVI "simpel"
3,7 GB VOB => unter 2 GB bringen!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
MGi Foren-Übersicht -> Produktion


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.