mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 06.12.2016 23:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: trickiges T-Shirt Design vom 07.11.2006


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print -> trickiges T-Shirt Design
Seite: Zurück  1, 2
Autor Nachricht
Lavinia

Dabei seit: 09.01.2006
Ort: Groß-Umstadt
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 08.11.2006 15:36
Titel

Re: trickiges T-Shirt Design

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

addae hat geschrieben:
T-Shirt
  View user's profile Private Nachricht senden
addae
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: Halle (Saale)
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 08.11.2006 15:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

...Auflage...eher ist die Frage, was würde das für 100 T-Shirts, 50 LS und 50 Kapu´s kosten?

Ob sich das rechnet? Das hängt doch immer vom Betrachter ab. ich bezahle gerne etwas mehr für ausgefalleneres, schönes Design als für 08/15 vorne hinten Druck...
  View user's profile Private Nachricht senden
Anzeige
Anzeige
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Mi 08.11.2006 15:42
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Gibt ja auch nur eins.
  View user's profile Private Nachricht senden
addae
Threadersteller

Dabei seit: 07.11.2006
Ort: Halle (Saale)
Alter: -
Geschlecht: Männlich
Verfasst Do 09.11.2006 09:17
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

* Keine Ahnung... * ...verstehe ich nicht...
  View user's profile Private Nachricht senden
Asi Prollowski

Dabei seit: 30.09.2005
Ort: -
Alter: -
Geschlecht: -
Verfasst Do 09.11.2006 09:41
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Lassen wir den Rundrumdruck zunächst weg, ist das schon eine Superauflage für den Siebdruck. Bei 200 Teilen relativieren sich die Vorkosten (Filme, Siebe, ggf. Separation) recht schnell.

Theorie: Wenn das im Siebdruck auf fertige(!) Textilien ginge, dann bräuchtest Du immer noch für jedes eigene Textil (also T-Shirt in XL, Kappu in M, Longsleeve in XXL usw.) einen eigenen Siebsatz, damit Du mit dem Motiv auch rundherum kommst. Sonst fehlt beim XXL-Shirt was und ein S-Girlie ist zu klein. Ein A4-Motiv passt ja auch nicht auf eine Postkarte.

Die Randlos-Sachen werden auf Stoffbahnen bedruckt und dann danach zusammengenäht, aber auch da muss das Motiv dann passen.

Ein Bekannter von mir hat sich 500 Shirts mit eigenem Schnitt und "nur" in eigener Farbe eingefärbt machen lassen, die liegen immer noch locker 50% über einem qualitativ vergleichbaren Shirt aus dem Massensortiment des Großhandels. Und sie sind noch nicht bedruckt, wohlgemerkt.

In kleinen Auflagen kann man das eventuell über Siebdrucktransfer bzw. bedruckte Flexfolien machen. Da brauchst Du aber dann auch ein entsprechendes Shirt und eine entsprechend große Presse um das halbwegs (!) passgenau hinzukriegen.

Wenn es nur an einer Seite über die Naht geht, dann könnte das auch am normalen Karussell klappen, wahrscheinlich jedoch nicht mit jedem Textil. Müsste man sich dann genauer anschauen.
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Eure Softwaretipps zum optimalen Shirt Design
Shirt-Design für Plotter layoute..
T-Shirt Design und drucken lassen fragen ?
Blicke es nicht ! (Shirt-Design mit Illustrator CS4)
In Design Hilfe lässt sich nicht mehr aus In Design starten
Upgrade CS3 Design Premium auf CS 5.5. Design Standard
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: Zurück  1, 2
MGi Foren-Übersicht -> Tipps & Tricks für Print


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.