mediengestalter.info
FAQ :: Mitgliederliste :: MGi Team

Willkommen auf dem Portal für Mediengestalter

Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 04.12.2016 01:05 Benutzername: Passwort: Auto-Login

Thema: Zeugnis in Bewerbungsmappe integrieren? vom 08.11.2005


Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung -> Zeugnis in Bewerbungsmappe integrieren?
Seite: 1, 2  Weiter
Autor Nachricht
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.11.2005 00:04
Titel

Zeugnis in Bewerbungsmappe integrieren?

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey hey hey! Hmm...?!

ich habe zwecks bewerbung um einen ausbildungsplatz (mediengestalter / mediendesign (print bzw. non-print))
ein bewerbungsmappenkonzept ausgearbeitet. inhaltlich
und druckuntergrund (papioer)-technisch hab ich alles
überdacht und als äusserst akzeptabel befunden.
aber es gibt da ein problem was mir die
letzten zwei wochen kopfzerbrechen bereitet.

es handelt sich um ein querformat mit etwas gekürzter
DINA4-größe. die mappe enthält anschreiben,lebenslauf und die
referenzen...sie soll aber auch das zeugnis enthalten.
aufgrund der leicht modifizierten größe des format,
kann ich die zeugniskopie nicht miteinheften.
und genau hier liegt der hund begraben.

ich habe mir schon den kopf zerbrochen ohne ende
und bin zu folgendem gekommen:

Variante 1: Da es sich bei der Bewerbung nicht um eine solche handelt,
die sich strikt an die DIN hält,wäre es vielleicht annehmbar
das Zeugnis in hiquality einzuscannen,bildtechnisch etwas
aufzubereiten und anschließend auf eine größe herabzuskalieren,
die ein problemfreies lesen ermöglicht. (logischerweise so groß wie möglich)

Anmerkung: Es wäre machbar,mit der mappe anschließend in meine
ehemalige schule zu spazieren und mir von den sekretärinnen,
die normalerweise beglaubigte zeugniskopien erstellen, einen stempel
und eine unteschrift auf den ausdruck machen zu lassen.

Variante 2: Das Zeugnis in seperater Hülle der Postsendung beilegen. Das würde jedoch
das ganze konzept zunichte machen. (2-teilige bewerbung) und
das möchte ich wenn möglich vermeiden.

Variante 3: Ich fertige eine verkleinerte Zeugniskopie an und verfahre
damit so wie in der Anmerkung zu Variante 1 beschrieben.


desweiteren,wollte ich eure antwort zu folgender(/n)n frage(n) hören:
Guck rechts! Genügt das in der Mappe enthaltene Anschreiben mit individuell
auf das Unternehmen angepasstem "Mitteilungskopf"?
Beziehungsweise: Oder sollte noch eine zweite Version auf DIN A4-Größe beigelegt werden?

Ich würde mich tierisch freuen,wenn ihr euch meinem
problem annehmen könntet.


Bitte helft mir. Vielen Dank im voraus... :pete


Zuletzt bearbeitet von 213db am Di 08.11.2005 00:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
Bastiwelt

Dabei seit: 21.02.2004
Ort: Wiesbaden
Alter: 33
Geschlecht: Männlich
Verfasst Di 08.11.2005 00:40
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Mach es mit dem Zeugnis wie du möchtest und schreib dabei, dass eine beglaubigte Kopie nachgereicht werden kann. Das ist mehr als genug. Ich hatte es gar nicht dabei, sondern habe meinen Abi-Notenspiegel auf meine Bewerbungs-CD mit gepackt und gut.

Das Anschreiben würde ich extra dazu geben.
Und kleiner Tipp: Es ist das eigentlich wichtigste, weil wenn das Anschreiben schon schei*e ist, besteht keine Lust sich weiter mit dem Kandidaten zu befassen. Schneid es textlich genau auf die Firma zu. Keine Serienbrieffunktion, kein 08/15-Müll, keine Fehler.
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Anzeige
Anzeige
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.11.2005 01:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

basti,ich dank dir schonmal vielmals für
dein kommentar. das anschreiben würde
in jedem fall individuell auf das unternehmen
angefertigt werden. 08/15-müll und serienbriefe
kommen bei mir nich in die tüte. der text wird
ja so oder so in quark als textobjekt angelegt sein.
da werde ich dann für jedes unternehmen ein
individuelles anschreiben aufsetzen.

könntest du mal deinen
icqclient starten und connecten?
biiitte...



:pete


(
Zitat:
Zuletzt bearbeitet von Bastiwelt am Fr 31.02.2025 11:14, insgesamt 642-mal bearbeitet
<-- *ha ha* )[/quote]

Zuletzt bearbeitet von 213db am Di 08.11.2005 11:58, insgesamt 2-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.11.2005 11:57
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

hey jungs/määäädels!?...........62 Views und ein einziger Kommentar?? * grmbl * * grmbl * * grmbl * * grmbl * * grmbl * * grmbl * * grmbl * * grmbl * * grmbl *
  View user's profile Private Nachricht senden
ines

Dabei seit: 19.06.2002
Ort: -
Alter: 35
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.11.2005 12:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

Ok, kriegst noch einen.

Hatte mal die Idee meine Bewerbung als gehefteten Achtseiter zu verschicken. Hab das nach einem Gespräch mit einer Personalleiterin allerdings wieder verworfen. Die stehen nämlich gar nicht drauf, wenn die Bewerbungsunterlagen ein Format haben, dass nicht mit dem Standard-A4-Locher - zack - abgeheftet werden kann.

Außerdem müssen Zeugnisse zwar nicht unbedingt beglaubigt sein, aber das Originalformat sollten sie schon behalten. Ist immerhin ein offizielles Dokument und sollte unverändert mitversendet werden. Wer sagt mir denn, dass du nicht auch die Noten ein bißchen "digital aufbereitet" hast... *zwinker*
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Di 08.11.2005 23:20
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

jut. das reicht mir soweit.
ich werde das zeugnis einscannen,
digital aufbereiten und negativ skaliert mit
in die mappe drucken.

zusätzliche lege ich eine zeugniskopie,
sowie das anschreiben jeweils als
standard DIN A4-dokument bei.

ist es eigentlich relevant,dass
die a4-dokumente nicht geknickt
werden? (also einfach einmal mittig gefaltet)

cheers... :pete
  View user's profile Private Nachricht senden
way2hot

Dabei seit: 14.03.2004
Ort: Jüchen-Gierath
Alter: 34
Geschlecht: Männlich
Verfasst Mi 09.11.2005 08:43
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

213db hat geschrieben:
ist es eigentlich relevant,dass
die a4-dokumente nicht geknickt
werden? (also einfach einmal mittig gefaltet)


Mach's einfach nicht. Lächel
  View user's profile Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
213db
Threadersteller

Dabei seit: 20.09.2005
Ort: Nuremberg +/- 30km
Alter: 30
Geschlecht: Weiblich
Verfasst Mi 09.11.2005 22:06
Titel

Antworten mit Zitat Zum Seitenanfang

way2hot.de hat geschrieben:
213db hat geschrieben:
ist es eigentlich relevant,dass
die a4-dokumente nicht geknickt
werden? (also einfach einmal mittig gefaltet)


Mach's einfach nicht. Lächel


Erst Gehirn hochfahren und DANACH die Tastatur benutzen.Lächel


Zuletzt bearbeitet von 213db am Mi 09.11.2005 22:08, insgesamt 1-mal bearbeitet
  View user's profile Private Nachricht senden
 
Ähnliche Themen Zeugnis
Wohin mit dem Zeugnis?
Zeugnis
Zeugnis
schlechtes zeugnis
Zeugnis verschollen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Seite: 1, 2  Weiter
MGi Foren-Übersicht -> Ausbildung


Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.